Freeport McMoRan – Ist Kupfer das neue Gold?

Anschließend an den Artikel von heute morgen zum Thema „Warum Gold (wahrscheinlich) erst einmal nicht weiter steigen kann„, möchte ich mit Ihnen heute ein paar weitere Beobachtungen teilen. Der Kupfersektor stellt aus meiner Sicht nun eine äusserst interessante Alternative zum Goldinvestment in den kommenden Wochen und Monaten dar…

Wie der Titel dieses Artikels schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um ein Investment bzw. eine Spekulation auf wieder steigende Kupfer-Preise. Die Gründe für diese Überlegungen möchte ich hier kurz darlegen. Denn Kupfer befindet sich seit langem in einem deutlichen Abwärtstrend, wobei zuletzt deutliche Tendenzen einer Bodenbildung in den verschiedenen Charts aus diesem Sektor zu erkennen sind. Hier zunächst der langfristige Kupfer Chart, ohne weiteren Kommentar:Kupfer-Preis -Entwicklung historisch

Zuletzt konnte sich Kupfer auf niedrigem Niveau stabilisieren und es gelang ein höheres Tief auszubilden. Aktuell kämpft Dr. Copper nun einmal mehr mit der hier eingezeichneten (roten) Abwärtstrend-Linie, die demnächst aber überwunden werden dürfte. Dann ist ein baldiger Test der wichtigen Hürde bei 222,- Dollar wahrscheinlich, wobei angesichts der aktuellen Marktstärke hier durchaus auch mit einem schnellen Ausbruch auf der Oberseite zu rechnen ist. Ein vorläufiges Ziel aus dieser möglichen Bewegung wäre dann der Test der oberen (grünen) Begrenzungslinie.

Auch einzelne Aktiencharts wie bspw. der von Freeport McMoRan deuten bereits seit längerem darauf hin, dass dieses Szenario immer wahrscheinlicher wird. Hier dürfte nun ein erneuter Anstieg bis auf 14,- Dollar bevorstehen, der dann letztlich in einem Ausbruch nach oben und oder Vollendung einer SKS-Formation, oder wahlweise Tassen-Formation münden kann. Diese Bewegung könnte die Aktie dann im späteren Verlauf sogar bis in den Bereich um die 24,- Dollar führen..!

Freeport mit zwei bullischen Setups

Abschließend zeige ich Ihnen noch einen Chart eines Kupfer Miner ETFs, den ich in diesem Zusammenhang ebenfalls sehr interessant finde:

Kupfer ETF vor dem Ausbruch?

COPX Copper Miner ETF

Insgesamt scheint sich die Stimmung für Kupfer oder auch Kupfer-Minen-Betreiber also offensichtlich deutlich aufzuhellen. Zumindest aus charttechnischer Sicht sieht das alles sehr gut aus! Ein rechtzeitiger Einstieg – bei überschaubarem Risiko – sollte sich mittelfristig für mutige Investoren und Spekulanten lohnen, während Gold in diesem Umfeld möglicherweise bis auf Weiteres die Hochstände gesehen hat!

Related posts

249 Comments

  1. Micha said:

    Moin, schaue mir eben in Ruhe die CoT Daten vom Freitag an. Aus aktuellen Anlass möchte ich darauf verweisen, dass insbesondere die Positionierungen der Large Specs und Commercials beim WTI, Natural Gas und Heizöl sehr sehr bearish erscheinen bzw besser gesagt wir uns wohl eher am oberen Ende der Bandbreite befinden. Hinter dem Hintergrund, das selbige jeweils Mitte/Ende Februar aus saisonaler Sicht ein Tief markieren, finde ich entsprechende Einstiege via ETFS anhand technischer Analyse sehr sexy.

    • Loenz said:

      Ich finde die Kupferpreisentwicklung gerade auch sehr sexy 😉

      Lars, bist du bei Fred. Olsen weiterhin positiv gestimmt?

      • Lars said:

        Guten Morgen Loenz,

        spannender geht es wohl kaum.. Kupfer auf Ausbruchsniveau (endlich) mit mustergültiger Formation und Freeport McMoRan heute mit (hoffentlich guten) Zahlen. Der Sektor ist heute „HOT“

        viele Grüße und viel Erfolg Euch allen!

      • Tom said:

        Guten Abend, hmm „Hoffentlich“ gute Zahlen ging nicht in Erfüllung ! Könnte wenn das bis zum wallstreet-closing so weitergeht mit dem abverkauf bei Freeport ein schlechtes Zeichen sein, im Sinne fehlsignal … leider sehe ich aktuell nur das Ergebnis das weit unter den Schätzungen lag! Hat jemand die Zahlen quergelsen ?!?! Grüße aus Indonesien 😉 bin aber nicht bei Freeport s Mine

      • Lars said:

        Hallo Tom und Micha,

        naja die Zahlen waren nicht besonders wobei der Umsatz gar nicht so schlecht war. Kupfer sieht immer noch gar gut aus, Gold ist heute schwach, was natürlich auch nochmal auf den Kurs drückt. Noch ist bei Freeport aus charttechnischer Sicht nicht viel passiert, ausser dass die Vorschusslorbeeren von gestern wieder dahin sind…

        viele Grüße zurück nach Indonesien 🙂 Da wäre ich jetzt auch gerne bei Minus 20 Grad hier…

      • Tom said:

        :))) ja Indonesien hört sich immer toll anFehler ! 30 grad Outside, in Office Klimaanlage auf 100% steifer Nacken und Erkältung sind dauerhaft vorhanden Paradies sieht anders aus ! Da geh ich lieber mir meinem wuffi bei -20 in den Wald ! Bin gerade aus Gold komplett raus und nutze eventuell retest 200er Marke um bei Freeport aufzustocken gegen Ende des Tages …

      • Lars said:

        🙂 Ja mit den Klimaanlagen haben sie es nicht so in Asien… immer unter 20 Grad Raumtemperatur und dann raus auf die Strasse und gegen die Hitzewand laufen kann schon etwas anstrengend für den mitteleuropäischen Organismus sein. Zum Glück habe ich aber auch keinen Wuffi der mich heute noch in den Wald zwingt, wo ich mir wahrscheinlich den Tod hole :-)) Ansich ist ja so ein Hund ne tolle Sache, wenn das Gassigehen nicht wäre…

        Schaut Euch doch Mal Gilead heute an…könnte was werden!

      • Micha said:

        Ach Mensch, ich drück euch echt die Daumen. Schaut euch aber bitte die CoT Daten an bzw befasst euch damit. Eigentlich ganz easy und extrem hilfreich!!! Ich hab keine Posi in Freeport bzw Kupfer, rate aber zu erhöhter Vorsicht. Gold ist kurz vor dem Trigger bei mir. Lediglich die Producer will ich etwas weniger Netto-Short sehen was ggf zeitnah möglich ist. Dieser Sektor ist mE deutlich mehr „hot“ als Kupfer was ich eher shorten würde. Good night

  2. Micha said:

    Moin, hab mir eben mal die CoT Daten angeschaut und lt meiner Ansicht sieht es momentan sehr nach weiter steigenden Preisen in Gold und einem fallenden Dollar aus. In Gold haben die Large Specs nur sehr geringe Long-Positionen verglichen mit den letzten Monaten. Die Commercial dagegen haben ihre Shorts in den letzten Wochen STARK reduziert, was tendenziell immer auf steigende Preise hindeutet. Im USD Index sehen wir selbiges Bild wie kürzlich bei Kupfer. Die Largs sind enorm long, sprich wenig Potential diese weiter auszubauen und die Comms sind extrem Short. Das deutet stark auf einen fallenden bzw schwachen Dollar hin. Lars ich glaube du könntest demnach recht behalten. Ich werde mir demnach dieser Tage mal die Miner genauer anschauen. Es gilt jedoch zu beachten, dass auch diese Daten keine 100%ige Trefferquote versprechen und gerade kurzfristig keinerlei Aussagekraft haben. Hier geht es um mittel- bis langfristige Bewegungen bzw deren Vorhersage. Freitag sah doch deutlich besser aus als gedacht und das Setup vom S&P ist schon recht nett. Bin im übrigen seit Freitag in Sierra Wireless drin, fande die Absicherung mit 50er und 200er als Unterstützung nahe dem Kurs recht interessant. Schönes We!

    Im übrigen deutet Kakao auch stark auf steigende Preise hin.

    • Lars said:

      Hi Micha,

      Sierra sieht jetzt wirklich gut aus. Man könnte meinen das ist der typische Verlauf vor einem Ausbruch nach oben. Erst alle schocken mit einem schwachen Tag und dann doch rauf…

      viele Grüße
      Lars

      • Micha said:

        Hi Lars, könnte gut sein nur hat es mich knapp ausgestoppt zuvor. LVLT arbeitet auch gerade am big pintere breakout, Schlusskurse über 60 wären sehr nice. Sitzen gerade in Ireland am Flughafen fest, da unser Flieger gestrichen wurde und der nächste 6 Stunden später geht. :/ Gold sieht gut aus, mir fehlt aber trotzdem noch die sinnvolle Base zum Einstieg. Hochschild Mining heute +10,…%
        VG aus Shannon

      • Lars said:

        Ohje 6 Stunden … das ist übel! Ich drück Dir die Daumen dass Du heute noch nach Hause kommst 🙂

        Gold sieht weiter gut aus, auch wenn es etwas schleppend läuft. Grundsätzlich bleibe ich aber bei meiner Meinung das Gold jetzt was gehen könnten und der Dollar weiter schwächelt. Man darf auch gespannt sein ob auch im Finanzsektor die Ernüchterung nach der Amtseinführung Trumps weiter einsetzt. Der Markt zeigt nun erste Anzeichen von Schwäche, was wiederum gut für Gold sein könnte!

        „Hochschild Mining heute +10,…%“ Was Du immer für Aktien ausgräbst 🙂 faszinierend. By the way… Kennst Du eigentlich Sibanye Gold?

        viele Grüße und gutes Heimkommen!

      • Micha said:

        Joa, dafür habe ich morgen frei. 🙂 Übernachte mit meiner Freundin in Berlin, da wir lt Plan um 1 dort landen und dann fährt nichts mehr. Hoffe die Kosten übernimmt Ryanair, aber sieht denke gut aus. 😉
        Hochschild wollte ich damals bei ~150 kaufen, habe ich aber verpasst. BABA wirkt aktuell wieder interessant. Schaue mir gerade Videos zu den CoT Daten an. 😀 hab ja viiieel Zeit

  3. Tom said:

    Hallöle zusammen, etwas ruhig um Kupfer und Freeport geworden. Seit ihr alle rausgegangen?!? In meinen Augen ist nach wie vor einiges nach oben Luft! Bin aber sehr auf den cot-Report diese Woche gespannt! Schönes we !

    • Micha said:

      Hallo Tom, um dich nicht zu vergessen… die Kupfer CoT Daten deuten nach wie vor auf fallende Kurse. Die Comms haben ihre ohnehin schon starten Shorts ausgebaut während Managed Money also die Largs ihre Longs nochmal im Vgl zur Vorwoche stark ausgebaut haben und damit weiterhin auf extremen Niveau sind. Ich würde daher auf fallende Kurse tippen bzw bestenfalls neutral aufgrund des Dollars. Sollte dieser ernsthaft Schwäche zeigen, profitieren die Rohstoffe natürlich sehr davon. Trotzdem würde ich eher im Gold und Silber nach Möglichkeiten suchen als in Kupfer. Ich denke der 20. wird ggf wirklich die Wende und man sollte zuvor interessante Bereiche und Werte parat haben.

    • Lars said:

      Hallo Tom und Micha,

      also ich richte mich da gerade eher nach dem Chart und der deutet ziemlich klar auf eine Cup and Handle Formation hin. Viel fehlt da nicht mehr für einen weiteren Ausbruch nach oben. Und dann sollte auch bei den Kupferwerten wieder ordentlich Musik reinkommen. Freeport ist ja am Freitag nochmal kräftig abgetaucht und hat wegen der Nachrichten aus Indonesien kurzzeitig deutlich verloren. Am Ende des Tages war alles wieder gut. Auch hier sehe ich eher eine Cup and handle Formation in der Entstehung. Die nächste Woche wird also megaspannend…

      Vielen Dank Micha für das regelmäßige Update der COT-Daten insbesondere was aktuell den Gold- und Kupferpreis anbelangt. Die Aussagen solcher Reports können ja auch immer unterschiedlich gedeutet werden. Ich würde hier immer auch die Möglichkeit mit einbeziehen dass die breite Masse falsch liegt 😉 Aber Freeport ist eben ein Wert mit dem man alles gleichzeitig spielen kann, Gold, Öl, Gold, US-Dollar… und der Chart sieht richtig gut aus!

