Solar Millennium- Gegendarstellung

Stellungnahme von Solar Millennium zur angeblichen Klage von Utz Claassen: Der Gesellschaft ist bislang keine Klage des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Professor Utz Claassen zugestellt worden. Der Aufsichtsrat sieht einer Klage mit Gelassenheit entgegen. Die von den Claassen-Anwälten am heutigen Tage verbreitete Pressemitteilung verfolgt ganz offensichtlich den Zweck, Druck auf die Gesellschaft auszuüben um erlangte Vermögensvorteile zu sichern. Die Pressemitteilung ist in entscheidenden Passagen sachlich falsch und insoweit geschäftsschädigend. Der Aufsichtsrat wird kurzfristig strafrechtliche und zivilrechtliche Maßnahmen gegen Herrn Prof. Claassen und seine Berater veranlassen….Was für ein Schmierentheater! Angeblich war im Arbeitsvertrag eine siebenstellige Summe für die Aufgabe der bisherigen Ämter vereinbart, die Utz Claassen nun nach nur zweieinhalb Monaten Amtszeit größtenteils einklagen will. Das wäre wirklich frech – vielleicht sollte man in dem Zusammenhang mal klären, in wie weit der Herr für sein Verhalten und dem damit verbundenen Schaden für das Unternehmen und die Aktionäre, haftbar gemacht werden kann. Der Kurs der Solar Millennium Aktie zieht in Frankfurt bereits wieder deutlich an an..

Related posts

2 Comments

  1. Pingback: Aus anderen Blogs | Kapitalmarktexperten.de

  2. Clever42 said:

    Warum unternimmt unsere Unternermehmensleitung nichts gegen diesen unrasierten Affen? Und warum haben diese Idioten diesen Neandwertaler überhaupt eingestellt?

Kommentar verfassen

Top