Gilead Sciences Aktie – Wo kann man wieder kaufen?

Die Gilead Sciences Aktie ist mal wieder unter Druck. Eigentlich hatte der Markt hier eine baldige Trendwende erwartet. Dann jedoch kamen die Zahlen zum letzten Quartal, die die Anleger offensichtlich erneut enttäuscht haben. Wie geht es hier nun weiter?

Allen Argumenten für einen möglichen Kursverlauf der Gilead Sciences Aktie vorweg – Die Aktie gehört immer noch zu den günstigsten der Branche! Dennoch sind die Vorgaben im Moment einfach etwas schwierig. Die gelieferten Zahlen zum abgelaufenen Quartal waren eigentlich alles andere als schlecht. Die erwarteten Gewinne wurden nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen. Der Ausblick hingegen verunsicherte offenbar einige Anleger so sehr, dass die Aktie nach der Bekanntgabe um weitere zehn Prozent sank. Für das Geschäftsjahr 2017 wird nun nur noch mit einem Umsatz in Höhe von 22,5 bis 24, 5 Milliarden US-Dollar ausgegangen… Ein möglicher Rückgang um bis zu 23 Prozent!

Gilead Sciences - Wo ist der Boden?

Der Chart sieht erst einmal nicht gut aus! Meine letzte Analyse zu dem Titel war damit wohl falsch. Auch wenn ich persönlich der Meinung bin, dass diese Kursreaktion übertrieben erscheint, gilt es dieses negative Bild erst einmal zu respektieren. Die spannende Frage ist nun, wo sich hier ein möglicher Boden ausbilden könnte. Denn unter langfristigen Aspekten halte ich die Gilead Sciences Aktie immer noch für einen der interessantesten Titel aus dem Sektor Biotechnologie. Vergessen sollte man auch nicht, dass bereits im Vorfeld der Zahlen hier einiges an negativen Nachrichten eingepreist worden ist!

Bis das Bild etwas klarer wird heißt es somit ganz klar die Finger von der Gilead Sciences Aktie zu lassen, bis sich hier wieder klare Tendenzen ergeben. Meine Erfahrung dabei ist grundsätzlich dass ein solcher Absturz immer mindestens drei Handelstage in Anspruch nimmt. Die nachlaufenden Indikatoren müssen sich hier jetzt erst einmal wieder „beruhigen“. Der Bereich um die 66,35 Dollar stellt dabei eine mögliche Variante dar. Weitere liegen noch etwas tiefer im Bereich um die 64,- Dollar, bis hin zu 63,50 Dollar. Hier wäre die Aktie für mich, trotz aller widriger Umstände, spätestens ein Kauf!

Meistgesucht

  • gilead sciences aktie

23 Comments

  1. Micha said:

    Servus, habe mir eben nochmal die CoT-Daten im Euro und Gold angeschaut und einen Artikel zu FAANG+M gelesen.

    Beim Euro haben wir seitens der Large Specs die höchste Long-Positionierung der letzten 5 Jahre, sprich OBACHT hier ist eine Korrektur gen Ausbruchslevel um die ~1,16 sehr wahrscheinlich. Auf diesem Niveau könnte es sich dann lohnen nach einem geeigneten Long-Einstieg Ausschau zu halten.

    Beim Gold sieht es zwar kurzfristig auch nach einer leichten Konsolidierung aus, dennoch sind die Large Specs ca. ~250k Kontrakte Netto Long während sie im Juli 16 bei dem gleichen Niveau bereits ~345k Kontrakte Netto Long waren. Hier ist also trotz starker Positionierung noch Luft gen Norden.

    Mir war bis eben nicht bewusst, dass FAANG+M (Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google, Microsoft) fast 50% im Nasdaq 100 ausmachen. Sollte man vlt. aktuell mal etwas genauer beobachten, da hier momentan die Marktbreite fehlt und eigentlich nur diese Aktien die US Indizes noch nahe den Rekordständen halten.

    VG & schönes We noch
    Micha

  2. Micha said:

    Das lief bei Gold ja nahezu mustergültig. Knapp an das alte Hoch herangelaufen und abgeprallt (so zumindest der aktuelle Stand). Ich habe jetzt erstmal mein GDX Investment aufgelöst und bin nur noch im GDXJ unterwegs. Bin sehr gespannt was die CoT-Daten heute sagen insbesondere im Vgl. zum damaligen Hoch im Juli 2016.

