Yingli Green Energy beflügelt chinesische Solarwerte

Chinas zweitgrößter Solarkonzern Yingli Green Energy Holding Co kann im vergangenen dritten Quartal 2009 einen kräftigen Gewinnanstieg melden, nachdem das Unternehmen 80 Prozent mehr Solarmodule als im Vorquartal ausliefern konnte. Mit den vorgelegten Zahlen übertraf Yingli Green die Markterwartungen der Analysten, die im Vorfeld mit Einnahmen von 331 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 16 US-Cent je Aktie kalkuliert hatten.

Für das vergangene dritte Quartal 2009 meldet Yingli Green einen Nettoumsatz von umgerechnet 326,0 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 48,5 Prozent gegenüber dem Vorquartal und ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr. Dabei fuhr Yingli Green einen Gewinn von 17,7 Mio. Dollar oder 12 US-Cent je ADS-Aktie ein, während sich der Nettogewinn ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen auf 184,2 Mio. RMB bzw. auf 27,0 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie summierte.

Die Aktien von Suntech, LDK Solar und Trina Solar konnten von diesen Zahlen ebenfalls profitieren und legten im Freitagshandel kräftig zu. Ob diese Nachricht sich auch positiv auf den deutschen Solarmarkt in der kommenden Handelswoche auswirken kann bleibt abzuwarten. Inzwischen sind immer mehr positive Signale aus der Branche erkennbar und das vierte Quartal des Jahres könnte die Trendwende bei den Solarmodulherstellern einleiten. Wie bereits berichtet erwarten auch die hiesigen Solarfirmen ein baldiges Anziehen der Nachfrage.

One Comment;

  1. Pingback: Absturz bei Yingli, Suntech, Trina, LDK Solar, Renesolar und Jinko Solar.. | Investors Inside

Kommentar verfassen

Top