C.A.T. Oil – nicht vergessen!

Der französische Ölmanager Maurice Dijols/Joma Industrial Source Corp. hat inzwischen 73,4 Prozent der C.A.T. Oil Anteile unter seine Kontrolle gebracht, womit auch klar sein dürfte dass das ehemalige Management des Öl- und Gasdienstleisters den Kampf um das Unternehmen verloren hat. Eine entsprechende Meldung darüber war gestern in der Presse zu finden. Somit haben sich offensichtlich bis heute bereits weitere 25,68 Prozent der Aktionäre entscheiden dass heute auslaufende Übernahmeangebot zu 15,23 Euro je Aktie anzunehmen.

Nun kann man sich natürlich durchaus fragen, auf was der verbleibende Rest von immerhin 26,6 Prozent der Aktionäre spekuliert. Und ganz sicher muss man sich dann auch die Frage stellen, ob ein Teil dieser verbliebenen Aktionäre das Angebot vielleicht doch noch auf den letzten Drücker annehmen werden, oder aber der festen Überzeugung ist, dass das Unternehmen eigentlich deutlich mehr wert ist?!

Das Risiko dabei ist klar… der Schuss kann auch nach hinten los gehen, wenn es zu einem sogenannten Squeeze Out kommt und die Altaktionäre dann eine Abfindung für Ihre Aktien bekommen, die auch unter dem aktuellen Angebotspreis liegt. Die Chance hier mehr rauszuholen, ist aber natürlich theoretisch ebenso gegeben, wenn ich persönlich auch nicht unbedingt der Meinung bin, dass dieses Umfeld mit deutlich fallenden Ölpreisen und einer Russland-Krise das geeignete dafür ist.

Aktuell notiert die Aktie noch bei 14,85 Euro, es würde mich aber nicht wirklich wundern, wenn wir heute den Übernahmepreis von 15,23 Euro ebenfalls noch auf dem Kurszettel sehen. Spätestens hier werden sich dann ein paar „Verbliebene“ überlegen, ob Sie nicht doch schnell noch Kasse machen und sich nicht einer Übernahme-Spekulation mit ungewissem Ausgang hingeben. Genauso wenig wundern würde mich ein fallender Aktienkurs als kleiner „Motivationsschub“ das Angebot doch noch schnell anzunehmen. Sollten Sie also noch CAT Oil Aktien in Ihrem Depot haben, werden Sie heute noch eine Entscheidung treffen müssen. Verkaufen, Halten oder Ihrer depotführenden Bank bis spätestens 24:00 Uhr eine entsprechende Weisung erteilen. Nicht vergessen!

Related posts

13 Comments

  1. Thomas said:

    🙂 🙂 🙂 Mario Skywalker … Ganz ohne Pfeife zum Rauchen … 😉

  2. Thomas said:

    Thx for the news!

    Ist aber ein ziemlich komplizierter Gedanke, der mit dem König 🙂

    Dachte selbst aber an auch nichts anderes als „Stabilisierung der Ölpreise“.

    Lang lebe der König!

  3. Thomas said:

    Flucht in die Hartwährung Rubel?

    Sag mal Lars, wie groß ist denn da die Schlange vor den Wechselstübchen Kaliningrads?

    Kaufen die Letten Ihren Zucker nicht mehr bei Südzucker sondern bei GazZucker?

    Im Ernst : Nicht nur heute fällt mir das auf: Da geht ja der Bär ab in Russland. Wer kauft denn da gerade ein? CAT Oil nicht vergessen, richtig, aber CAT Oil kauft man in Österreich und nicht in Moskau.

