DAX bei 7.600 und S&P 500 auf Ausbruchsniveau. Alles schaut auf die FED

Nach dem erneut freundlichen Handelstag gestern wird der DAX auch heute vorbörslich erneut auf Jahreshoch erwartet. Die US Indizes konnten gestern trotz durchwachsener Nachrichten noch einmal kräftig zulegen. Damit wurde auch das > hier <genannte wichtigen Kursniveau von 1.434 Punkten im S&P 500 erstmalig getestet. Leider konnte diese Marke aber nicht ganz überwunden werden, da am Nachmittag in den USA schon wieder verschiedenste Nachrichten zum Thema „Fiscal Cliff“ auf die Anleger einwirkten. Zuvor wurde das US Handelsbilanzdefizit für Oktober veröffentlicht. Dies betrug -42,2 Milliarden Dollar, und notierte damit etwas besser als dies von Analysten erwartet worden war.

Heute sind alle Augen und Ohren mal wieder auf die FED Sitzung, bzw. die anschließende Rede von Ben Bernanke gerichtet. Erwartet werden hier insbesondere neue Erkenntnisse  über die Fortführung oder gar Aufstockung der Operation Twist, die nun zum Jahreswechsel nun eigentlich auslaufen wird. An den Finanzmärkten wird aber fest damit gerechnet, dass Notenbankchef Ben Bernanke das Stimulierungsprogramm durch eine weitere Finanzspritze ersetzen wird. Diskutiert wird auch darüber ob der Umfang dieser geldpolitischen Maßnahme nun noch einmal mehr als verdoppelt werden könnte. Die Rally der letzten Tage war somit auch ein Vorschuss auf das was heute von Ben Bernanke verkündet werden soll. Mehr Liquidität für einen längeren Zeitraum …und damit auch weiter steigende Aktienkurse!

Eine Enttäuschung der Märkte durch die FED, zu diesem kritischen Zeitpunkt, hätte wohl entsprechendes Abwärtspotenzial für die Kapitalmärkte! Jedoch rechnet im Moment kein Marktteilnehmer ernsthaft damit dass Bernanke nicht wie gewohnt solide abliefert! Viel spannender und wohl auch entscheidend für den Jahresausklang an der Börse, ist und bleibt die Debatte um den US Haushalt. Eine Annäherung scheint möglich zu sein, auch wenn die Fronten weiterhin verhärtet sind. Es ist aber nicht davon auszugehen dass die beteiligten Parteien und Politiker eine schnelle Lösung anstreben werden. Viel mehr sollte man sich als Anleger darauf einstellen dass es wohl erneut eine Einigung in letzter Sekunde geben wird. Ein Scheitern halte ich für höchst unwahrscheinlich….aber das habe ich beim letzten Mal auch gedacht, ebenso wie bei der Lehman Pleite, die man mit etwas Weitblick niemals hätte zulassen dürfen…!

Für die Börsen ist das Hinauszögern dieser Entscheidung aber gar nicht mal die schlechteste Variante. Denn so lange die Hoffnung auf eine Einigung aufrecht erhalten werden kann, werden die Aktienmärkte wohl auch weiterhin freundlich tendieren. Erst wenn wir die Fakten dann vorliegen haben zeigt sich wieder der wahre Charakter dieses Marktes. Der DAX dürfte heute schon an der wichtigen Marke von 7.600 Punkten „knabbern“. Allerdings gehe ich eher davon aus dass wir einen ruhigen Handelstag erleben werden, bis die US Börsen öffnen. Entscheidend ist und bleibt es heute ob es dem S&P 500 gelingen kann die 1.434 Punkte Marke nachhaltig zu überwinden und damit die Gefahr einer großen Top Bildung beim wichtigsten Index zu verhindern…!

Dies dürfte somit mal wieder einer dieser ganz entscheidenden Tage werden… Ich wünsche Ihnen erfolgreiche Trades!

Related posts

Kommentar verfassen

Top