Kursbewegendes bei der Deutschen Bank, Wacker Chemie, K+S und Rheinmetall

Deutsche Bank enttäuscht

Einige hatten es befürchtet, die meisten wohl eher ausgeschlossen, wenn man sich den Kursverlauf der Deutschen bank Aktie in den letzten tagen angesehen hat. Der deutsche Branchenprimus musste im abgelaufenen Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang verbuchen und verfehlt damit die Erwartungen der Analysten deutlich. Wegen hoher Rückstellungen u.a. für diverse Rechtsstreitigkeiten…schrumpfte der Vorsteuergewinn auf nur noch792 Millionen Euro nachdem im Vorjahr noch 967 Millionen Euro erzielt wurden. Erwartet wurde hier ein Quartalsgewinn in Höhe von knapp 1,3 Milliarden Euro. Unterm Strich verblieb aber nur ein Quartalsgewinn von 335 Millionen Euro. Mir klingeln heute noch die Ohren wenn ich an die damals von Josef Ackermann ausgegebenen Renditeziele denke…!

Die DB Aktie bleibt für mich eine Beobachtungs Position und ist erst zu deutlich niedrigeren Kursen wieder ein langfristiger Kauf

Wacker Chemie versprüht Optimismus

Eine geradeso bestätigte Prognose für das Gesamtjahr und ein weiter leicht rückläufiger Umsatz und Gewinn, so das knappe Fazit der heute veröffentlichten Quartalszahlen…Der Gewinn ging im Jahresvergleich um drei Viertel auf 15,1 Millionen Euro zurück übertraf damit aber die Erwartungen der Analysten. Beim Umsatz blieb das Unternehmen hingegen leicht hinter den Erwartungen zurück. Insgesamt waren es sicherlich keine berauschenden Zahlen die der Spezialchemie-Konzern heute vorgelegt hat, aber es dürfte reichen, den der Ausblick auf künftiges war grundsätzlich positiv.

Nach den heute vorgelegten Daten äusserte sich der Konzernchef des Spezialchemiekonzern und Halbleiter-Zulieferers Wacker Chemie zu dem Kompromiss im Solarstreit mit China und versprühte hier deutlichen Optimismus. „Sollte diese Lösung so zustande kommen, dann könnte das der Startschuss für einen weiteren weltweiten Aufschwung der Photovoltaik sein“, so Rudolf Staudigl. Insbesondere der Streit mit China über Strafzölle auf chinesische Solarprodukte hatten zuletzt für große Verunsicherung unter den Anlegern gesorgt. Mit einer nun möglichen Einigung dürften dann auch die Strafzölle auf den Export von Reinstsilizium endgültig vom Tisch sein, wovon gerade Wacker Chemie in den kommenden Jahren stark profitieren sollte.

Rheinmetall unter Druck

Bereits gestern Abend nach Börsenschluss geriet die Aktie der Rheinmetall AG kräftig unter Druck, nachdem die Gewinn- und Umsatzprognose für das laufende Jahr deutlich nach unten korrigiert wurde. Der Düsseldorfer Automobilzuliefer- und Rüstungskonzern geht nun nur noch von einem gewinn vor Steuern und Abschreibungen in Höhe von 180 bis 200 Millionen Euro aus, nachdem zuvor noch ca 240 bis 260 Millionen Euro erwartet worden sind. Für weitere Restrukturierungsmaßnahmen hat der Konzern 75 bis 85 Mio. Euro eingeplant. Der Jahresumsatz soll nun nur noch zwischen 4,7 und 4,8 Milliarden Euro liegen. Auch hier wurde zuletzt noch ein höherer Wert von 4,8 bis 4,9 Milliarden Euro angestrebt. Die Rheinmetall Aktie dürfte damit wohl erst einmal wieder in Richtung des letzten Ausbruchs-Levels bei ca. 36,- Euro tendieren.

K+S – einfach schwach

Zwar gab es hier keine neuen Daten, der Kursverlauf gestern lässt aber nicht viel Gutes erahnen. Trotz des Ausbruches über die wichtige Marke von 27,- Euro konnte sich die Aktie erneut nicht über diesem Level halten. Bereits vor Tagen wurde hier ein klares Kaufsignal generiert, und dann das…! Das war auf gut deutsch eine ganz traurige Vorstellung und ich habe hier ein ganz komisches Gefühl… Grundsätzlich besteht hier – wie am Freitag in unserem Newsletter beschrieben – eine gute Chance auf eine Bodenbildung. Allerdings muss dazu noch deutlich mehr Kauflaune aufkommen, denn offensichtlich soll der Aktienkurs nach unten gedrückt werden. Stellen sich dem nicht genügend Bullen entgegen, wird der Ausbruch nach oben nicht gelingen. Ich vermute hier immer noch eine „in Arbeit befindliche“ Übernahme…Den wahren Grund für den Druck auf die Aktie werden wir irgendwann erfahren…!

Nachtrag: Anlässlich des Kursabsturzes der K+S Aktie….Es gab heute Nacht Aussagen von Uralkali dass der Preis für Kali auf 300,- Dollar fallen könnte… Zudem sollen wohl einige amerikanische Großbanken hier Short sein, was in mein Bild der letzten Wochen passen würde…Der Kursverlauf ist mit normalen Argumenten auch nicht mehr zu erklären…!

18 Comments

  1. Andrea said:

    Danke lieber Lars 🙂

    Erholsamen entspannten Abend wünsch ich Dir

  2. Andrea said:

    Guten Abend Lars!

    Wie schätzt Du die Chancen von Peugeot nach Genehmigung der EU ein? Wirkt sich das auf den Kurs aus?

    • Lars said:

      Hallo Andrea, nur ganz kurz weil der Tag heute wirklich anstrengend war. Wie man gesehen hat tut die Meldung dem Kurs gut….Damit wurde die Hürde nun genommen und das nächste Ziel liegt bei 9,15 und 9,95 Euro, wie hier: http://www.investorsinside.de/fast-100-prozent-mit-peugeot-aktien-und-jetzt/ geschrieben. Einen ersten Test der 9,15 hatten wir heute schon…Analysten haben ihre Kursziele heute auch teilweise nach oben angepasst. Goldman sieht den Kurs nun bei 13,- