Q-Cells – das sieht nicht gut aus!

Sowohl von der Nachrichtenseite als auch aus charttechnischer Sicht gibt es heute mal wieder keine guten Nachrichten von der Q-Cells AG. Heute morgen berichtete die Mitteldeutsche Zeitung, dass sich der Solarzellenhersteller Q-Cells aus Bitterfeld-Wolfen wegen der rückläufigen Nachfrage nach Solarzellen vom Großteil seiner Leiharbeiter trennt. Alte Befürchtungen der Anleger kehren damit offenbar schnell wieder zurück. Die Auftragslage bei dem Konzern ist nach wie vor nicht unbedingt als stabil zu bezeichnen. Am 12. Mai will das Unternehmen die neuen Quartalszahlen vorlegen – Anleger trennen sich im Vorfeld heute von der Aktie, die mit einem Tiefstkurs von 2,58 Euro heute der letzten Unterstützung bedenklich nahe gekommen ist, bzw. diese kurzzeitig unterschritten hat. Wird diese nun deutlicher unterschritten dürfte die Aktie erst im Bereich um die 2,20,- Euro den nächsten Halt finden. Der gesamte Solarsektor bleibt angeschlagen. Auch die Gewinnwarnung von US Branchenprimus First Solar und die heutigen schlechten Nachrichten von Sunways dürften in den nächsten Tagen noch etwas nachhallen…

Related posts

Kommentar verfassen

Top