Vonovia Aktie – Das sieht gut aus!

Kräftiger Rückenwind durch zahlreiche Heraufstufungen namhafter Analystenhäuser und ein hoffnungsvoller Chart. So könnte man wohl die aktuelle Situation bei der Vonovia Aktie zusammenfassen…

Die Analysten von Morgan Stanley, JP Morgan, Deutsche Bank, Exane BNP, Kepler Cheuvreux, Barclays, Berenberg und Goldman Sachs haben sich offenbar zuletzt alle etwas intensiver mit der Vonovia Aktie beschäftigt und nahezu einhellig festgestellt, dass diese zu günstig bewertet sein dürfte. Nur Goldman Sachs spielt hier gerade den Skeptiker und vergibt ein Kursziel von 29,90 Euro. Alle anderen der genannten Geldhäuser sehen die Spanne für einen fairen Aktienkurs eher im Bereich zwischen 35,- und 40,- Euro. Ein Blick auf den Chart lässt auch mich erwarten, dass die Mehrzahl der Analysten hier richtig liegen dürfte.

Vonovia Aktie Chart Analyse

Zusammenfassend kann man mit Fokus auf den Aktienchart der Vonovia Aktie wohl feststellen, dass es hier verdammt nach Bodenbildung „riecht“. Es fehlt nicht mehr viel für den Impuls der die Aktie demnächst gen Norden schicken sollte. Lediglich ein Anstieg über 31,05 Euro wäre nötig um hier eine erste „Duftmarke“ der Bullen zu setzen. Ein weiterer Kursschub bis in den Bereich um die 31,75 Euro wäre dann wohl die direkte Folge aus einer solchen Bewegung. Damit wäre die Bodenbildung bei der Vonovia Aktie dann höchstwahrscheinlich auch abgeschlossen, woraus sich wiederum eine neue Chartformation (Cup and Handle) ergibt, die den Titel in den Bereich um die 33,- Euro führen kann.

Erst dort entscheidet sich dann ob die Trendwende endgültig geglückt ist. Ich meine aber die Chancen stehen nicht schlecht für ein solches Szenario, dass man im Hinterkopf behalten sollte. Insbesondere dann, wenn man in diesem Jahr größere Turbulenzen an den Aktienmärkten erwartet und noch auf der Suche nach einer risikoaversen Aktie ist.

Related posts

3 Comments

  1. Marcus said:

    Moin Lars,

    Ich bin derzeit komplett an der Seitenlinie, da ich einige Turbulenzen erwarte und Dax <10/11k dieses Jahr sehen. Hast du noch weitere risikoaverse Aktien im Blick außer die Rohstoffe?

    Grüße
    Marcus

    • Lars said:

      Hallo Marcus,

      gute Krisenaktien sind natürlich immer die weltweit agierenden Konsumgüter-Hersteller! Wobei ich hier gar nicht von einer möglichen Krise sprechen möchte sondern vielleicht eher mal ein kräftiges Durchschnaufen. Ich halte aber die Seitenlinie in Erwartung einer Korrektur nicht für den schlechtesten Platz… man schont die Nerven und kann sich ganz gemütlich überlegen welche Aktie man wo kaufen würde.

  2. Pingback: Kleine Presseschau vom 6. Februar 2017 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top