    Im Übrigen finde ich den USO short auch ganz spannend momentan und bin heute bei knapp unter 10 USD rein. Gemäß CoT und Saisonalität sollten sich hier gute Möglichkeiten ergeben zumal der USO sowieso stetig Rollverluste generiert und sich damit ideal zum shorten von WTI eignet.

    VG & schönes We
    Micha

    • Lars said:

      Hi Micha,

      das Problem bei den Gold ETFs ist im Moment dass man als Euro Anleger hier währungsbereinigt einfach nichts verdienen kann. So gesehen bleibe ich hier weiterhin vorsichtig, da ich ebenfalls davon ausgehe Gold noch einmal tiefer zu sehen. Das geht dann aber wohl auch mit einem entsprechenden EUR/USD Wechselkurs einher…

      Kurse noch zu den FAANG Aktien…ich hatte mal recherchiert da waren wir noch bei 40% des Nasdaq 100 und auch das war schon krass. Letztlich stirbt die aktuelle Hausse also wohl erst wenn es hier (endlich) mal wieder zu deutlicheren Rücksetzern bei diesen Aktien kommt. Die sind aber leider noch nicht sic richtig in Sicht, auch wenn die Dynamik zuletzt deutlich nachgelassen hat. Morgen ist erst einmal der große Apple-Tag. Möglicherweise sehen wir dann ja auch mal Gewinnmitnahmen!

      • Markus said:

        Hi Lars, Hi Mischa, ihr seid beide bei GDX raus? Bislang sehe ich die Entwicklung eher noch als Konsolidierung in der Widestandzone? Oder habe ich hier irgendwas nicht auf dem Schirm? Grüße, Markus

      • Micha said:

        Hi Markus, nein alles gut bislang sofern die 1320 und 1300 hält würde ich meinen. Ich habe aber zwei ETFs gehalten und nach dem starken Anstieg und Widerstand um die 1370 war eine Korrektur recht wahrscheinlich. Ich wollte den Schmerz nicht doppelt ertragen. 😉 Den GDXJ halte ich nach wie vor und nach Bruch der mehrjährigen Abwärtstrendlinie bin ich positiv für Gold auf Sicht der kommenden Jahre. Interessanter ist hier womöglich noch Silber. Der Hauptgrund liegt wohl im Fall des Dollar und da hier die CoT doch extreme Bereiche angenommen haben, dachte ich kurzfristig ist Gewinnmitnahme Trumpf. Ich bin aber dazu geneigt in meinem Tradingdepot den GDXJ zu gegebener Zeit noch mit Einzelwerten zu ergänzen. Im Idealfall sammelt man solche unweit der Produktionskosten ein und wartet einfach ab. Hierfür sind physisch replizierte ETFs natürlich ideal. Hat sich jm mal mit Silberproduzenten befasst bzw gibt es hier liquide ETFs? Lars? 😀 VG

      • Lars said:

        Hallo Markus,

        Noch ist bei Gold alles in Ordnung, wobei die Konsolidierung noch etwas weiter nach unten führen dürfte. Ich habe da so 1296,- Dollar im Auge. Dennoch ist natürlich der Ausbruch des S&P über 2500 etwas hinderlich im Moment. Der Markt ist immer noch im Risk On Modus und die FED wird den Weg für Gold wohl einmal mehr am Mittwoch weisen. Danach würde ich mich hier ggf. nochmal etwas intensiver positionieren – oder eben auch nicht 😉

      • Lars said:

        So…bei Gold spitzt sich die Lage zu…heute ist wohl der Tag der Entscheidung ob hier nun wieder nach oben gedreht wird oder nicht. War schon ein merkwürdiger Tag gestern. Erst die „überraschende“ Ankündigung von Janet Yellen dann der eigentlich richtige Rücksetzer in den US Indizes und am Ende wurde die Soße doch wieder hochgekauft. Schon faszinierend!

        Gold dementsprechend schwächer und jetzt an der Unterstützung. Der Euro gab ETWAS nach… also nicht wirklich aufregend! Der Dax macht heute mal wieder einen Freudensprung, der aber möglicherweise nicht von langer Dauer ist weil die US Indizes schon wieder schwächer notieren und der Euro-Rücksetzer doch nicht soooo dolle ausfällt. Haltet Ihr Euch GDX etc. Positionen weiter oder nicht???