    Hast Du eine Erklärung? Die Schweiz oder Japan kaufen gerade Russland auf, weil es gerade so schön billig ist??? Oder nur technische Gegenreaktion? GazProm hat die 30 Tageslinie von unten durchstoßen…

    • Lars said:

      Hallo Thomas,

      das muss man nicht so ganz verstehen…denn der Rubel neigt auch weiterhin zur Schwäche, einzig der Ölpreis deutet auf eine Stabilisierung hin. Wohl zunächst eher eine technisch bedingte Gegenbewegung und die Spekulation auf einen drehenden Ölpreis. Der saudische König ist gestorben und der Markt hofft wohl auf Veränderung in der Strategie bzgl. einer Intervention am Ölmarkt. Der König ist tot, lang leben der König 😉

      Gruß, Lars

  4. Thomas said:

    Oooops … bzw. kleine story:

    Ich kann, im Gegensatz zu Dir, tagsüber nicht handeln. Geht aber abends ganz gut an Toronto STX oder NYSE.
    Da ich gestern Abend keine Antwort von Dir erhalten hatte, guckte ich mir den Kursverlauf von CHR.B länger an, fragte mich, was ich denn in den nächsten Tagen da noch so für Kursbewegungen erwarten würde, las mal wieder Deine (nett, intelligent, gut geschriebenen) Tradingregeln (http://www.investorsinside.de/goldene-trading-regeln-wichtige-regeln-fuer-trader/) durch und kam zum gleichen Ergebnis wie Du. Da das Teil irgendwo so um die 4,90-4,91 CAD abprallte, entschloss ich mich das Teil mit limit 4,92 CAD – tagesgültig – zum Verkauf anzubieten. Als ich ins Bett ging, dachte ich der Schlusskurs in Toronto sei 4,89 CAD gewesen und ich hätte nicht verkauft.

    Ich habe gerade nochmal im Orderbuch nachgesehen. Demnach wurde die Order doch noch gestern Nacht in Toronto ausgeführt. Freue mich darüber, auch wenn der Kurs von CHR.B gerade bei 5,02 liegt. Keine Gier sondern einfach nur rational gehandelt (warum sollte das Teil weiter steigen, wenn ich den Wert bei 4-4,50 sehe?).

    Am Rande: Ich habe gestern nicht nur einen etwas größeren Posten CHR.B verkauft sondern auch in sehr kleinen Dosen ein paar Teile nachgekauft (oder erstmals gekauft) wei folgt:

    1. LRE bei 1,18 CAD nachgekauft.
    2. Centerra Gold mal wieder ins Depot gelegt. Hät gestern auch SLW werden können. CG ist aber volatiler und den Teil, den Minen in meinem Depot spielen sollen, der soll gerade ***hoch volatil*** sein. Ob CG mit Gold oder Silber korrelliert ist, ist bei den eigenen Überlegungen „Wurscht“.
    3. GOP … erstmalig im eignen Depot, welcome.

    GOP, PSEC, TEMPLETON GLOBAL TOTAL RETURN FUND A (MDIS) EUR, NYMT und „Konsorten“ sind die wenig(er) volatilen Element in meinem Depot.

    • Thomas said:

      Ooops – nach längerem Nachdenken ist das mit Palladium und Kupfer heute aber echt sch.. gelaufen.

      Natural Gas bei +11%. Wie groß ist denn der zughörige natürliche Pfurtz von Putin?

      Silber ging unerwartungsgemäß nicht gemeinsam mit Palladium durch die Decke, auch Gold zog sich verschreckt mit 1229,98 die Decke über den Kopf.

      Kaffe, Kupfer und Zucker? Kupfer scheint im Einklang mit dem Baltic Dry Index weiterhin Selbstmord begehen zu wollen.

      WTI vs. Brent als spread-Zertifikat? Nunja… der Spread ist kleiner geworden, der Abschlusskurs von WTI scheint aber den Kurs von LRE befördern zu wollen?

      Gute Nacht

      Thomas

  5. Thomas said:

    Moin Lars,

    und hast Du nun verkauft?

    Über den Rücksetzer gestern auf ca. 14 EUR war ich überrascht.Dachte, es ginge unter 12 (oder noch weit tiefer).

