RWE – Letzter Halt 17,55 Euro?

Es ist und bleibt ein Trauerspiel! Zwar waren Investors Inside Leser bereits Anfang 2011 gewarnt, man muss aber zwangsläufig mit den vielen anderen Anlegern, die an die Energieversorger als sichere Altersvorsorge geglaubt haben, mitleiden. Nicht nur die früher üppigen Dividendenrenditen sind inzwischen deutlich zusammengeschmolzen, sondern vor allem die Aktienkurse der beiden großen DAX Schwergewichte E.ON und RWE scheinen weiterhin nur eine Richtung zu kennen. Bei der RWE Aktie zeigt sich die Brisanz der aktuellen Situation am deutlichsten….

RWE Aktie vor weiterem Rücksetzer?

Das bisherige Tiefe aus dem ersten Quartal 2003 scheint nun wieder in greifbare Nähe zu rücken. Mit Kursen unterhalb der wichtigen 20,- Euro Marke ist die Aktie aus charttechnischer Sicht so gut wie zum Abschuss freigegeben. Natürlich besteht durchaus noch die realistische Möglichkeit, dass die Aktie genau hier nun wieder nach oben drehen wird, jedoch deutet die Price-Action der vergangenen Tage eher darauf hin, dass genau dieses hier genannte Tief noch einmal getestet wird. Und das könnte nun sehr schnell gehen…

Ob es so kommt und vor allem ob dies dann auch der zu erwartende Tiefpunkt bei der RWE Aktie bleiben wird, ist weiterhin fraglich. In jeden Falle gilt für mich auch auf diesem vermeintlich niedrigen Niveau, dass die Aktien der beiden Energieversorger E.ON und RWE bis zur endgültigen Klärung dieser Frage zu meiden sind, nachdem beide Aktien auch nach jahrelangen Kursverlusten keinerlei ernsthaftes Anzeichen für eine Erholung zeigen. Von den rein operativen „Problemchen“ will ich hier ja gar nicht zu reden…!

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Kleine Presseschau vom 16. Juni 2015 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top