        Wir haben jetzt in allen hier besprochenen Indizes sowie Gold und EUR ebenfalls mögliche Wendeformationen im Chart die kurz vor dem Abschluss stehen! Wird eine interessante Restwoche 😉

  3. Micha said:

    Habt ihr Gilead gestern mitbekommen? Sieht recht produktiv aus auf den ersten Blick. Gold ist jetzt auch endlich über der 1.300 und kann nun im Wochenblatt den 6jährigen Abwärtstrend ggf erstmalig ernsthaft überwinden. 🙂

    • Lars said:

      Hallo Micha,

      Gilead gibt jetzt endlich mal etwas Geld für Akquisitionen aus. Das ist zwar grundsätzlich wünschenswert, ich persönlich halte den Kauf von Kite Pharma aber für (mal wieder) völlig überteuert. Wenigstens macht Gilead das nicht auf Pump wie alle anderen. Der Chart sieht jetzt aber wirklich gut aus..!

      Bei Gold bin ich noch immer skeptisch aber vorsichtig optimistisch das es dieses Mal klappen kann.

      viele Grüße

      • Micha said:

        Gold sieht gut aus würde ich meinen. Wobei dann hier beim alten Hoch um die 1.400 wohl die Luft vorerst laut CoT eng werden könnte.
        Was meinst zu Bitcoin Group SE? Heute ca 35% im Plus, beobachte ich schon eine Weile bzgl Short. Finde das recht interessant, da es meines Erachtens sonst kein sinnvolles Produkt für gibt.

        Viele Grüße aus Loch Ness
        Micha

      • Harry said:

        Hallo in die Runde,
        den Gilead-deal mache ich mit (ob die Übernahme von Kite überteuert war kann ich nicht beurteilen, da weiß Lars mehr, wird aber offensichtlich vom Markt goutiert) und erwäge einen Einstieg in Incyte. Sonst bin ich seit kurzem in Alphabet engagiert, und mit LPKF liebäugle ich aus nostalgischen Gründen. Gold betreffend glaube ich an einen Fehlausbruch …
        Wünsche allen ein gutes Gelingen,
        VG
        Harry

      • Lars said:

        Guten Morgen zusammen,

        Gold sieht wirklich gut aus, zumal es einen massiven Überhang auf der Long-Seite zu geben scheint. Gerade das macht mich aber zumindest etwas vorsichtig 😉 Ich sehe es ähnlich wie Micha… bei ca 1.400,- Dollar liegt auch das charttechnische Ziel der aktuellen Bewegung. Was danach kommt muss man erst einmal sehen. Allerdings wäre das dann auch ein fast perfektes Abschlussmuster einer Bodenbildung..!

        Die Bitcoin Group ist aus meiner Sicht mehr heiße Luft als alles andere. Der gestrige Rücksetzer beim bitcoin war (hoffentlich) nur der Anfang einer nun einsetzenden Verkaufsbewegung, der das Thema „Kryptowährungen“ wieder ins rechte Licht rückt. Witzigerweise hält sich der Bitcoin schon seit Monaten irgendwie an die Charttechnik! Das wiederum sagt mir aber auch das es sich hierbei im Wesentlichen um massive Spekulationen handeln dürfte. Das Thema ist eben HOT und jeder versucht hier noch sein Stückchen vom Kuchen zu ergattern – insbesondere offenbar in China. Somit war die gestrige Meldung für den Bitcoin und andere Kryptowährungen ziemlich übel! Also Bitcoin Group SE short finde ich super, wenn Du shorten kannst. Bei meinem Broker leider nicht möglich ;-(( Das ist aus meiner Sicht auch das größte Problem am Bitcoin und Co. es gibt eigentlich keine Instrumente um die Währungen zu horten und somit war das bislang eine reine Long-Only-Geschichte. Das könnte sich aber demnächst ändern…! Ansonsten gibt es da noch ein Zertifikat VN5MJG aber das kennst Du wahrscheinlich schon.

        @ Harry… Incyte sieht charttechnisch wirklich interessant aus, aber die Bewertung!!! Insgesamt denke ich es sollte (auch bei Gilead) demnächst nochmal zu einem Rücksetzer kommen, den man dann kaufen kann. Da ich mich mit einzelnen Medikamenten, Technologien und den dementsprechenden Chancen nicht so gut auskenne, handel ich meist als Basis in dem Sektor einen ETF (BIB) und streue dann noch Einzeltitel hinzu. die verprügelten Werte wie VRX oder TEVA finde ich hier unter langfristigen Gesichtspunkten ebenfalls interessant.