      Euch allen erst einmal ein schönes Wochenende!
      viele Grüße
      Lars

      • Micha said:

        Hallo Lars, das hat m.E. nichts mit der breiten Masse zu tun? Die Largs bewegen den Preis und die Comms, die generell per Definition hedgen müssen und dies auch idR ohne Absicht auf Gewinne tun, sind m.E. ein 1a Indikator insofern deren Netto-Shorts Extreme erreichen. Wenn der Preis fällt und selbige Teilnehmer sind nur noch in Summe minimal Short, sprich hier besteht keine Sicherheit (Hedge) mehr auf fallende Preise, dann kann dieser quasi fast nur steigen. Entweder platzen die Produzenten sonst oder der Preis muss zwangsläufig im Produkt nach oben angepasst werden. Genau das scheint aktuell beim Kakao zu passieren, frag Andrea mal. 😉 VG

  4. Micha said:

    Danke Harry, bei Kupfer hat im übrigen lt gestrigen CoT Daten genau das begonnen was ich vermutet hatte und daher auch der Preissturz beim Kupfer in den letzten Tagen. Die Large Specs haben ihre utopisch großes Netto-Long-Positionen deutlich reduziert und die Commercials ihre gegenteiligen Netto-Shorts, genau so verhält sich auch der Kupferpreis. Interessant ist auch Erdgas und Öl, sieht auch bearish aus. USD und Gold indessen tendenziell Boden-/Topbildung nahe, aber das kann noch bisschen dauern. Ich kann allen wirklich nur empfehlen sich damit intensiver auseinanderzusetzen. Indizes im übrigen lt. meiner Deutung weiterhin eher bullish.

    • Lars said:

      Lieber Micha,

      offensichtlich hattest Du mit Deinen warnenden Worten zum Kupfer recht 🙂 Bei Gold kommen nun die richtig spannenden Tage. Und Öl hat aus charttechnischer Sicht ebenfalls noch Luft nach oben… Ich habe mir gerade mal wieder ganz fasziniert die Tesla Aktie angesehen…!?!
      Vielen Dank auch an Dich für die rege Teilnahme hier im Diskussion-Bereich und die immer wieder sehr aufschlussreichen Beiträge und Beobachtungen. Das kann man eigentlich nicht oft genug erwähnen! Denn ein solcher Blog lebt genau davon und nicht nur von meinem Geschreibsel 😉

      Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen guten Rutsch in ein erfolgreiches, gesundes und glückliches Neues Jahr!

      viele liebe Grüße
      Lars

      • Micha said:

        Lieber Lars, erstmal danke für die lieben Worte. Kupfer war schon recht offensichtlich, die Positionen der Lage Specs sowie Producer sind eben auf Extremwerten wie nie zuvor, das muss zwangsläufig korrigiert werden. Frage ist immer nur wann und wie stark/schnell. Ich habe aber auch mehr als oft Unrecht, glücklicherweise hat sich mein Risikomanagement jedoch sehr verbessert. Bin jetzt bei Nordex drin und warte momentan z.B. noch auf Novo Nordisk NVO und Arista Networks ANET. Bin sehr gespannt auf deinen Ausblick auf 2017. Gold sehe ich aktuell ziemlich neutral analog zu den CoT Daten. Wir haben seit langen den 20er von unten getestet bei ~1.150 USD und jetzt wird sich zeitnah entscheiden ob wir eine größere Gegenbewegung gen 1.200 USD sehen, was trotzdem alles noch bearish ist oder vlt doch bei weiterer Dollarstärke das alte Tief ansteuern. Ich hoffe, dass wir alle gut ins neue Jahr kommen und uns auch in 2017 weiterhin auf sachlicher Ebene austauschen. Meinungen sind eben häufig verschieden. 😉 Viele Grüße aus DD

  5. Stephen said:

    Fred Olsen war ja wohl ein richtiger Volltreffer zu Weihnachten Lars 😉 Glückwunsch!
    Hatte leider den Einstieg verpasst….
    Frohes Fest!
    Gruß Stephen

    • Lars said:

      Hallo Stephen,

      heute wird erst einmal wieder konsolidiert bei Fred Olsen. Öl wird aus meiner Sicht auch eines der spannenderen Themen im kommenden Jahr. Ich bin also durchaus gespannt wie weit die aktuelle Erholung der Service Unternehmen im nächsten Jahr laufen kann. Genügend Platzt nach oben wäre ja eigentlich 😉

      viele Grüße
      Lars

  6. Micha said:

    Hi Lars, nochmal zum Thema Nachhaltigkeit der aktuellen Rallye. Ich denke, dass gerade im DAX, MDAX etc. die Bewegung nachhaltig sein wird. Der letzte groß Schub kam analog zur Bewegung EUR/USD und seit dessen Konsolidierung haben wir auch selbige in den Indizes gehabt. Nun bricht dieser aus in bspw. MDAX erklimmt ein neues ATH (Zufall?). Zudem ist das Euwax-Sentiment sehr negativ (https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/wertpapiere-und-maerkte/euwax-sentiment/), was auch für weiter steigende Kurse spricht. Als es Ende 15 super bullish war, ist der Markt sagenhaft abgeschmiert. Vielen denken aktuell noch wir können nur korrigieren, shorten den Markt und müssen eindecken was die Kurse zusätzlich befeuert. Angst habe ich erst, wenn wir wie damals kurz vor dem ATH nur noch Sachen hören wie bspw. die Kurse können nur steigen, DAX 20.000, Aktien sind alternativlos, blabla. In den USA hatte ich kürzlich eher Bedenken, da hier der Fear & Gread Index bei 86 stand und somit extremst bullish war (daher auch Sell SVXY), doch selbst dieses Niveau konnte mittlerweile leicht abgebaut werden ohne nennenswert zu korrigieren.
    Heute mal unbedingt Arista Networks (ANET) beobachten. 😉 Lese auch gerade, dass sich bei Bilfinger die Hedgefonds aus ihren Leerverkaufspositionen verabschieden. 😀
    VG
    Micha

    • Lars said:

      Halo Micha,

      ich bin mir da noch nicht so ganz sicher und man muss nun sehr genau beobachten was in den nächsten 3-4 Wochen „unter der Haube“ abgeht. Ich rechne mit einer erhöhten Volatilität. Wohin diese dann führen wird, wage ich allerdings noch nicht zu beurteilen. Dennoch gibt es aus meiner Sicht viele Argumente gegen weiter massiv steigende Kurse, auch wenn noch ein finaler Schub bevorstehen könnte. Wenn die US Märkte dann korrigieren wird das am DAX auch nicht spurlos vorüber gehen!

      Zum EUR/USD kann ich mir eventuell einen schnellen finalen Rutsch vorstellen um die Parität „erfüllt“ zu haben – muss aber nicht! Genauso wahrscheinlich ist für mich hier ein Fehlsignal und wenn das kommt wird es extrem viele Spekulanten auf dem falschen Fuss erwischen. Insbesondere der Rohstoffmarkt (Gold/Silber) müsste dann rocken. Dem Dax wird auch das nicht guttun insbesondere den Exportwerten….und ich bin mir sicher dass Trump nicht an einem Dollar interessiert ist der dauerhaft so stark ist!

      Ich warte jetzt erst einmal geduldig auf den Neujahreseffekt und werde mich dann in den ersten zwei Januar Wochen neu positionieren. Jetzt ist erstmal Weihnachten und ich freue mich wirklich auf ein paar börsenfreie Tage. War irgendwie anstrengend in letzter Zeit! Ich wünsche allen Mitlesern und fleißigen Kommentatoren ein wunderschönes und erholsames Fest im Kreise Eurer Lieben. Lasst es Euch ein paar Tage richtig gut gehen, esst und trinkt unbedingt zuviel und lasst Euch reich beschenken!

      Ich werde in der kommenden Woche nebenher noch etwas an meinen Gedanken zum aktuellen Marktgeschehen feilen und diese dann zum Jahreswechsel präsentieren.

      viele Grüße an Alle
      Euer Lars

      • Micha said:

        Hallo Lars, erstmal danke für deine stetige Hilfe im Börsendschungel sowie deine stets nette und kompetente Art. Ich wünsche dir und deiner Familie ein tolles Fest!!! Passt auf euch auf und haut auf die Kacke. 😉 Allen anderen natürlich ebenso besinnliche Weihnachten. LG Micha

      • Johannes said:

        Danke Lars fuer die kompetente und sympathische Boersenbgleitung 2016!

      • Lars said:

        Hallo Johannes,

        vielen Dank für das regelmäßige Vorbeischauen und Lesen meiner Beiträge 😉 Ich werde mir natürlich auch im kommenden Jahr wieder die größtmögliche Mühe geben Euch alle mit meinen Artikeln beim Erreichen Eurer persönlichen Ziele bestmöglich zu helfen.

        Erst einmal wünsche ich Dir einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

      • Harry said:

        … schließe mich den bewegenden Worten meiner Vorredner vorbehaltlos an 🙂 DANKE! Frohes Fest Euch allen, guten Rutsch und ein gesundes, glückliches neues Jahr!
        VG
        Harry

      • Lars said:

        Hallo Harry,

        Dir auch einen guten Rutsch in das neue und sicherlich spannende Jahr! Danke für Deine regelmäßigen Besuche und Beiträge hier!

        viele Grüße
        Lars

  7. Micha said:

    Hm, FCX ist aber unter keinen allzu großen Volumen gestiegen, daher würde ich mal noch abwarten, ob es nur technisch bedingt war oder nachhaltig ist. Solang der USD nicht wirklich Schwäche zeigt, sollte es schwer werden. Wenn es natürlich doch nur ein Fehlsignal war, dann sind Rohstoffe natürlich Bombe auf kurze Sicht.
    VIX auf 10,30? War der überhaupt jemals unter 11? Long ist wie gesagt gefährlich. SVXY Doppeltop glaube ich nicht, m.E. kannst du hier sowieso keine Chartanalyse betreiben, sondern dich lediglich am VIX bzw. anderen Indikatoren (Fear & Greed Index) etc. versuchen zu orientieren. Ich habe meine Posi knapp unter 90 geschlossen und somit ~6-7% verpasst. Denke es lohnt sich hier mit Punkt-Umkehrregeln zu arbeiten. Top min. 3 Punkte und Boden min. 1,5 jeweils vom Hoch/Tief zum Close, würde versuchen das ggf. mal zwischen Weihnachten und Silvester im TradeNavigator einem Backtest zu unterziehen. VG

    • Lars said:

      Hallo Micha,

      Stimmt, das Volumen bei FCX war nicht aussergewöhnlich. Hatte ich mir noch gar nicht angeschaut. Noch ist die Kuh hier ja auch noch nicht vom Eis. Die Aktie sollte jetzt möglichst über 14,20 auf Tagesschluss-Basis bleiben.

      Ja der VIX war schon zweimal unter 11 😉 Mitte 2014 und mehrfach 2005, 2006 und 2007. Ende 2006 sogar mal kurz auf 8,58 !!!

      viele Grüße

  8. Loenz said:

    Es sieht nicht gut aus für den Kupferpreis. Überlege ob ich FCX verkaufen soll!?

    Aber wenigstens Peugeot entwickelt sich sehr zufriedenstellend!

    • Lars said:

      Hi Loenz… war keine schöner Hexensabbat für FCX Aktionäre. Letztlich wurde aber „nur“ das Gap geschlossen. Heute zieht Öl und Gold wieder leicht an und vor allem der EUR/USD Wechselkurs erholt sich… Sollte also eigentlich wieder aufwärts gehen 😉

      • Tom said:

        Leider keine Unterstützung von Gold Öl oder Währung! Heute spätestens morgen sollte noch ein Trendwenden kommen sonst fallen wir durch die Unterstützung/Widerstand von oben durch….

      • Lars said:

        Der SMA 50 sollte jetzt eigentlich Halt bieten… Die Aktie ist ziemlich überverkauft, aber der Druck ist da…definitiv!

      • Micha said:

        Ich finde trotzdem die CoT Daten besorgniserregend und die Entwicklung beim USD sollte auch schaden. Big Picture ist mE ganz klar auf fallende Kurse. Was sind die Argumente für Long?

