Detroit Autoshow – Weltpremiere Porsche 918 RSR

Da lag ich mit meiner Vermutung vom 30.12.2010 offensichtlich nicht ganz daneben 🙂 Porsche stellt heute seine Weltpremiere, den Porsche 918 RSR vor und baut die Kompetenz in Sachen Performance,  durch intensive Entwicklungsarbeit im Bereich der Hybrid-Technologie weiter aus. Zwar handelt es sich hierbei offenbar nicht um ein Serienmodell fĂŒr das zahlungskrĂ€ftige Publikum, und deutet eher auf ein kĂŒnftig verstĂ€rktes Engagement Porsches im Rennsport hin, aber die Richtung stimmt…Mittelfristig könnten sich hieraus sehr interessante und auch irgendwann bezahlbare Fahrzeugkonzepte ergeben, die eine neue Ära bei dem Sportwagenbauer einlĂ€uten.

Der Porsche 918 RSR ist die High End-Synthese aus den erfolgreichen Porsche-Hybrid-Konzepten: Ein Mittelmotorcoupé mit Schwungradspeicher. Der V8-Motor mit Benzindirekteinspritzung ist eine Weiterentwicklung des erfolgreichen Rennmotors aus dem Porsche-Rennwagen RS Spyder und leistet im 918 RSR nu 563 PS bei 10.300 / min. Jeweils ein Elektromotor pro Vorderrad liefert zusÀtzlich 75 kW, also insgesamt 150 kW, zu einer maximalen Antriebsleistung von 767 PS.

Diese Zusatzleistung wird bei BremsvorgĂ€ngen gewonnen und in einem sogenannten Schwungradspeicher konserviert. Der Schwungradspeicher, im 918 RSR auf der Beifahrerseite platziert, ist eine Elektromaschine, deren Rotor mit bis zu 36.000 Umdrehungen pro Minute kreist, um Energie zu speichern. Aus dem geladenen Schwungradspeicher kann der Pilot auf Knopfdruck dessen Energie abrufen und bei Beschleunigungs- oder ÜberholvorgĂ€ngen einsetzen. Diese „Porsche Intelligent Performance“ bedeutet eine weitere Erforschung von Methoden zur weiteren nachhaltigen Verbesserung der Effizienz unter verschĂ€rften Bedingungen.

Originaltext: Porsche AG Digitale Pressemappe

Premium Kapitalanlagen

Related posts

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top