SHW AG – viel zu günstig und jetzt einen Blick wert?

Wir haben hier auf Investors Inside gestern im Kommentarbereich eine kleine Diskussion über die Daseinsberechtigung von Analysten im Allgemeinen geführt und ich möchte diese Gelegenheit nutzen kurz darauf einzugehen, wann es sinnvoll sein könnte auf selbige zu hören. Grundsätzlich bin ich nicht unbedingt der Meinung das der aufgeklärte Anleger von heute allzu viel in Analysen diverser Bankhäuser hineininterpretieren sollte. Nicht selten steckt ein gewisses Eigeninteresse in solchen Analysen, die somit durchaus mit Vorsicht zu genießen sind. Dennoch möchte ich heute ein Beispiel aufgreifen, von dem ich persönlich glaube, dass die Bankanalysten allesamt Recht haben.

Es geht – wie die Überschrift schon erahnen lässt – um den Automobilzulieferer SHW AG. Die Aktie hat heute einen entscheidenden charttechnischen Bereich erfolgreich getestet und sollte nun wieder nach oben drehen. Insgesamt kann man wohl festhalten das der Kursverlauf deutlich übertreiben gewesen sein dürfte, denn SHW ist zum einen hervorragend aufgestellt. Zudem wurden erst kürzlich wieder sehr solide Zahlen abgeliefert, die erwarten lassen dass der Hersteller von Pumpen, Motorkomponenten und Bremsscheiben auch in diesem Jahr wieder ein hervorragendes Ergebnis erzielen wird.

SHW AG Chart Analyse

Der kürzlich erhöhte Umsatz- und Gewinnausblick für 2014 und die stärker als erwarteten Quartalszahlen zum zweiten Geschäftsquartal hat diverse Analysten dazu veranlasst Ihre Kursziele anzupassen. Die erwartete Spanne für die Aktie liegt zwischen 50 und 60 Euro wobei der aktuelle Aktienkurs bei nur noch 35,- Euro liegt. Der Automobilzulieferer will dieses Jahr einen Umsatz zwischen 390 und 415 Millionen Euro erwirtschaften und ein EBITDA von zehn Prozent dieser Summe erzielen. Gemessen an dem aktuellen Börsenwert von knapp 222 Millionen Euro wäre das Unternehmen bei Erreichen dieser Ziele wohl durchaus als sehr günstig zu bezeichnen.

Fazit: Auf dem aktuellen Niveau dürften die Chancen die Risiken bei der Aktie bei weitem überwiegen. Nicht nur die steigende Nachfrage nach den hochwertigen Komponenten des Unternehmens, sondern insbesondere der künftig zu erwartende Absatz im Bereich der komplexen Pumpen zur Reduktion des Treibstoffverbrauchs durch die politisch bedingten Anforderungen an die Automobilhersteller, dürften dem Unternehmen auf viele Jahre satte Umsätze bescheren. Die Aktie ist somit meiner Meinung nach genau jetzt einen intensiveren Blick wert.

Related posts

Kommentar verfassen

Top