      • Lars said:

        Hi Micha,

        natürlich hast du fundamental betrachtet Recht dass die Lage einigermaßen schwierig ist, zumal die Dollar Stärke die Märkte allmählich beunruhigt… Aus rein charttechnischer Sicht war ein Test des Ausbruchsniveaus aber eher mustergültig und somit auch zu erwarten. Zumal sich bei Freeport in diesem Jahr und im nächsten einiges zum Positiven verändert hat. Cash-Flow! I Trump sollte hier eigentlich auch positives bewirken können..zumindest was Kupfer und Öl anbelangt. Ich bleibe also dabei bis der Markt mir das Gegenteil von dem beweist was ich hier noch erwarte. Kann aber auch verstehen wenn man das Gezappel des Kurses nicht auf Dauer mitmachen will! 🙂

        Kurz noch zu Gold… nehmen wir mal an der aktuelle EUR/USD Kurs ist doch ein Fehlsignal… Alle Welt erwartet ja jetzt einen Rutsch unter Parität, etc!! Die Inflation zieht zudem deutlich an und mit jeder nur so leichten Schwäche des Dollar dürften hier deutliche Gewinne zu erwarten sein. Das Szenario gebe ich erst deutlich unter Parität auf. Bis dahin halte ich aber auch weitestgehend noch die Füße still.

        P.S. Der GDX hat heute mein vor Wochen prognostiziertes Ziel für einen Testkauf erreicht 😉

        viele Grüße
        Lars

      • Lars said:

        Noch ein kleiner Nachtrag…ich persönlich glaube auch nicht das die aktuelle Rally so weiterlaufen kann und erwarte demnächst mal wieder einen Dämpfer für die Märkte, was dann ebenfalls wieder für mehr Sicherheit im Depot sprechen würde. Dann ist auch der VIX wieder interessant!

      • Micha said:

        Meinst du VIX long? Wie schon kürzlich gesagt hättest dir da neuerlich eher die Finger verbrannt. VIX short hier die deutlich überlegene Strategie (mE).

      • Lars said:

        Ja Micha …ich weiß 😉 Da hast Du mich inzwischen bekehrt. VIX ist ohnehin ein heißes Eisen in diesen Zeiten. Aktuell bei 11,40 und irgend etwas sagt mir dass das nicht mehr lange so bleiben wird. Bis 10,30 wäre ggf noch Luft aber dann… SVXY Doppeltop short???

      • Lars said:

        Moin Tom,

        und da war sie…die Trendwende.. FCX ist wirklich nichts für schwache Nerven 😉

  9. Micha said:

    Kein Thema Harry, HFT = High Frequenzy Trading? Große Marktakteure sind eben überaus schwerfällig, weswegen wir „noobs“ doch diverse Vorteile genießen.

  10. Loenz said:

    Hallo Lars,

    deine aktuelle Meinung zum Kupferpreis / Freeport McMoRan Inc.?

    Außerdem entwickelt sich Ströer wieder besser die letzten beiden Wochen und auch Peugeot ist endlich aus der Seitwärtsbewegung heraus. Oder bist du skeptischer?

    Gruß in die Runde

    • Lars said:

      Hallo Loenz,

      Freeport wird zwischendurch immer mal wieder massiv attackiert, was unschwer zu erkennen ist. Die Bullen schaffen des jedoch bislang immer wieder sich alle Optionen nach oben offen zu halten. Solange das so bleibt läuft auch mein Trade unverändert weiter. Ich denke gestern war auch mal wieder ein Vorgriff auf das heutige FED-Statement. Der Markt preist hier einfach ein paar Risiken ein… Kupfer sollte jetzt langsam wieder stärker werden, ansonsten wird die Luft hier etwas dünn!

      viele Grüße
      Lars

      • Micha said:

        Korrekt, mein Short wurde gestern eröffnet, bin gespannt. 😉

  11. Micha said:

    Moin liebe Community, ich halte nach wie vor den VIX-Short-Handel für überaus aussichtsreich. Hier ein hilfreicher Link zum Thema Contango, was wichtig ist um die Rollgewinne/-verluste der jeweiligen Konstrukte besser zu verstehen: vixcentral.com
    Wenn euch das Thema mehr interessiert, könnt ihr auf YouTube auch einfach mal nach Jens Rabe suchen. 😉 Der kann die Funktionsweise und den Handel sehr gut erklären und auch die Logik dahinter. Der SVXY ist z.B. in den letzten 22 Handelstagen um 35% (durch die laufenden Rollgewinne) gestiegen. Insofern man kauft, wenn der VIX Extremwerte erreicht, ist m.E. auch das Risiko einigermaßen okay im Vgl. zum Gewinnpotential. Im Idealfall die Positionsgröße an die VIX-Höhe anpassen, sprich z.B. VIX über 20 kaufe 500 EUR SVXY, VIX>25 kaufe 800 EUR SVXY usw. Viele handeln den VIX Long was ein großer Fehler (Contango -> Rollverluste in 90-95% der Zeit) ist. Also SVXY (Short VIX) long handeln oder VXX (Long VIX) shorten. Einfach mal mit der Materie befassen, lohnt sich definitiv!!

  12. Micha said:

    Danke Lars, dann habe ich die im Wahn in die falsche Kategorie eingestuft. Hatte mich schon die letzten Tage enorm gewundert warum die sooo abgehen. 😀 *lol* GFI war schon eher passend, sorry.

  13. Micha said:

    Moin Lars, du schreibst bei einem No sollte der Euro und Gold nochmals abtauchen und kurz darauf, dass du dir Gold ins Depot legen willst? Nachdem es abgetaucht ist oder wie darf ich das verstehen? Euro Parität rückt mE in greifbare Nähe was auch mein Goldszenario von ~1.040 USD immer wahrscheinlicher werden lässt. Ich denke die nächsten 1-2 Tage könnten echt mies werden. Gerade hier lohnt es sich aber darauf zu achten welche Titel relative Stärke zeigen, denn selbige versprechen großes Potential insofern der Markt wieder dreht. Z.B.Bilfinger letzte Woche, die schon den Ausbruch probiert und im Plus geschlossen haben. good luck

    • Lars said:

      Moin Micha,

      ja…ich glaube das Gold heute oder die nächsten Tage nochmal deutliche Schwäche zeigen könnte, was es ja auch gerade tut 😉 Ich habe meine Orders hier schon seit Wochen unverändert im System und warte darauf dass die entsprechenden Marken nun abgearbeitet werden. Grundsätzlich sehe ich dann wieder ein gutes CRV für Gold- und Silber-Investments auf mittlerer Ebene. Da ich persönlich nicht davon überzeugt bin dass mit Trump nun alles rosig wird. Von den europäischen Problemen mal ganz abgesehen!

      Die Parität EUR/USD wird wohl eher nicht kommen, sonst wären wir jetzt schon aus der Bodenformation nach unten rausgefallen. Im Gegenteil – wir sehen ja heute etwas Stärke im Euro. Nicht überzeugend aber immerhin 😉

      Grüße

      • Marcus said:

        Hi Lars, deine Ziele sind bei GDX bspw. Immer noch der Rote Stern (18,xx) EUR? Grüße

      • Lars said:

        Hallo Marcus,

        eigentlich ja, aber möglicherweise muss ich da demnächst umdisponieren… das hängt jetzt eigentlich nur vom Dollar ab.

        Grüße
        Lars

      • Marcus said:

        Was meinst du mit umdisponieren? Grüße und viel Erfolg

      • Lars said:

        Hallo Marcus,

        ich meinte damit, das sich die Goldaktien und ETF in letzter Zeit erstaunlich gut auf diesem Niveau halten, obwohl Gold weiter nachgegeben hat. Sollte heißen dass die meisten Aktien und ETFs aktuell ab 61 er Fibonacci Retracement festhängen und durchaus auch hier schon wieder nach oben drehen könnten. Was aber wohl auch von der Stärke oder Schwäche des USD abhängt. Den gestrigen Tag würde ich da jetzt erst einmal nicht über bewerten, da sich hier meiner Meinung nach lediglich die Player die vor dem Italien-Referendum short waren wieder eingedeckt haben. Daraus lässt sich also noch kein neuer Trend ableiten.

        viele Grüße

      • Micha said:

        Stimmt, selbiges ist mir auch schon aufgefallen und ich wollte gestern schon NGD short im leichten Plus schließen, leider war mein Akku leer und nun hänge ich auf break-even. Falls ihr relative Stärke sehen/handeln wollt, dann schaut euch mal GV an! Seit Tagen deutliche Outperformance ggü allen anderen Minern auf meiner Watchlist. 😉 Bei Mühlbauer hat sich Josef Mühlbauer übrigens auch mehrfach mit Aktien im November eingedeckt!! EUR/USD wird jetzt spannend, der Rücksetzer auf 1.08 war jetzt nicht so überraschend. Heute vlt mal OXFD beobachten, hat gestern unter extrem wenig Volumen und einer super engen Tagesrange knapp unter Hoch geschlossen. Sowas passiert recht häufig vor wirklich großen Bewegungen. 😉 good luck

      • Lars said:

        Hallo Micha,

        ich darf kurz anmerken… GV ist kein Goldminer! Heißt zwar ähnlich ist aber „Heavy Construction“ und läuft auch deswegen so gut weil man hier auf das Konjunkturpaket von Trump setzt. GFI hingegen ist die Aktie die Du meintest, denke ich… Gold Fields „performed“ genau wie alle anderen Miner eher schlecht im Moment und ist zusammen mit SBGL der größte Goldproduzent in Südafrika. Beide Aktien habe ich auf meiner Watch, da zu der Goldpreisschwäche auch noch Währungseffekte kommen, die interessant sein könnten. Der ZAR hatte zuletzt mächtig an Wert verloren…

        Beide Titel sind aber hochspekulativ, da politisch im Moment wieder große Unsicherheiten in Südafrika herrschen, die gerade die Miner treffen könnten!

        viele Grüße
        Lars

  14. Micha said:

    Moin, turbulente Tage in der Weihnachtszeit. ^^ Ich hab gestern bis nachts um 1 diverse Dinge zum VIX und CoT angeschaut und bin m.E. deutlich weiter was den Erkenntnisstand betrifft. Werde heute Abend mal ein paar Dinge/Links posten. good luck

  15. Micha said:

    @Lars: obwohl ich jetzt bei WordPress einen Account habe, kann ich mich hier nicht einloggen… wo liegt der Fehler oder bin ich einfach zu doof (wovon ich ausgehe)? 😀

    • Lars said:

      Nein bist Du eindeutig nicht Micha…ich habs gerade nicht so richtig im Griff weil es einfach kein vernünftiges Plugin dazu gibt 🙁

  16. Micha said:

    Sparschwein schlachten klingt gefährlich. Bei IRBT wäre ich vorsichtig, da wir seit dem Pivot um über 40% ohne nennenswerte Korrektur gestiegen sind und somit ein größerer Abschlag (10-20%) durchaus realistisch ist. Bei EVT hatten wir diesen bereits als wir von 6,24 auf 5,73 sind und daher würde ich diese Aktie im Laufe der nächste Tagen (nicht vor dem Referendum am We) bevorzugen. Man sieht ja bereits heute die Unsicherheit im Markt. Gold ist auch eben an einer letzten größeren Hürde gen Süden (auf dem ehemaligen Abwärtstrendkanal aufgesetzt).

  17. Andrea said:

    Hi!
    Danke Micha, werde mein Sparschwein schlachten und auf den bestmöglichen Zukauf bei evt warten…. Und vielleicht noch ein paar kleine Roboter… 🙂

  18. Micha said:

    Wie ist eure Meinung bzgl. dem italienischen Referendum am We? Denke das könnte die Märkte nochmal kurz durcheinander bringen. RIB (nahe dem 20er) und EVT (kleine Cup-Handle?) formen im übrigen gerade ggf. sehr konstruktive Setups für die kommenden Woche. 😉 Ich hab jetzt mal auf meinen CFD-Account einen Kupfer-Short in den Markt gelegt, bin gespannt was passiert. Ich hoffe den Chart heute mal posten zu können, denn die Large-Specs sind so übermäßig krass Long, da geht eigentlich kaum mehr, sprich ich frage mich wer hier den Kurs aktuell weiter steigen lassen soll. Ich empfehle folgendes Gratis-Tool: http://www.cmegroup.com/tools-information/quikstrike/commitment-of-traders.html –> hier sind auch die Unterteilung nochmal sauberer als bei timingcharts.com

    • Harry said:

      N’Abend, Micha!
      Meine Meinung: Die Demoskopen prophezeien ein „no“, und so hat’s der Markt eingepreist. Wenn ich aber die Treffsicherheit der Kameraden beim Brexit und der US-Wahl betrachte würde mich ein „si“ überhaupt nicht wundern – dann dürfte am Montag beim Dax die Luzie von Beginn an steppen. Bleibt’s beim nein rechne ich mit einem kurzen „Pflichtzuck“ nach unten mit anschließender Kursrenaissance (die Algos scheinen ja schon länger auf Kaufmodus selbst bei leichter Schwäche programmiert zu sein). Ergo bin ich Montag in jedem Fall mit Dax call unterwegs. Gutes Gelingen Dir und den Mitlesern, danke für den tool-tip!
      VG
      Harry

      • Lars said:

        Guten Morgen zusammen,

        von mir auch erst einmal ein Dankeschön an Micha für das hervorragende CoT-Tool. Ich werde das hier auf der Seite fest verlinken. Wie alles andere was man so für die tägliche Arbeit brauchen kann findet Ihr den Link dann unten im schwarzen Abbilder… oder in „Tools“, weiß ich noch nicht so genau.