    Gruß

    Thomas

    • Lars said:

      Hallo Thomas,

      ja ich habe zu 15 Euro und ein Bisschenwas direkt verkauft, weil mir keine Bank wirklich sagen konnte wann man dann wieder über das Kapital verfügen kann wenn man das Angebot annimmt. Des Weiteren glaube ich ist die CAT Oil Story jetzt irgendwie vorbei ist, da sich doch so einiges demnächst ändern dürfte. Vielleicht wird die Aktie ja auch delisted!?

      Sollte die Aktie allerdings nochmal auf 12,- fallen…. Mal schaun 😉

      Gruß, Lars

      • Thomas said:

        Hatte schon am Freitag damit gerechnet. Heute war se ja endlich bei 12,–. Und, was haste gemacht?!
        Muss aber betonen, das die Katze nicht in meinen Sack gelangt. Versteh das Teil eh nicht.

        Gruß

        Thomas

      • Lars said:

        Hi Thomas,

        ich habe nichts gemacht. Zwar wurde gerade das offene Gap geschlossen, was grundsätzlich ein gutes Signal für den Einstieg wäre, aber die Kursverlauf spricht dafür, dass nun zum einen hier der sinkende Ölpreis eingepreist wird und zum anderen besteht die Möglichkeit, dass der Kurs nun gezielt nach unten gedrückt wird um die verbliebenen Aktionäre loszuwerden.

        Es gibt wohl bessere Aktien in dem Segment…

        Gruß, Lars

      • Thomas said:

        N’Abend Lars,

        ich hätte da gern mal ein Problem (und weiß nicht, wo ich’s plazieren soll):

        LRE ist ja unter die 1,20 CAD marschiert – keine Überraschung. Bei einem anderen kanadischen Wert in meinem Depot guckte ich heute aber echt blöd (und tue es im Grunde weiterhin):

        CHR.B (Chorus Aviation), ich hatte den Wert schon mal erwähnt (im Zusammenhang mit Billigöl und Billigfliegern), hatte gestern einen Schlusskurs von 4,32 CAD, Eröffnungskurs lag bei 4,60 CAD und hob in wenigen Minuten bis auf Peak 4,96 CAD ab, ca. 15% in wenigen Minuten. Es gibt News von heute, sagen aber mir nicht viel (man habe sich mit den Piloten und Air Canada auf dieses und jenes geeinigt).
        Im Depot ist CHR.B wegen a) „alte Liebe“ b) äußerst nette Dividendenkuh … und nun wirklich nicht wegen der Charttechnik.

        Ich frage mich, fundamental würde ich den Wert bei so 4,00-4,50 CAD sehen, was ich tun soll.

        a) Verkaufen und warten, bis das Teil mal wieder für 4,30 CAD zu haben ist?
        b) Nix
        c) Nachkaufen

        Was würdest Du hier tun? Sagt der Chart Dir irgendwas?

        Ich gucke doof, da ich so einen Ausbruch gerade bei CHR.B nie erwartet hätte aber dieser Verlauf, +15% in wenigen Minuten, wohl mit der größte Gewinn mit einer Einzelaktie in meinem Depot – ever – ist (in Dividenden ausgedrückt sind das 12-15 Monatsdividenden).

        Bei CAT Oil hast Du aus meiner Perspektive als ehemaliger Eigentümer alles richtig gemacht. In 3-5 Jahren könnte man ja mal wieder über CAT Oil reden.

        Schönen Abend noch

        Thomas

      • Lars said:

        Zu Deinem Problem kann ich nicht so viel sagen, ausser dass ich – wenn Du die Dinge so siehts wie hier beschrieben – „der größte Gewinn mit einer Einzelaktie in meinem Depot – ever – ist (in Dividenden ausgedrückt sind das 12-15 Monatsdividenden).“ wohl verkaufen und mich tierisch darüber freuen würde 😉

        Was man hat hat man! Die Aktie kenne ich ansonsten einfach zu wenig…

        Gruß, Lars

Kommentar verfassen

Top