        LPKF habe ich mir witzigerweise erst gestern angesehen. Ist und bleibt eine schwierige Aktie und die jüngsten Daten waren mal wieder nicht so dolle. Hast Du hier neue Informationen? Denn ansonsten würde ich hier doch Ehere einen Test der langfristigen Aufwärtstrend-Linie bei ca 6,50 Euro erwarten.

        viele Grüße an alle und bis bald, denn ich werde meine ausgedehnte Sommerpause demnächst beenden 😉

        Lars

      • Harry said:

        N’Abend, Lars! Nein, bei LPKF kann ich nicht liefern.Nur Bauchgefühl in der Hoffnung, dass sie spätestens bei 7 wieder nach oben dreht.
        Beste Grüße,
        Harry

      • Micha said:

        Hallo in die Runde,

        ich hatte mich gestern auf einem Seminar etwas mit Herrn Oppermann von der DZ Bank unterhalten (Leiter Technische Analyse). Seine Vermutung zu Gold ist Korrektur bis 1.270-1.300 USD und dann rauf auf 1.370 USD. Sollte diese Marke gebrochen werden, dann ist die Bodenbildung wohl endgültig abgeschlossen. Der 5jährige Abwärtstrend ist ja bereits gebrochen. Zudem zeichnete ist seine Einschätzung zum DAX, Dow und Co tendenziell negativ, sprich weitere Korrekturen. Anleihenkurse steigend / Zinsen sinkend, was aus Intermarketsicht auch Sinn ergibt. Beide Aussagen werden wohl auch vom Dekadenzyklus bestätigt, aber das nur mal am Rande.

        Bzgl. CoT sehe ich keine Übertreibung Lars. Wir sind da momentan eher in einem neutralen Bereich. Wichtig ist hier eher auf Divergenzen zu achten (bei den Large Specs). Sprich CoT-Daten markieren ein neues Verlaufshoch, aber der Kurs des Underlyings (Gold) schafft dies nicht. Das sieht man SEHR häufig vor einem Trendwechsel. Ich hatte hier auch gestern mit einem Referenten im Nachgang lang und ausgiebig über CoT diskutiert und er stellt jetzt Kontakte zu anderen Profitradern und dessen Programmierern her. Ich hoffe da lässt sich dann zeitnah eine automatische Auswertung fahren. Auf alle Fälle sind solche Vorfilter (CoT, Saisonalität, Sentiment, …) wenn man deren Funktion versteht unglaublich wertvoll.

        VG
        Micha

  4. Max said:

    Sieht so aus als könnte der Boden nun gefunden sein

    Liebe Grüße

      • Micha said:

        FDA market clearance für Eplex bekommen. Nur ist der Markt gerade bisschen ungemütlich und die Saisonalität auch. Bin übrigens doch nicht in München. Schade

      • Lars said:

        Hi Micha,

        ja schade..hier ist prima Wetter für den Biergarten oder Ähnliches 🙂

  5. Stephen said:

    Hallo Lars,
    ich möchte mal wieder deine aktuelle Einschätzung zu GILD….
    Mittlerweile sind wir bei deinen von damals angesprochenen 63-64 Dollar angekommen.
    Für mich ist GILD nach wie vor ein sehr interessanter Wert, aber die Aktie kommt irgendwie einfach nicht in Fahrt und befindet sich nach wie vor in einem intakten Abwärtstrend.

    Grüße Stephen

    • Lars said:

      Moin Stephen,

      die schaue ich mir gerade auch wieder sehr intensiv an 😉 Gestern habe ich mich zu einem ersten Testkauf verleiten lassen, obwohl der Chart wirklich sehr wackelig aussieht. Es wartet immer noch ein uraltes Gap bei 60,25 Dollar aus dem Jahr 2013 auf der Unterseite und ich bin mir nicht so ganz sicher, ob das noch abgearbeitet werden soll. Ansonsten sehe ich die Aktie eigentlich bereits hier ganz ordentlich unterstützt. Der Gesamtmarkt muss halt mitspielen, sprich der Sektor wieder insgesamt anziehen. Dann klappt es möglicherweise auch hier mit der Trendwende.

      viele Grüße
      Lars

  6. Pingback: Kleine Presseschau vom 14. Februar 2017 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top