        @ Harry das halte ich auch für eine mögliche Variante. Allerdings darf man aktuell wohl nicht unterschätzen was ein „No“ auf lange Sicht bedeuten könnte! Der Anfang vom endgültigen Zerfall des Euro… Einen vorübergehenden oder nachhaltigen Schwächeanfall für den Euro (Parität!?) halte ich dann ebenso für möglich wie auch einen nochmaligen Rutsch bei Gold. Im Falle des „No“ würde ich mir wohl dann wieder etwas Gold und Silber ins Depot legen. Beim „Si“ bleibt alles wie es ist und der Euro könnte neue Stärke aufbauen. Auch dann wäre Gold wahrscheinlich keine so schlechte Idee, vor allem aber würde der DAX wohl mal etwas Stärke zeigen – was ja auch dringend nötig ist.

        Insgesamt macht mich aber auch die Übertreibung bei den Finanztiteln und die Schwäche bei den Techs in den USA aktuell etwas nervös… Das ist irgendwie alles gerade nicht so optimal für einen nachhaltige Rally

        viele Grüße
        Lars

      • Micha said:

        Hi Harry, was meinst du mit die Algos stehen schon länger auf Kaufmodus bzw was veranlasst dich zu dieser Aussage (würde ich gern besser nachvollziehen können)? Danke

      • Harry said:

        Guten Abend, Micha!
        Entschuldige bitte die späte Antwort. Ich denke es ist Konsens, dass diese Algos an der Börse existieren und in Verbindung mit HFT – eingesetzt von einflußreichen Akteuren dort – zur Kursentwicklung massgeblich beitragen können. Das Wort „Manipulation“ möchte ich jetzt ungern in den Mund nehmen, weil ich es schlicht nicht belegen kann. Nachdenklich macht es mich jedoch allemal, wenn sich Kurse/Indizes ohne objektiv ersichtlichen/konträren Gründe stetig in eine Richtung bewegen … honi soit qui mal y pense 🙂
        VG
        Harry

    • Loenz said:

      Hallo Lars, wie siehst du denn die neuerliche Entwicklung beim Kupfer bzw. bei Freeport? Micha ist da ja short….Ich finde den Chart eher ansprechend und denke insbesondere bei Freeport ist noch weiteres Steigerungspotenzial vorhanden. Oder übersehe ich da etwas?

      • Micha said:

        Nicht ganz korrekt, ich habe bei Kupfer einen Short in den Markt gelegt, aber noch keinen Fill. 😉 Das ist aber mehr ein Testballon hinsichtlich CoT-Daten-Handel und sollte nicht wirklich Ernst genommen werden. FCX sieht nett aus und hat sicher noch Potential. Die CoT Daten sind auch kein Timing-Indikator, sondern eher Ampel Grün vs. Ampel Rot, sprich aktuell würde ich nie Kupfer Long gehen, aber warum nicht eine bestehende Posi laufen lassen. Vlt. nur STP nachziehen oder schon in steigende Kurse Teilgewinne realisieren, aber das macht allgemein immer Sinn. Dazu vlt. später mehr…

      • Lars said:

        Hallo Loenz,

        ich sehe das auch alles noch positiv…. Allerdings kann der Montag ja für deutliche Bewegungen in allen Sektoren sorgen… Bis jetzt aber noch alles planmäßig 😉 Insbesondere bei FCX bin ich in Erwartung starker Ölpreise, anziehender Kupfer-Notierungen und eines bald wahrscheinlich wieder steigenden Goldpreises doch recht positiv gestimmt…

        Grüße
        Lars

  19. Micha said:

    Folgen ist möglich jo, wäre auch schön wenn man Screenshots etc. posten könnte. 😀 hilft zur Veranschaulichung

    • Lars said:

      Hi Micha,

      auch das habe ich jetzt eigestellt…probier mal 😉 Aber bitte immer auf Copyrights achten und ggf. die Quelle angeben!

      viele Grüße
      Lars

      • Micha said:

        Cool, probiere ich dann mal… kannst du bitte nochmal auf das rechtliche Thema näher eingehen, sprich was es zu beachten gibt, bin da echt nicht so konform mit.

      • Lars said:

        Naja…also es darf halt nicht einfach so wild drauflos kopiert werden da ALLE Inhalte anderer Webseiten rechtlich geschützt sind. Also nur mit entsprechender Genehmigung und dann Quellenhinweis… Selber gebastelte Charts sind natürlich unique 🙂 Da dann aber bitte auch drauf achten wer das Charttool zur Verfügung stellt. Lustige Bildchen von Google zur freien Verfügung gehen natürlich auch, etc.

        Also bitte immer schauen ob irgendwo ein Copyright drauf ist!

        Grüße

  20. Stephen said:

    Hallo zusammen,
    sehr gute Idee Micha, wollte ich Lars eigentlich auch schon vorschlagen…
    So ein Diskussionsforum oder Ähnliches wäre auch nicht schlecht, denn dann hätte man nicht mehr das Problem Kommentare zu verpassen die schon länger her sind…denn diese werden dann ja auf der Startseite nicht mehr angezeigt.
    Gruß Stephen

    • Lars said:

      Hallo und guten Morgen zusammen,

      das mit den Kommentaren ist gar nicht so einfach… ich schaue heute mal was es da gibt. Zunächst habe ich die Anzahl der sichtbaren jetzt auf 10 erhöht, was hoffentlich erst einmal reicht. Dann hätte ich natürlich die Bitte an Euch bzgl „Off Tonic“ nicht einfach immer nur zu antworten, sondern gelegentlich auch den Kommentar SELBER 😉 beim richtigen Artikel eingeben. Ist ja in der Einzelansicht jedes Artikel ruh sei ohne Probleme möglich. Das wäre toll, wenn jeder ein bisschen mehr auf die richtige Zuordnung achtet!

      Grundsätzlich kann man ja Kommentaren auch folgen und wird dann benachrichtigt wenn es etwas Neues gibt – Oder funktioniert das bei Euch nicht?

      viele Grüße an Alle
      Lars

  21. Micha said:

    Moin, bzgl TSLA weiß ich schon um diese Praxis und die Quittung wird schon irgendwann folgen. Der gestrige Einstiegstzeitpunkt könnte echt gut gewesen sein zumindest ist man direkt das initial risk vorn. Haben direkt den 20er angesteuert und befinden uns somit in einer interessanten Spanne.

    @Andrea: IRBT wird erstmal nach gestern Brühe, hat sich am Vortag schon abgezeichnet. Hier ist Geduld gefragt und eine stärkere Korrektur wird sicher zeitnah kommen denn der Anstieg ist schon sehr krass die letzten Wochen. EVT könnte aber einen schönen Wimpel bilden und vlt sehr bald sinnvolle Einstiegskurse mit überschaubaren Risiko liefern.

    ADSK würde ich mir sehr den GAP-Close wünschen und nach der gestrigen After Market Action ist das durchaus denkbar. 🙂

    Mich hat das gestern mit den CoT Daten nicht losgelassen. Bücher gibt es iwie kaum bzw teuer und ohne Bewertung. :/ Hab mir via YouTube paar Videos dazu angeschaut, denke wirklich die Wahrheit liegt zwischendrin und wir müssen auf die neuen Daten via zB CMEGROUP zugreifen, da diese nochmal Commercials bei Rohstoffen in Producer und Swap Dealer unterteilt. Scheint aber insbesondere wenn man Saisonalitäten berücksichtigt sehr lohnenswert zu sein. Falls hier jm Buch- oder YouTube-Empfehlungen hat dann bitte kurz posten.

    @Lars: kannst du eine „Topic“ bzgl allg Diskussion machen die man ggf noch untergliedern kann, sodass unter den Artikeln nur noch das relevante zum jeweiligen Artikel steht? 😀

  22. Micha said:

    Ja, Absicherung über 200 USD und STP LMT Sell beim gestrigen Tagestief. Sind ca. 3-4% initial risk und Chance Verlaufstief 178 USD (ca. 9%) und im Idealfall nochmal Regionen um die 140 USD oder tiefer.

    • Lars said:

      Das wäre ein Traum …aber leider will die gute Tesla einfach nicht so richtig nach unten, obwohl es genügend Nachrichten gäbe die das grundsätzlich ermöglichen sollten. Kurse um die 160,- oder darunter wären eigentlich realistischer als 200,- Wenn hier „richtig“ bilanziert werden würde sowieso. http://www.wsj.com/articles/sec-criticizes-telsa-over-tailored-accounting-1480373158?mod=yahoo_hs

      Im übrigen bin ich der Meinung dass… man Elon Musk endlich mal seinen Twitter-Account sperren sollte!! 😉 Ich glaube es gibt keinen CEO der so offensichtlich und aktiv Kurspflege betreibt…

  23. Micha said:

    TSLA hat im übrigen auch ein ziemlich mustergültiges Niveau erreicht gestern bzw. sich nett verhalten. Gestiegen bis fast 200 USD um letztendlich doch wieder unter dem 50er zu schließen, könnte auch einen Blick lohnen in den kommenden Tagen. Bietet zumindest ein recht interessantes CRV.

    • Lars said:

      TSLA – Ich denke mal Du meinst ein Short könnte hier interessant sein, oder?

  24. Micha said:

    Jo, so gesehen hast du wohl nicht Unrecht. Ich werde sicher als nächstes Buch etwas zu den CoT Daten lesen, vlt. weiß ich dann mehr.

  25. Micha said:

    Sehe ich bisschen anders, aber egal 😉 Die Commercials sind m.E. reine Hedger (Absicherung). Spielen wir das vom Sinn her an einem Bsp. durch. Ich besitze eine Goldmine und sichere mich gegen fallenden Kurse ab (d.h. ich baue Shortpositionen auf). Warum? Steigt der Goldpreis, setze ich meine produzierte Ware zu einem höheren Entgelt ab, habe aber aus der Shortposition einen Verlust (in Summe sollte das im Idealfall auf Null aufgehen). Sinkt der Preis und ich muss billiger anbieten, habe ich einen Gewinn aus der Shortposition, welcher den Preisverfall abfedert. Nun der interessante Teil und warum die Commercial-Positionen Sinn ergeben bzw. deren Beobachtung. Wie erwähnt reden wir hier hauptsächlich von Produzenten, d.h. (@Lars) meines Erachtens ist deine Ansicht vom Short Squeeze nicht korrekt, da ich als Hedger keine Position auflöse (eindecke) wenn sie gegen mich läuft. Am Bsp. Gold tun das alle Produzenten (mehr oder weniger) und somit macht es großen Sinn, dass die Positionen der Commercials in Summe immer Short sind. Was passiert nun wenn sich diese deutlich reduziert oder erhöht. Hier kann man STARK davon ausgehen, dass deren Wissen einen deutlichen Vorsprung vor dem Gesamtmarkt hat (daher sinnvoller Indikator). Weil was passiert wenn diese starke Absicherungen eingehen (siehe Ölgiganten VOR dem Ölpreisverfall) oder andere Richtung Goldproduzenten vor der letzten Rallye von rund ~300 USD. Hier liegt ganz klar Insider-/Fachwissen vor, denn warum sollte sich bspw. auf einmal (in Summe) deutlich weniger gg fallende Kurse absichern wollen? Wohl sicherlich nur wenn deren Überzeugung sehr sehr groß ist, dass der Preis wohl fast nur noch steigen kann.

