Dialog Semiconductor starke Zahlen, schwacher Ausblick

Das Halbleiter-Unternehmen Dialog Semiconductor konnte erwartungsgemäß im zweiten Quartal 2010 einen kräftigen Umsatz- und Gewinnanstieg verbuchen. So wuchsen die Erlöse um 52,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 68,5 Millionen US-Dollar, die Vorab-Schätzungen hatten bei 69 Millionen Dollar gelegen.

Dar Ertrag des unternehmens konnte somit ebenfalls kräftig von 3,9 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal auf 12,0 Millionen US-Dollar im aktuellen Berichtszeitraum verdreifacht werden. Der Gewinn kletterte von 3,3 Millionen US-Dollar auf 11,2 Millionen US-Dollar bzw. von 7 US-Cent je Aktie auf 19 US-Cent je Aktie.

Der Ausblick auf die kommenden Quartale wurde ebenfalls gleich mitgeliefert..Dialaog Semiconductor geht von einer weiter starke Nachfrage für seine Produkte aus, was wohl nicht zuletzt der Kooperation mit Apple zu verdanken ist,  und erwartet für das dritte Quartal einen Umsatz zwischen 72 und 77 Millionen US-Dollar was nur noch einer sehr moderaten Steigerung entsprechen würde. Die Prognose für das Geschäftsjahr 2010 wurde bestätigt, wenn auch darauf verwiesen wurde, dass eine mögliche Angebotsknappheit bei Foundry- und Back-End-Prozessen den Umsatz und die Gewinne in naher Zukunft belasten könnte..

Alles in allem fielen die Zahlen somit so aus wie es von den meisten Marktteilnehmern erwartet worden ist. Die Phantasie könnte aber nun erst einmal raus sein aus der Aktie von Dialog Semiconductor. Wir rechnen nun eher mit nachgebenden Kursen, als mit weiteren Kurssteigerungen. Lesen Sie dazu auch unseren gestrigen Artikel! Besonders der Ausblick dürfte eher enttäuscht haben. Die Texas Instruments und IBM Zahlen sollten den Technologie Sektor ebenfalls heute belasten..

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Was ist los bei Dialog Semiconductor? | Investors Inside

Kommentar verfassen

Top