Für die VW Aktie wird die Luft nun extrem dünn…

Die VW Aktie ist weiterhin unter Druck. Gestern wurde dabei ein kritisches Niveau erreicht und zum zweiten mal getestet, ob das 50ger-Fibonacci-Retracement halten kann… Ist dies ein erster Hinweis darauf das die Vorzugsaktie demnächst noch deutlich tiefer sinken könnte?

Der Chart der VW Aktie verheißt derzeit nicht viel Gutes. Die Umstände sind ebenso nicht gerade optimal. Nie enden wollende Nachrichten zum Diesel-Skandal und dazu noch ein deutlich erstarkter Euro könnten erneut zum Problem werden. Hinzu kommen noch etwas „unsichere Börsenzeiten“ in denen Anleger gerne mal in den „Risk-Off“-Modus schalten und Konjunktur-sensitive Titel eher verkaufen. Am morgigen Super-Donnerstag stehen die Unterhaus Wahlen in Großbritannien sowie die Anhörung des ehemaligen FBI-Chefs James Comey im US-Kongress auf der Agenda. Für kurzfristige Turbulenzen ist also grundsätzlich gesorgt…

VW Aktie unter Druck

Wohin die VW Aktie in den kommenden zwei Handelstagen tendieren wird, kann ich auch nicht mit Gewissheit sagen, aber Kurse um die 130,- Euro sollten in naher Zukunft wohl nicht mehr ausgeschlossen werden. Die VW Aktie sieht schwach aus und die letzte Bastion bei ca, 135,- Euro droht demnächst zu fallen. Auch ein kurzfristige Unterschreiten dieser runden Marke ist möglich, denn die nächste ernsthafte Unterstützung wartet dann erst wieder bei ca. 127,50 Euro in Form eines Verlaufshochs. Das offene Gap bei 121,65 Euro wäre mein persönliches Maximalziel einer weitergehenden Korrektur in der VW Aktie.

In den kommenden Tagen ist also eher Vorsicht im deutschen Automobilsektor geboten. Gleiches gilt für die andere Titel der Branche wie BMW und Daimler. Hier liegen die charttechnischen Kursziele der laufenden Bewegung nicht ganz so dramatisch unter den aktuellen Notierungen aber dennoch etwas tiefer als dies aktuell der Fall ist!

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Kleine Presseschau vom 7. Juni 2017 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top