Ausverkauf bei Q-Cells

Seit der Ankündigung des Kapitalerhöhung befindet sich die Aktie von Q-Cells weiterhin deutlich im Abwärtstrend. Inzwischen notiert die Aktie mit 3,40 Euro auf einem neuen Allzeit-Tief, und ich muss immer an die armen Anleger denken, die dem Unternehmen bis zuletzt die Stange, also die Aktien, gehalten haben, und an die große Solarstory „made in Germany“ geglaubt haben. Vielen wurde diese Anlage zu den Hochzeiten bei Kursen um die 70 bis 80 Euro noch von der Hausbank empfohlen. Einige wollten die Aktien „einfach liegen lassen“ was natürlich ein Riesenfehler gewesen ist, und in Zeiten wie dieses schon lange nicht mehr funktioniert.. Nun inzwischen haben es wohl auch die letzten kapiert, dass die Q-Cells Aktie sich nicht unbedingt als Anlageform für die spätere Rente eignet. Wir hatten bereits bei Kursen über 20,- Euro vorsichtig davor gewarnt, dass so etwas wie in diesen Tagen passieren könnte.

Der Aktienkurs nähert sich immer weiter dem Ausgabepreis der neuen Aktien an, der auf 2,16 Euro je Anteilsschein festgelegt wurde. Am 12. Oktober, endet die Bezugsfrist für die neuen Aktien, somit könnte es bis Dienstag noch weiterhin sehr ungemütlich für Q-Cells Aktionäre werden. Sowohl charttechnisch als auch fundamental ist und bleibt die Q-Cells-Aktie angeschlagen. Nach Auslaufen der Bezugsfrist könnte es dann wieder etwas ruhiger werden, und eventuell sogar eine leichte Gegenbewegung bei der Aktie starten. Von welchem Kursniveau diese mögliche Erholung dann starten könnte bleibt allerdings sehr ungewiss. Die Q-Cells Aktie ist leider nach wie vor nur etwas für Trader mit guten Nerven, und weniger als echte Anlage geeignet. Wir werden die Aktie auch auf diesem reduzierten Kursniveau vorerst weiter meiden.

Tags

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: TradingUpdate Phoenix Solar, Roth und Rau, Solarhybrid | Investors Inside

Kommentar verfassen

Top