    • Lars said:

      So gesehen macht das absolut Sinn Micha…kann man durchaus auch von der Warte aus betrachtet. Wo die Wahrheit liegt weiß man ja erst hinterher 😉 Es gibt natürlich auch noch die Variante, dass sich die Commercials zwar absichern, aber an einem gewissen Punkt dann wieder anfangen diese Absicherungen abzubauen um eben nicht nur plusminusnull rauszugehen sondern den Gewinn zu maximieren. Die ersten werden nervös, bzw. wieder etwas positiver für Kupfer und schmeißen Ihre Shorts…manche bauen auf der long Seite erste Positionen auf, etc. Irgendwann „kippt“ dann die Stimmung ins Positive…und Schwupp! Das ist zumindest der Punkt an den ich im Zusammenhang mit einem ShortSqueeze gedacht hatte…

  26. Heiko said:

    Hi Micha,

    naja…, eigentlich sagt mir das nur, dass sich der Kurs immer exakt im Gegenteil zu den Positionen der Commercials bewegt.
    z.B. beim Tiefstpreis, erst nachdem die Commercials angefangen haben, Shortpositionen aufzubauen, stiegt der Goldpreis.
    Momentan bauen sie Longpositionen auf, was nach meiner Theorie bedeutet, dass der Goldpreis nicht steigen kann. Sieht man wunderbar an dem von mir zuvor verlinkten Chartbild.

    Viele Grüße
    Heiko

  27. Micha said:

    Schon, aber was bringt dir diese Erkenntnis wenn der Verlauf nahezu deckungsgleich ist? Ein anderer Gedanke hierzu selbiger Chart… schaue dir die Positionen der Commercials an bei den Tiefständen um die 1.050 USD, deren Positionen haben sich lange VOR dem Anstieg deutlich erhöht. Was sagt uns das, wenn selbst die Produzenten in Mehrheit auf steigende Preise setzen?! Wer kennt das Business am besten? Selbiges kannst du beim Öl, Kupfer, was auch immer sehen. Die Positionen der Commercials erreichen Extremwerte BEVOR die Bewegung einsetzt. Die Frage ist häufig nur wie lang dauert es bis das eintritt (siehe aktuelle beim Kupfer). 😉

  28. Micha said:

    Hi Heiko, aus meiner Sicht z.T. falsch! Ich achte lediglich auf die Commercials (Gesamtposition sowie Veränderung). Ich werde hier sicher demnächst mal noch bisschen mehr zu schreiben, das Thema ist höchst interessant!!! Schaue Dir hierzu einfach auf timingcharts.com die jeweiligen Werte inkl. CoT Daten und Sentiment an, sehr sehr aufschlussreich, aber eher um die mittel- bis langfristigen Bewegungen zu erkennen. Ich würde daher Kupfer auch noch etwas Zeit bzw. Raum gen Norden einräumen, aber eben nur kurzfristig. Ist aber lediglich meine Ansicht und kann wie immer auch totaler Quark sein. 😉

  29. Heiko said:

    Hallo,

    worauf im speziellen achtet ihr bei den CoT-Daten?
    Der Aufbau der Shortpositionen bei Kupfer spiegelt sich ja nicht im Kurs wieder.
    Einzig die CoT-Daten der „Large Speculator“ bewegen den Kurs, zumindest rein optisch.
    Was meint ihr?

    Grüße
    Heiko

  30. Micha said:

    Die CoT Daten per 22.11. besagen im übrigen weiteren Aufbau von Shorts im Kupfer. Kann man auch super googeln per Wellenreiter CoT, hier werden die Daten mit Veränderung zur Vorwoche übersichtlich dargestellt.

    @Lars: hab am Werk mal paar Charts rausgesucht zu 1976-1985 Gold. Schicke ich dir morgen Abend nochmal durch.

    OXFD finde ich momentan auch ganz interessant. RIB ist gestern auch am 20er aufgeschlagen. ADSK liefert heute Zahlen.

    • Lars said:

      Vielen Dank für das Update Micha,

      ich bin mir auch nicht so ganz sicher über die weitere Entwicklung beim Kupfer…der Chart seiht aber (noch) vielversprechend aus. Eine hohe Short-Quote heißt eben immer auch dass die Chance auf einen Squeeze besteht, weil die Masse dann falsch lag. Das ist ja das beliebteste Ziel von Mr. Market 😉 Grundsätzlich will ich aber eine nochmalige Konsolidierung (auch bei FCX) nicht völlig ausschließen.

      Gold finde ich hier sehr spannend, aber meine Ziele auf der Unterseite wurden noch nicht abgearbeitet. Ich bleibe also zunächst konsequent und warte auf die richtige Chance. Freue mich auf Deine Charts!

      Einzeltitel finde ich im Moment richtig schwierig. Im DAX und Gesamteuropa ist schon seit Wochen nicht viel zu holen und die Trump-Rally in den USA fängt auch schon wieder an zu bröseln… Ich habe meine Investitionsquote zuletzt wieder auf das Minimum gesenkt.

      viele Grüße

      P.S. ADSK habe ich auch auf dem Radar. Aus meiner Sicht optimal wäre ein Kursrutsch zum offenen Gap ( um die 64,-) bzw. bis auf ca. maximal 62,50 Dollar. Dann wäre der Chart wieder „sauber“ 😉

  31. Loenz said:

    Der Kupferpreis steigt ja ordentlich weiter. Sieht aktuell wirklich sehr gut aus

    Was glaubst du Lars, sehen wir die 20 USD? Rein charttechnisch ist ja jetzt Platz bis dorthin erstmal.

  32. Micha said:

    Kein Thema, aber dann wären wir jetzt ja beim der rechten Schulter oder und sollten demnach eher steigen?

    Schaue mir gerade ein Webinar mit Faik Giese an, überragender Mann. Geht u.a. um stärkeren Dollar und Vola-Handel, würde dir die Folien als PDF mal zukommen lassen. 😉

    • Lars said:

      Sehr gerne Micha… bin immer an gutem Input interessiert! 🙂 Loenz…ja, glaube ich ist möglich. Wie schon gestern geschrieben mindestens 18,- oder auch 20,- kurzfristig- langfristig vielleicht sogar mehr.

      viele Grüße an Alle

  33. Micha said:

    Ich sehe das kein GAP, aber egal… in dem Bereich liegen wie gesagt ein paar Widerstände, daher habe ich auch nicht eingedeckt, sondern den STP bei knapp über 200 USD belassen.

    • Lars said:

      Hi Micha, ich würde es dir ja zeigen, habe aber mein Chartprogramm für heute schon geschlossen an diesem eher ereignislosen Tag. Ist ja eigentlich auch nicht so wichtig…spannende wird nun sein wohin die Reise demnächst geht. ich tippe mal auf einen erneuten Rücksetzer und eine mögliche inverse SKS 😉

  34. Micha said:

    Finde momentan auch SATS und ATRS (spekulativer) sehr interessant vom Chart.

  35. Micha said:

    Hm, EVO ist mir aktuell noch zu weit vom 20er weg (~5,40 EUR), daher kein Zukauf.

  36. Andrea said:

    Hi Micha!
    Ich freu mich ein paar Evos noch dazukaufen zu können…..

    bezüglich irobot: Bitte gerne – wäre sehr dankbar!
    🙂

  37. Micha said:

    Evotec auch mit mustergültiger Korrektur in den Bereich um die 5,70 EUR, sieht nett aus.

    @Andrea: mit etwas Glück entwickelt IRBT gerade eine kleinere und brauchbare Base und der 20er schließt langsam auf, kann dir gern kurz schreiben, wenn ich weiter zukaufe bzw. kurz zuvor 😉

    • Lars said:

      Hi Micha,

      ich meinte das Gap das gestern geschlossen wurde, bei 194,76 Dollar. Mehr kam dann auch erst einmal nicht 😉

  38. Micha said:

    Kann ich tun, war aber eigentlich nur als Entwurf gedacht, passt aber mE gut zum aktuellen Geschehen. Vlt schaffe ich es heute Abend bevor ich zum Training gehe.

  39. Micha said:

    Schaut euch wirklich mal den Goldverlauf 1976 bis 1985 (Wochen- oder Monatsbasis) und den 2001 bis heute an, die Ähnlichkeiten sind außer in der zeitlichen Ausdehnung des Verlaufs so unfassbar auffällig.

    • Lars said:

      Hi Micha,

      durchaus möglich dass Gold einen Doppelboden ansteuert! Ich wollte Deinen Artikel zu dem Thema heute eigentlich posten, kann aber Deine Charts irgendwie nicht einbinden. kannst du mir die Originale möglicherweise als .JPG schicken?

  40. Micha said:

    Kurzfristig halte ich wie gesagt eine Reaktion gen 1,07-1,08 für möglich, wäre mir aber zu heiß und wie du vlt. im Entwurf gestern gesehen hast, denke ich das Gold nochmal in etwa auf das alte Tief von 1.045 USD fällt.

  41. Micha said:

    Wie vermutet, abgetaucht unter 1.200 USD. Der Tweet von Elon Musk gestern und die darauffolgende Reaktion von TSLA hat mich auch genervt, bin ja nach wie vor short, aber noch hängen wir am 20er und der 50er verläuft auch unweit darüber sowie die 200 USD als psychologische Marke, daher gibt es noch einige Widerstände, die m.E. halten dürften.

    • Lars said:

      Hi Micha,

      ja passt…sehr gute Einschätzung und der Rutsch des Euro heute, bzw. die erneute Stärke des Dollar machen was sie sollen. Jetzt kommen wir allerdings bald in sehr interessante Regionen um auch mal wieder auf die Gegenrichtung zu spekulieren.Wie Du weißt habe ich ja genau darauf gewartet… Ebenso wie den Move bei Kupfer. Oder siehst Du das anders?
      Tesla is a pain in the a…. Unglaublich. Bin gespannt ob nun nur das Gap geschlossen wird und wir im Anschluss wieder abtauchen oder nicht…!?

      viele Grüße

  42. Micha said:

    Bei Gold wird es auch gerade spannend, denke da sehen wir alsbald eine Entscheidung hinsichtlich der 1.200 USD. DRD als mein „Lieblingsfrühindikator“ taucht zumindest schon wieder ab.

  43. Micha said:

    Danke! Ich handel ja sowieso NIE ohne initial-STP und der war gestern ca. 4% und ist normal ~5%.
    @Christian: Die 10% bei mir entsprechen dem doppelten des initial-STP, daher bei dir natürlich sicher anders, man kann sich häufig aber auch an runden Marken (10, 15, 20, …) oder eben markanten Trendlinien sofern vorhanden bisschen orientieren. Wenn es gut läuft, macht es natürlich ggf. Sinn den ersten Verkauf bisschen anzupassen (z.B. 15%), je nach Stärke einer Aktie. good luck

  44. Christian said:

    Hi Micha,

    danke für den Vorschlag. Hört sich sehr logisch an, war ich aber trotzdem nicht selbst darauf gekommen 😉
    Danke Lars für deine Anmerkung.

    Beste Grüße
    Christian

  45. Micha said:

    Hi Christian, ich weiß zwar nicht wie groß deine Position ist, aber ich verkaufe häufig meine halbe Posi wenn ich z.B. 10% im Gewinn liege und ziehe den STP in etwa auf Einstand. Hat mental den Vorteil, dass egal wie sich der Kurs entwickelt ein „gutes“ Gefühl entsteht. Fällt er, bist du froh einen Teil des Gewinns realisiert zu haben und falls er weiter steigt, dann bist du nach wie vor an Bord. 😉

  46. Micha said:

    Jop, mich hat es aber gestern zerlegt, daher bin ich mir gerade echt uneins. Eigentlich passt es auch nicht ins Schema da 200er fallend und die Aktie unter dem 20er und 50er notiert. Denke ich warte hier bis zur Ausbruchstrendlinie, aber ist natürlich unschön sowas mit anschauen zu müssen nachdem man einen Tag zuvor ganze 15min drin war. ^^

    • Lars said:

      Hi Micha,

      zumindest kannst du stolz darauf sein, dass Du so konsequent warst. Ich meine das wirklich ernst, denn ich wäre hier wohl mit einer ersten Posi eingestiegen und hätte keinen so engen Stop im System gehabt. Sah ja auch alles erst einmal nicht gut aus gestern. Der starke Intraday-Bounce allerdings war zumindest bemerkenswert. Hier ist aber noch gar nichts entscheiden. Erst wenn die Aktie über ca. 56,- Dollar steht wird es wieder so richtig bullish. Ich schau mir das jetzt mal an… Hier droht demnächst ein Dead-Cross wenn die Aktie jetzt nicht ganz schnell ganz deutlich nach oben geht…

  47. Christian said:

    Hallo Lars,

    FCX schnurt ja gerade schön. Ab welchem Dollarstand kann man den sagen, dass FCX in Vollendung einer SKS-Formation, oder wahlweise Tassen-Formation gemündet ist? Also ich muss ja sagen, dass ich sicherheitsbewusst mir sagte, bei 16 Euro bin ich zufrieden und verkaufe, da es auch hkurzfristig erreichbar scheint. Wobei ich mich fragte, wenn der Trend ja mein Freund ist, ob es nicht dumm wäre, gerade dann zu verkaufen? Und nicht tatsächlich noch die 18 Euro abzuwarten oder sogar 20 euro?
    Beste Grüße Christian

    • Lars said:

      Hi Christian,

      das ist nicht so genau zu beziffern, da die Formation am Ende eben doch nicht mustergültig war. Mit dem Überschreiten der 14,- würde ich der Aktie nun aber mindestens weitere 4,- Dollar zutrauen…

      Grüße

  48. Micha said:

    YY Lars, scheint sich wirklich zu bewahrheiten. Fies! ^^

    • Lars said:

      Ja …Mr. Market ist ein fieser Drecksack! 🙂 Ein klarer Kauf was die Price Action anbelangt…zumindest einen Versuch wert 😉

  49. Micha said:

    Hat sich zumindest im Tagesverlauf noch recht gut erholt, nichtsdestotrotz wundert mich diese Reaktion auf die doch ordentlichen Quartalsergebnisse. Werde ich heute 15:30 mal genauer beobachten.

