ProSieben und Hugo Boss… ist die Gier wieder da?

…wird heute offiziell vom Handelsblatt verkündet, und bezogen auf die beiden dabei im Artikel erwähnten Aktien Hugo Boss und ProSiebenSAT1 dürften die Verfasser auch recht haben. „Spiel nicht mit den Schmuddelkindern“ lautet die Massage. Beide Unternehmen sind immer noch große finanzielle Probleme und einer extrem hohen Schuldenlast. Viel schlimmer noch sie befinden sich im Besitz eines Finanzinvestors der plant einen Gewinn aus dem baldigen Verkauf oder Teilverkäufen am Unternehmen zu machen. Nicht selten bleibt dann nach Abschluss der Transaktion nicht viel mehr übrig als eine nahezu leere Hülle des Unternehmens. Im Volksmund werden solche Leute auch Heuschrecken genannt. Ungeachtet dessen schmeißen Anleger momentan reihenweise Ihr sauer verdientes Geld in die Aktien dieser Unternehmen. Nun, es dürfte klar sein das diese Investitionen früher oder später ins wanken geraten werden. Fundamental begründet sind sie wohl eher nicht.

Das die Gier an den Märkten zurück ist kann ich so nicht bestätigen. Viel mehr beobachtet man immer noch Zurückhaltung was man unter anderem an den dünnen Umsätzen erkennen kann. Gier wird dann zu sehen sein wenn der Dax auch die nächste Marke nach oben genommen hat und somit die Pessimisten wieder in Aktien investieren lässt. Dann werden die die etwas mutiger waren und bereits vor Monaten eingestiegen sind teilweise denken, dass sie unverwundbar sind. Sie werden leichtsinnig und vergessen Ihre selbst auferlegten Regeln und machen Fehler. Dann wenn alle wieder von der Wahnsinnsrallye reden, und man in der Bildzeitung entsprechende Schlagzeilen auf Seite eins findet… dann kehrt die Gier zurück! Und wie immer folgt darauf die Angst und die Panik. Es ist der ewige Kreislauf der Börse, ähnlich wie Ebbe und Flut.

Das gilt auch für die beiden Aktien von Hugo Boss und ProSieben, nur wahrscheinlich deutlich früher als beim Gesamtmarkt. Man sollte nicht vergessen dass auch die Angst seltsame Blüten treibt. Noch immer gibt es deutlich unterbewertete Unternehmen im Markt deren Aktien sich seit den Tiefstständen  kaum bewegt haben. Noch immer liegen die Perlen auf dem Grabbeltisch. Machen Sie nicht den Fehler einem überkauften Trend hinterher zu laufen, sondern konzentrieren Sie sich auf die Perlen von morgen…Die Gier ist noch lange nicht zurück!

Related posts

Kommentar verfassen

Top