Trading Update Trina Solar, Suntech Power, Yingli Green, LDK Solar

Trina Solar gab bereits gestern Abend die Zahlen für das erste Quartal bekannt, und die konnten sich eigentlich sehen lassen. So erzielte das in Jiangsu ansässige Solarunternehmen einen Nettogewinn von 44,54 Millionen USD, nachdem im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch ein Minus von 10,96 Millionen USD ausgewiesen werden musste. Der Umsatz des ersten Quartals stieg im Vergleich zum Vorjahr um satte 155 Prozent auf 336,84 Millionen USD was aber im direkten Vergleich mit dem Vorquartal lediglich eine Steigerung um 7,5 Prozent bedeutete. Nach Angaben des Unternehmens, konnte der Umsatzanstieg besonders durch die starke Nachfrage aus Europa erzielt werden. Dies zeigt zum einen, dass die chinesischen Akteure immer mehr Marktanteile in Europa hinzugewinnen, und zum anderen wohl leider auch, dass deutsche Solarfirmen es trotz des schwachen Euros weiterhin schwer haben werden gegen die günstigen Module aus China zu konkurrieren. Auch wenn sich gestern die Begeisterung über diese Zahlen von Trina Solar in Grenzen hielt dürften zumindest die chinesischen Solarfirmen wie Suntech, Yingli, LDK Solar heute in den geänderten Umfeld davon profitieren können.

Related posts

4 Comments

  1. Anonymous said:

    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich würde mir seitens des jetzigen Managements einen Vertrauensbeweis wünschen (z.B. in Form von Aktienkauf).
    Wenn – wie jeder schreibt – S2M aktuell so günstig bewertet ist, warum kauft dann nicht der eigene Vorstand?
    Sollten Anfang Juni nicht die Ergebnisse von Deloitte vorliegen werde ich mich hier wohl verabschieden…
    Professionelle IR sehen anders aus!

    • Lars said:

      Das ist wohl war, da hat das Unternehmen noch was zu lernen…Solange aber die Kleinanleger sinnlos bei solchen Meldungen schmeißen kommt der Kurs auch nicht zur Ruhe. Solar Millennium ist eine meiner wenigen Langfristpositionen, ggf. lege ich nochmal nach.

  2. Anonymous said:

    Was sagst du aktuell zu S2M? Heute haben WiWo/ Utz wieder Alarm geschlagen…

    • Lars said:

      Utz Claassen ist ne Diva mit einem übergroßen Ego…das ist alles nur anwaltliches Geplänkel und hat nicht das Geringste mit dem unternehmen zu tun. Ich denke man hat sich gezofft und er hat hingeschmissen, das ist alles. Wichtig in dem Zusammenhang ist wohl lediglich diese Aussage: „Erkenntnisse über etwaige Fehlbilanzierungen, über die ein Wirtschaftsmagazin nach Claassen Rücktritt berichtet hatte, lägen Claassen dagegen nicht vor. Bilanzierungsfragen hätten bei der Entscheidung für seinen Rücktritt keine Rolle gespielt, betonte der Anwalt in seiner Erklärung“

Kommentar verfassen

Top