  50. Micha said:

    nicht ganz entschieden -> Anschluss fehlen -> sieht aber so aus als ob diese in gerade kommen, sind zumindest am Tageshoch

    nicht auf dem Schirm -> YY Inc. 😉 -7.5% ^^

    • Lars said:

      Hi Micha,

      Hab mir das gerade noch einmal angesehen….das wäre jetzt eigentlich in Klassiker, wenn die Aktie heute im Plus schließen würde. Dann könnte die Richtung der nächsten Tage deutlich positiv werden… inverse SKS ist möglich. Ansonsten befinden wir uns immer noch in einem sehr intakten Abwärtstrend. Unterschreitet die Aktie das heutige Tief deutlich, sind auch noch einmal Kurse um die 30,- (!!!) Euro möglich. Glaube ich aber nicht. Somit ein durchaus interessanter Trade…

      Das war jetzt übrigens genau der 10.000 ste Kommentar auf diesem Blog 😉

      viele Grüße und vielen Dank an alle fleißigen Schreiber hier!

      Lars

  51. Loenz said:

    Der Ausbruch über 14 USD sieht ja bisher gar nicht so schlecht aus heute. Was meinst du mit „hat sich noch nicht ganz entschieden“ Lars? Und „mit hatte ich gar nicht so ganz auf dem Radar“? Die Shortpositionen?…..

    • Lars said:

      Hi Loenz, FCX hat sich noch nicht entschieden …YY hatte ich nicht mehr auf dem Radar

  52. Micha said:

    Schon, aber viel mehr als 1,08 halte ich für unwahrscheinlich. Kannst du dir die Reaktion von YY auf die heutigen doch recht ordentlichen Zahlen erklären? Hätte wirklich mit einem Ausbruch gerechnet, stattdessen Abverkauf. Allgemeiner Geldfluss raus aus CN Internetstocks rein in US Aktien oder wie erklärt man sich das, bin irritiert.

  53. Micha said:

    YY Inc. Lars, fast wie neulich von dir beschrieben. 😉

    • Lars said:

      😉 stimmt…hatte ich so gar nicht mehr auf dem Radar, aber danke für den Hinweis! Freeport hat sich noch nicht ganz entschieden nach oben auszubrechen…hier hilft jetzt aber ein wieder etwas schwächer werdender Dollar. Ich hatte ja darauf hingewiesen dass ich hier kurzfristig wieder ehre eine Trendwende erwarte… Allerdings sind Prognosen in der Thanksgiving-Woche ganz schwierig, weswegen ich (noch) die Füsse still halte

  54. Micha said:

    Freeport scheint ja heute echt Bock zu haben die 14 USD nachhaltig zu überwinden (vorbörslich 3% im Plus bei 14,15 USD). Wenn ich mir jedoch den CoT Report per 15.11. anschaue, dann würde ich aktuell eher extrem zu Kupfer Short tendieren, da die Commercials in den letzten 10 Jahren keine so hohen Shortpositionen gehalten haben wir momentan und diese auch noch stark ausgebaut haben vom 8.11. zum 15.11. Denke kurzfristig könnte was gehen, aber mittelfristig ganz dünnes Eis.

  55. Micha said:

    War absehbar, mit 30% Anstieg in 3 Tagen ist es unrealistisch einen solchen Widerstand direkt nachhaltig zu nehmen. Ich bin wirklich sehr gespannt was JETZT passiert. Gold- und Silberminer bekommen auch gerade böse einen drauf. Hab bei FSM leider zu lang gezögert heute. 🙁 ansonsten sieht FANGBAT wie die letzten Tage matt aus

  56. Stephen said:

    Hallo,
    weiß einer, ob man auf den Kupferpreis Optionscheine/ KOs etc. kaufen kann?
    Beim Goldpreis findet man das ja sofort aber bei Kupfer hab ich das bisher noch nicht entdeckt…

  57. Loenz said:

    der Kupferpreis explodiert! Wahnsinn.

    Denke heute geht Freeport auch über 14 USD!

  58. Micha said:

    Der Markt die fiese Sau. FANG habe ich vorhin schon gesehen, daher wohl auch die Schwäche im NASDAQ. DOW aber neues ATH. Was mich heute jedoch sehr überrascht ist die Schwäche bei Gold. TSLA scheint sich nun auch endlich gen Süden zu bewegen. 🙂

    • Lars said:

      …Ich würde mal sagen der Trump-Crash kommt mit einem Tag Verspätung – was natürlich mal Wieder die gemeinste aller möglichen Varianten ist 😉 Die Börse ist eine Bitch…

      Wenn ich mir die FANG-Stocks so ansehe muss ich mich schon wundern warum wir heute in USA nicht mindestens 2-3 Prozent im Minus sind!

  59. Micha said:

    Die Banken waren neben Biotech und Drug Manuf. schon gestern die großen Gewinner, siehe XLF.

    • Lars said:

      Hallo Christian,

      ja bedingt macht das Sinn, aber irgendwie nicht so wirklich für die Deutsche Bank… Nunja…heute finden offensichtlich größere Umschichtungen statt und man darf gespannt sein wo das Ganze enden wird.

  60. Micha said:

    Gut möglich, habe dir besagte Info mal per Mail geschickt mit farbigen Markierungen. 😉

  61. Micha said:

    Nur kurz eine Sache bzgl. der Kupfereuphorie… die Commercials waren in den letzten 3 Jahren nahezu immer LONG bei Kupfer, aber in den letzten Wochen hat sich das gedreht und nun sind diese in Summe SHORT was im übrigen in den Fällen zuvor häufig vor einer größeren Abwärtsbewegung der Fall war, sollte man sich ggf. mal anschauen bzw. im Hinterkopf behalten. 😉

  62. Christian said:

    Hallo Lars,

    endlich erfreut uns die Freeport Aktie und der Kupferpreis. Endlich bin ich auch wieder im Plus bei der Aktie. Was denkst du denn bis wohin der Anstieg des Kupfers und Freeport gehen kann? Hast du dir ein Ziel gesetzt, bei welchem Preis du verkaufst, wie 15 oder 18 Euro?
    Beste Grüße Christian

    • Lars said:

      Hi Christian…ich dachte da so an 20 😉 von Anfang an. Kann aber noch dauern.

  63. Marcus said:

    Lange nicht mehr rein geschaut, Any News, die die -6% rechtfertigen? Konnte nur Inside Buys und Analystenempfehlungen nachlesen.

    Gruß
    Marcus

    • Lars said:

      Moin Markus,

      ich hab hier ein Minus von 4,75% auf der Uhr… nein, gibt nix Spezielles. Das ist die leider normale Vola bei Freeport…wobei mir der Chart zuletzt eigentlich wieder ganz gut gefiel 😉 Kupfer sah besser aus, Gold hat sich erholt…Nur das Öl zickt mal wieder rum!

      • Lars said:

        Und da wäre dann noch die gute alte Freeport McMoran heute zu erwähnen, ebenso wie diverse „eisenhaltige“ Aktien heute mal wieder besonders stark und möglicherweise auf dem Weg zum Ausbruch nach oben…Endlich!?

  64. Marcus said:

    Hi Lars,

    Der Markt geht ja – ähnlich wie beim Brexit damals – davon aus, dass Trump verliert. Daher meine Frage, was erwartest du denn nach der Wahl (vor allem in Hinblick auf Freeport). Ich sehe hier derzeit wenig Fantasie.

    Gruß
    Marcus

    • Lars said:

      Hallo Marcus,

      da gebe ich Dir bedingt recht…. Freeport ist eher etwas für Anleger mit langem Atem und hat im Moment nicht wirklich viel Phantasie…cObwohl ich mich gestern mal etwas mehr in die Daten eingelesen habe und nun auch besser einschätzen kann, warum der Aktienkurs gestiegen ist… Ich sags mal so…Die Richtung stimmt 😉 Im Bezug auf die Wahl erwarte ich bei Freeport eigentlich wenig…

      viele Grüße

  65. Stephen said:

    Hallo zusammen,
    ist ja echt unglaublich bei FCX und die Reaktion des Markts! Manchmal echt unverständlich…
    Würdest du nach den Zahlen eher ein Hebelzertifikat verkaufen und Gewinn mitnehmen? Oder glaubst du langfristig ist noch mehr Potenzial drin?

    • Lars said:

      Hallo Stephen,

      ich bleibe nach wie vor unverändert… bis zur US Wahl wird wohl nicht mehr allzu viel passieren… und danach schaun wir mal 😉

      Grüße

  66. Micha said:

    Echt jetzt? Ich finde das mega brauchbar im Gegensatz zu den CoT Daten per Mail. Erkläre ich dir bei Gelegenheit mal.

    • Lars said:

      Freeport McMoran patzt mal wieder so richtig bei den Zahlen und die Aktie steigt um 7,5 Prozent!!! Ich liebe Börse… 😉

      Muss wohl eher am Kupfer-Preis liegen der heute deutlich zulegt…

  67. Micha said:

    Bzgl. Rohstoffen, sagt euch TimingCharts.com etwas? Absolut zu empfehlen, da hier die CoT Daten ganz übersichtlich ablesbar sind sowie das aktuelle Sentiment. Insbesondere bei Rohstoffen extrem hilfreich um ggf. Wendepunkte zu identifizieren.

    • Lars said:

      Hi Micha,

      ja kenne ich… komme aber nicht so ganz damit zurecht…bzw. habe wohl den tieferen Sinn noch nicht erkannt 😉 Kannst Du da aushelfen mit einem Chartbeispiel ? 😉

      Danke und lieben Gruß

  68. Max said:

    Hi Lars, gibts bzgl Kupfer eine neue Einschätzung des Marktes deinerseits? Gruß, Max

    • Lars said:

      Hallo Max,

      Kupfer selber sieht aus charttechnischer Sicht aktuell etwas „kritisch aus…. Noch nicht Besorgnis erregend, aber eben wieder eher unten als oben 😉 Hier wird offensichtlich ausgelotet wohin die Reise denn letztlich gehen soll. Ich bin selber sehr gespannt und unverändert positioniert…

      viele Grüße

  69. Max said:

    Aber -9% sind doch etwas übertrieben in 2 Tagen oder lese ich die News falsch?

    • Lars said:

      Finde ich ja auch…hilft aber im Moment nix 😉 Der Markt insgesamt sieht nicht mehr so dolle aus…

  70. Heiko said:

    Hallo in die Runde,

    gibt es eine aktuelle Einschätzung zu FCX?

    Danke und Grüße
    Heiko

    • Lars said:

      Hallo Heiko,

      eigentlich nicht auch wenn der tag gestern mal wieder unerfreulich war, was aber an einem erstarkten Dollar und dem hier: http://bit.ly/2djOXzF lag 😉

      viele Grüße

  71. Micha said:

    Hm, da ist Jinko mal direkt über mein Limit geschossen. 🙁

    • Lars said:

      ja Micha…ein ordentlicher Satz nach oben….aber mal schauen…ich habe mir den TAN vor zwei Tagen ins Depot gelegt…ist aber verhältnismäßig langweilig…

      viele Grüße

  72. Micha said:

    Öl habe ich gerade gelesen und das sollte vorerst den Markt beflügeln bzw. insbesondere Rohstoffaktien. Werde ich mir heute Mittag auch mal näher anschauen. Hab hier z.B. schon länger CCLP auf dem Schirm. Solar (JKS & TAN) hatte ich mir gestern auch angeschaut, sollte ggf. durch die steigenden Ölpreise und den starken Abverkauf zuvor ein netter Kandidat für einen größeren Bounce sein.

  73. Micha said:

    Moin, zum Gebert Indikator, da ich mich vor längerer Zeit intensiver damit beschäftigt hatte. Er misst eben eher das übergeordnete Marktumfeld bzw dringen wir hier tiefer in den Bereich der Intermarketanalyse ein. Zins, USD, Inflation, … und so verkehrt ist das sicher nicht. Herr Gebert ist auch absoluter Statistiker und hat viele Backtests zu wohl nahezu allem Dingen unternommen. Der Indikator liefert nicht umsonst eine deutliche Outperformance. Aus meiner Sicht ist dies aber nur ein weiteres Signal was zur Vorsicht mahnt. Ähnlich wie z.B. ein SHILLER-KGV dessen Buch ich ebenso studiert habe. Trotzdem können die Märkte noch lang weiter gen Norden laufen und man sollte sich generell nie gg den Markt bzw die Price-Action stellen. Recht zu haben bringt kein Geld. 😉
    Und zum Thema handeln was man sieht. Ich habe nun eine 2. Position in der Software AG und in MITK. Weibo habe ich vorgestern leider verpasst aufgrund eines Termins, aber ich denke das heute ggf eine schöne Chance sein könnte, da wir uns gestern sehr konstruktiv verhalten haben. Ich bin zZ mit 6-7 Aktien long unterwegs was vlt etwas krass erscheint im aktuellen Umfeld zumal ich das Abwärtspotential generell auch höher als das Aufwärtspotential sehe. Ich Handel aber nur das was ich sehe und nicht was ich denke, zumindest versuche ich es. Und wenn dann erste Positionen bzw wie aktuell 6 von 7 im Gewinn stehen, dann skalieren ich halt weiter rein. Sollte ein Unwetter aufziehen habe ich immer noch überall Stopps unterhalb von 5% bzw. aktuell häufig schon im Plus.
    VG Micha

    • Lars said:

      Guten Morgen Micha,

      grundsätzlich gebe ich Herrn Gebert in dem Punkt ja auch Recht, dass nicht alles zum Besten bestellt ist in dieser Welt. Dennoch spricht der Markt – und das schon sehr lange – eine ganz andere Sprache! Ich halte aber nach wie vor einen baldigen Absturz für möglich, wie Du schon sagst kann das aber auch noch ein paar Monate dauern. Und dann hat auch irgendwann der gebert-Indikator seine Daseinsberechtigung. Bis dahin kann aber noch sehr viel passieren…!

      Heute gibt es erst einmal Entspannung am Ölmarkt, was den nächsten Schub auslösen könnte. Ich habe aktuell neben den schon im Blog genannten Einzeltiteln schwerpunktmäßig Biotech auf dem Radar, Solar und natürlich Rohstoffaktien, Öl, Kupfer etc. Gold bin ich auf der Lauer…

      viele Grüße

      Lars

  74. Heiko said:

    Hallo Lars,

    Seit dem 05.09.16 steht der Indikator auf Verkaufen, was auch wunderbar zum DAX-Chart passt. Das dürfte sich für den Oktober auch nicht ändern.
    Die Frage ist, wie verhält sich Freeport, da der Kurs ja stark gelitten hat.

    Gruß
    Heiko

    • Lars said:

      Hallo Heiko,

      jetzt muss ich doch mal ganz provokant fragen… wer hat Euch denn diese Laus in den Pelz gesetzt, dass man mit einem nicht näher definierten Indikator auf Monatsbasis vernünftige Ergebnisse beim Trading erwirtschaften könnte. Ich habe mir das ganze jetzt noch einmal angeschaut und finde diesen Indikator komplett unbrauchbar. Mag sein dass ich hier das Wesentliche nicht erkenne 😉 Und es mag natürlich auch sein dass die Börsen demnächst nach unten abtauschen, genügend Gründe gäbe es ja dafür. Dennoch ist mir persönlich das auch zu schwammig und wenig hilfreich. In einem Monat kann verdammt viel passieren…sowohl ein Absturz als auch eine Rally. in beiden Fällen hat man wohl das Wesentliche verpasst bis der Indikator dies anzeigt…

      Mein Rat an dieser Stelle…schaut lieber auf die Price Action in den einzelnen Sektoren und bildet Euch Eure eigene Meinung dazu 😉 Ich hoffe Ihr nehmt mir die offenen Worte nicht übel, denn ich meine es nur gut mit Euch!

      Gruß
      Lars

  75. Heiko said:

    Hallo Lars,

    wie ist aktuell deine Einschätzung zu Freeport? Insbesondere da der Gebert Indikator auf Verkaufen steht.

    Viele Grüße
    Heiko

    • Lars said:

      Hallo Heiko,

      bis jetzt noch alles unverändert. Heute ist ja mal wieder ein äusserst spannender Tag. Kupfer-Chart, OPEC Meeting, FED Statements und Öl-Lagerbestände… da lässt sich aktuell keine wirkliche Prognose abgeben.
      Der Gebert-Indikator ist auf rot? Kannst du uns das hier mal bitte zeigen?

      viele Grüße
      Lars

  76. Max said:

    Moin Lars,

    Du hattest geschrieben, diese Woche sei eine spannende für den Kupfermarkt. Darf ich dich fragen, wie du das meintest?

    Gruß

  77. Max said:

    So langsam scheint sich ein Boden bei Freeport zu bilden. Sehr spannendes set-up

    • Lars said:

      Hallo Max,

      Kupfer steht nach meiner Auffassung unmittelbar vor einer wichtigen harttechnischen Entscheidung, die dann natürlich auch auf FCX durchschlagen sollte.Die nächste Woche wird extrem spannend!

      viele Grüße

  78. Loenz said:

    Was glaubst du wie es jetzt weitergeht. Hälst du an 20,X fest?

    • Lars said:

      Hi Loenz,

      Naja, das glaube ich nach wie vor…zumal FCX durch seine Verkäufe die Schuldensituation inzwischen deutlich verbessert hat, was ja auch immer einer der größten und berechtigten Kritikpunkte war. Dennoch gefällt vielen Anlegern offenbar nicht die Entwicklung zurück zum reinen Kupfer-Förderer. Gold spielt hier auch noch eine gewichtige Rolle, aber Öl eben bald nicht mehr. Ich halte nach wie vor an meinem Plan fest, was ich mir aber nur „leisten“ kann weil ich ja auch ordentlichen Buchgewinnen sitze. Wenn ich bspw. bei 11,- Dollar eingestiegen wäre würde ich spätestens unter 10,- wohl auch die Reißleinen ziehen…

      viele Grüße
      Lars

  79. Micha said:

    Nicht übel! 🙂 Mich würden mal Meinungen zum aktuellen Geschehen interessieren, war heute doch (positiv) überrascht. War es das etwa schon wieder?

  80. Don said:

    Puh, heute ist bei Freeport ja Musik drin. 61,80er Fibo ist nun wohl auch abgearbeitet.

  81. martrade said:

    Denke es ging um den Kurs und nicht um die Anlagesumme 😉

    • Lars said:

      Achso…dann bitte ich um Entschuldigung, Max. Das sollte nicht falsch rüber kommen 😉 Kurs war bei mir mal knapp unter 4,- Dollar bei Einstand. Hab dann die Hälfte bei 14,- gegeben und die andere behalten, die ich nun wieder aufstocken würde, weil ich daran glaube dass wir noch in die Zwanziger laufen können…

      Danke auch an martrade für die Hilfe 🙂

  82. Max said:

    Hallo Lars, hast du dir ein persönliches SL gesetzt? Und zu wie viel € bjst du eingestiegen, wenn Mann fragen darf.

    Danke dir
    Max

    • Lars said:

      Hallo Max,

      habe ich natürlich falls der Markt jetzt doch nach unten durchrutscht, aber keinen festen im System. Man darf fragen 😉 bekommt aber keine Antwort. Nicht böse sein, aber ich denke Summen sind hier nicht hilfreich, denn jeder muss ja seine Depotgröße anständig verwalten. Ich sag mal so… die Position macht bei mir ca 1 Prozent des max möglichen Depots aus und ich würde ggf. nochmal auf 2 Prozent erhöhen 😉

      viele Grüße
      Lars

  83. Max said:

    Moin, ist jemand bei Freeport noch investiert? Überlege gerade einzusteigen da alle wesentlichen gaps geschlossen sind und die Aktie in meinen Augen ein günstiges Niveau erreicht hat.

    • Lars said:

      Guten Morgen Max,

      ja ich bin immer noch drin…auch wenn die Luft hier aktuell nun etwas dünn wird…

      viele Grüße
      Lars

  84. Micha said:

    Und so schnell sieht es schon wieder anders aus. 😉 Ist wir im VIA long, Lars?

    • Lars said:

      Moin Micha,

      leider nicht. ich hatte ja bereits seit längerem mit so einem Tag gerechnet, bin aber dann doch etwas zu zögerlich an die Sache rangegangen…

      viele Grüße
      Lars

  85. Micha said:

    Danke, das ist sehr lieb von euch und ich wünsche euch natürlich selbiges. 😉 Fairer Weise muss ich sagen, dass ich seit ca. einem Jahr mit meinem Depot auf der Stelle getreten habe (Range von ~500 EUR). XIN lief vorgestern auch prima und hat unter enormen Volumen nur 1 Cent unter Tageshoch geschlossen. Ich denke hier geht auch einiges und die seit IPO im Dezember 2007 erfolgte „Bodenbildung“ könnte demnächst (Bruch der 7,44 & 7,64 USD) abgeschlossen werden. Ggf. gibt es in dem Bereich auch eine weitere Möglichkeit um einzusteigen bzw. seine Posi auszubauen. BABA scheint die 120 USD (ATH) ebenso sehr zeitnah ins Visier zu nehmen, wobei ich hier eine Korrektur aufgrund der doch recht ordentlichen Entfernung zu den GLDs für sehr wahrscheinlich halte. Seit letzter Woche bin ich zudem noch in Autodesk sowie Software AG (wg. Wachstum + erhöhter Prognose) und seit gestern in Inogen (habe ich schon laaang unter Beobachtung) aktiv.
    VG Micha

  86. Harry said:

    Glückwunsch auch von mir, Micha! Wünsch Dir noch viele solche trades!
    VG
    Harry

  87. Micha said:

    Danke! 😀 Ich freu mich erst. 😉 Und wenn ich mir BABA und XIN anschaue, dann freue ich mich noch mehr. XIN bin ich vorhin rein aufgrund meiner gestrigen Analyse und die scheinen gerade zu explodieren, zumindest haben wir nach 1h Handel ein neues Mehrjahreshoch und nehmen gerade Kurs gen ATH bei 7,44 USD.

  88. Micha said:

    Danke für die schnelle Rückinfo. Jungheinrich, da solide und gute Base sowie allgemein gute Erwartungen an deutsche Aktien. Hab heute auch den ETF Flow von FINVIZ der letzten Woche angeschaut, da sind deutliche Verschiebung in europäische ETFs sowie JP/CN und Öl zu erkennen gewesen. SLM hat heute ein Übernahmeangebot von GE Aviation bekommen und ist rund 40% im Plus. Habe eben meine komplette Posi abgestoßen, total geil zumal ich hier neulich noch nachgekauft hatte. 😀

    • Lars said:

      WOW Micha…herzlichen Glückwunsch…hatte ich noch gar nicht gesehen. Sowas muss ja auch mal klappen. Ich freu mich für Dich 🙂

      Heute scheint sich etwas bei Bilfinger zu tun…sehr interessant!

  89. Micha said:

    Moin, was meint ihr aktuell zu BMW? Werden wir heute analog zu Airbus gestern die Abwärtstrendlinie brechen? Mich wundert nach wie vor auch die relative Stärke einiger Rohstoff-UN insbesondere im Öl-Sektor wie bspw. WES, CCLP, MDR, CEQP, …
    Des weiteren gefällt mir nach etwas Recherche XIN und INGN ziemlich gut. Hab mir dieser Tage auch Jungheinri h geholt.
    VG

    • Lars said:

      Guten Morgen Micha,

      Autobauer so kurz vor der IAA neigen eigentlich nicht unbedingt zur Schwäche 😉 eher das Gegenteil ist normalerweise der Fall. Öl steigt mal wieder weil sich nun doch offenbar zwei BigPlayer auf ein vernünftiges Förderniveau einigen wollen. zudem ist die Charttechnik hier gerade äusserst interessant! Die Ausrüster laufen erstaunlich gut…das stimmt! Verstehe ich gerade auch nicht so ganz.

      Warum Jungheinrich? – Jetzt noch?

      viele Grüße
      Lars

  90. Don said:

    Mein Browser hatte den Link gleich blockiert (Mozilla Firefox) und ihn als „gefährlichen und betrügerischen“ Inhalt eingestuft. Ich hab dann „vor Schreck“ erstmal alles zu gemacht und nicht an einen Screenshot gedacht. Nächstes Mal auf jeden Fall.
    Gruß Don

  91. Don said:

    Hi Lars,
    analog wie Andrea. Sonst keine Probleme.
    Vor ein paar Wochen hatte ich auf Deiner Link-Sammlung (ganz unten) einen „bösen“ Link, den aber der Mozilla gleich geblockt hatte. Ich weiß leider nicht mehr, welcher es war.
    Gruß Don

    • Lars said:

      Hi Don,

      danke auch Dir….welches Programm hat denn diesen „bösen“ Link erkannt? oder besser gesagt wie wurdest Du darauf aufmerksam… Wäre toll wenn Du mir einen Screenshot machen könntest, falls das nochmal auftaucht!

      vielen Dank
      Lars

  92. Harry said:

    Schönen guten Abend, Lars! Auch bei mir war’s letzte Woche öfter mal der „502“-er, heute funzt es wieder.
    VG
    Harry

    • Lars said:

      vielen Dank für Euer Feedback dazu…das hilft! Obwohl ich befürchte wir haben das doch noch nicht so ganz eliminiert… mein allzeit sehr geduldiger und hilfsbereiter Programmierer ist dran.

      Vielen Dank auch mal an Dich an dieser Stelle DAVID! 🙂 Die gute Seele dieses Blogs, ohne die ich wahrscheinlich schon längst das Bloggen an den Nagel gehängt hätte…

  93. Andrea said:

    Einloggen geht, schreiben auch…. Komme öfter auf die fehlerseite „bad gateway 502“..

    Lg
    andrea

    • Lars said:

      vielen Dank Andrea…502 sollte jetzt eigentlich Geschichte sein…Hoffentlich 😉

  94. Micha said:

    Hi Lars, also ich hatte diesbezüglich keine Probleme in den letzten Wochen.

  95. Don said:

    Hi Lars,
    Freeport 61,80er Fibo bei 10,03 .. mal sehen ob es hält.
    Und eine Frage zu Valeant … hier tippe ich auf eine Tasse mit Potential bis 38. Sieht das noch jemand oder übersehe ich was?
    Dank und Gruß, Don

    • Lars said:

      Moin Don,

      alle wesentlichen Gaps wurden jetzt geschlossen, was mein Worst Case Szenario war. Kupfer sollte hier jetzt wieder drehen… bin gespannt. Wenn nicht ist der Trade wohl gescheitert.

      Grüße
      Lars

      • Lars said:

        Hallo Zusammen,

        mal wieder eine Frage an die Runde. Ich kämpfe leider seit ca. 3 Wochen mit massiven Angriffen auf diese Seite, was mich leider auch davon abhält hier gerade regelmäßig zu schreiben 🙁 Wie sieht es auf Eurer Seite aus? Könnt Ihr euch jetzt noch normal einloggen und Kommentare schreiben?

        vielen Dank für Eure Hilfe und viele Grüße
        Lars

  96. Loenz said:

    Sieht wahrscheinlich ähnlich aus wie Kupfer, oder? Freeport gestern mit einem letzten Rücksetzer oder war das der Anfang einer weiteren Talfahrt?

    • Lars said:

      Moin Loenz,

      zum einen ist es natürlich die Entwicklung beim Kupfer die hier belastet, aber auch Öl und Gold drücken etwas auf die Stimmung. Gestern kam alles zusammen. Tragischer Weise ist ein Arbeiter in einer Freeport Mine ums Leben gekommen weswegen einige Abschnitte der El Abra Mine in Chile bis auf weiteres nicht produzieren, etc.

      Charttechnisch gesehen wird es langsam eng…!

      viele Grüße
      Lars

  97. Micha said:

    Moin allerseits, da sich WTI nun in einer recht spannenden Situation befindet, möchte ich gern auf 2-3 Aktien/Charts verweisen, die mir hier in den letzten Tagen aufgefallen sind: Crestwood Equity Partners LP & CSI Compressco LP.
    Zudem finde ich VDTH und TWOU noch ziemlich interessant.
    Was meinst sind die aktuellen Meinungen bezüglich Silber?
    VG Micha

  98. Stephen said:

    Hallo Lars,
    Könnte der 1 Jahr Chart bei Brent auf eine Cup&Handle Formation hindeuten?
    Gruß Stephen

    • Lars said:

      Hallo Stephen,

      ja …könnte! Ich beobachte hier aber seit einigen Tagen eher die Entstehung einer inversen SKS-Formation. Die Meldung vom Wochenende dass es zu den größten Short-Eindeckungen von Hedgefonds seit Jahren gekommen ist finde ich da fast noch interessanter – in Erwartung eines stärkeren Dollar!

      viele Grüße
      Lars

  99. Micha said:

    Ja, die Frage stelle ich mir heute auch, aber ist auch ziemlich hot. ^^

    • Lars said:

      Moin Micha,

      nein habe ich nicht, aber eventuell kann man die ja dann bald mal wieder kaufen…GDX, GDXJ etc.

      Gruß
      Lars

  100. Loenz said:

    Nee absolut nicht. Auch heute geht es wieder richtig bergab. So langsam glaube ich nicht mehr dran, du noch?

    • Lars said:

      Guten Morgen Loenz,

      Das war mal wieder echt übel gestern… alles wo Rohstoffe draufsteht ist massiv unter Druck. Allem voran Goldaktien, aber das hatte ich ja so erwartet! Natürlich leidet dann Freeport McMoRan ebenfalls mit. Das kann eigentlich nur heißen, dass der Markt von Jackson Hole hier Großes erwartet – also eine ordentliche Bewegung des Dollar in Richtung Norden…

      Dazu scheinen die Wachstumserwartungen für die kommenden Monaten wohl doch etwas optimistisch gewesen zu sein, wenn man sich die jüngsten Daten mal auf der Zunge zergehen lässt! Somit sieht auch Kupfer aktuell nicht wirklich bullish aus!

      Schaun wir mal… Natürlich kann ich verstehen dass man hier allmählich die Geduld verliert. Und… ja wenn die Aktie jetzt weiter fallen sollte werde ich wohl auch nervös 😉

      viele Grüße
      Lars

  101. Loenz said:

    Es läuft nicht wirklich rund bei Freeport oder siehst du die 14+ immer noch als möglich an Lars?

    • Lars said:

      Guten Morgen Loenz,

      Im Moment lässt sich hier nicht viel holen, das stimmt. Mittelfristig bin ich immer noch der gleichen Meinung. Bei fallenden Ölpreisen, stagnierenden Goldpreisen und einem immer noch schwachen Kupferpreis hat sich die Aktie eigentlich sensationell gut gehalten 😉

      Grüße
      Lars

  102. martrade said:

    Der wird in Deutschland ja recht selten gehandelt.

    • Lars said:

      …So etwas würde ich auch nie in Deutschland kaufen, sondern immer an der Heimatböse 😉

  103. Max said:

    Sorry meinte natürlich den hier erwähnten ETF (Mini Cooper). Danke fuer die Antwort

  104. Max said:

    Warum habt ihr euch für die freeport Aktie entschieden und nicht dne etf?

    • Lars said:

      Hallo Max,

      DNE Etf??? Was meinst Du? Ich persönlich habe mich für beides entscheiden falls Du den hier erwähnten ETF meinst…

      Gruß
      Lars

  105. Loenz said:

    Aktuell läuft es nicht so richtig mit dem Ausbruch über 14 USD

    • Lars said:

      …ich dachte mir so etwas… War echt ne fiese Nummer gestern. Ich habe mich zum Glück nicht aus der Ruhe bringen lassen und hoffe Du auch…

  106. Micha said:

    Hallo Lars,

    ich schick es dir mal als PDF per Mail durch.

    VG
    Micha

    • Lars said:

      Vielen Dank Micha 🙂 Das schau ich mir mal in Ruhe am Wochenende an…

      LG
      Lars

  107. Andrea said:

    @micha: nein, erst jetzt wo du drauf hingewiesen hast… Unglaublich

    Danke für den Hinweis

    • Lars said:

      Hallo Micha und Andrea,

      ich sehe die Parallelen beim Gold Chart einfach nicht ???…könnt Ihr mir dazu bitte was schicken was mich schlauer macht?

      viele Grüße
      Lars

  108. Micha said:

    Ist jm mal die verblüffende Ähnlichkeit des Goldverlaufs insbesondere Tops zwischen 1976 und 1983 und dem Verlauf der letzten Jahre aufgefallen, total crazy.

  109. Don said:

    Die 14$ bei Freeport wollen noch nicht so richtig kommen.

    • Lars said:

      Moin Don,

      nee… mag sie nicht! Gestern wieder 5 Prozent Minus war irgendwie in der Situation bitter…. liegt aber auch an den kurzfristigen Turbulenzen im Rohstoffmarkt. Bei Rio Tinto lief es auch nicht besser…. Aber… die Richtung stimmt, denke ich: An der An den Rohstoffbörse in London wurde die Tonne Kupfer am Mittwoch erstmals wieder für mehr als 5.000 Dollar gehandelt 😉

      Grüße
      Lars

  110. Don said:

    Hi Lars,
    danke für Deine Einschätzung zu Aurubis. Werde die Entwicklung weiter beobachten.
    Viele Grüße
    Don

  111. Daniel said:

    …ich weiß, passt hier nicht her. Deshalb bitte löschen wenn unpassend…
    Was hältst du vom Manz und Microsoft Chart? Microsoft hat für mich aktuell die bessere Vision/Strategie als Apple … 🙂

    • Lars said:

      Hallo Daniel,

      ganz kurz dazu… MSFT ist sicherlich ein gutes Basisinvestment und im Moment als Aktie vielversprechend, Apple aber grundsätzlich auch. Nur würde ich bei beiden die nächsten zahlen abwarten. Manz ist eigentlich als Aktie relativ tot im Moment…ich warte hier auf einen Gap Close unter 23,- Euro 😉 Da würde ich dann wieder kaufen…ansonsten lasse ich lieber die Finger davon.

      viele Grüße
      Lars

    • Lars said:

      Hallo Sven,

      vielen Dank für die Studien, die etwas langatmig aber sehr interessant sind. Für Interessierte absolut lesenswert. Zumindest kann man diese mal überfliegen und (ab Seite 37) das Fazit lesen. Langfristige Prognosen sind schwierig…insbesondere wenn sie die Zukunft betreffen 😉 Ob das alles so kommt bleibt noch abzuwarten. Die Batterietechnik sollte sich bis 2050 noch deutlich ändern, da immer noch ineffizient und deutlich zu teuer! Den Elektromotor (Kupfer) wird man bis dahin wohl nicht neu erfinden sondern nur verbessern. Lassen wir uns überraschen…

      viele Grüße
      Lars

  112. Pingback: Kleine Presseschau vom 13. Juli 2016 | Die Börsenblogger

    • Lars said:

      Hallo Don,

      ich hab mir Aurubis gerade nochmal angesehen… Mein Kursziel ist eigentlich unverändert und das macht eigentlich auch Sinn. Allerdings kann man durchaus wegen der aktuellen Situation bereits jetzt schon einen Fuss in die Tür stellen, wenn man das will. Sollte Kupfer weiter anziehen, dann wird mein Kursziel wohl doch nicht mehr erreicht…Grund zur Eile besteht hier aber wohl nicht.

      Grüße, Lars

  113. Don said:

    Lars, ich habe noch eine Frage. In dem Freeport-Chart sind die Fibos sehr gut zu erkennen. Wofür stehen bzw. woher kommen aber die blauen Linien mit 297,92%(10,50) und 58,28%(4,99)?
    Dank und Gruß, Don

    • Lars said:

      Hallo Don,

      habe gerade nochmal geschaut…keine Ahnung wie die da reingekommen sind…sorry. Einfach vergessen bitte! Zu Aurubis…ist etwas schwierig hier eine Aussage zu treffen. Habe ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich verfolgt in letzter Zeit. Werde ich aber gerne wieder etwas intensiver beobachten und zu gegebener Zeit dann etwas schreiben. Grundsätzlich gilt das Thema natürlich hier auch…

      viele Grüße

      Lars

  114. Don said:

    Hi Lars,
    wie schön, mal wieder von Freeport zu lesen. Ist seit März eine meiner Lieblingsaktien 🙂 und hat mir wiederholt kleine Gewinne beschert. Wie schätzt Du in diesem Zusammenhang Aurubis ein? Dein letzter Ansatz im April favorisierte einen Einstieg bei 35,15 EUR.
    Dank und Gruß, Don

Kommentar verfassen

Top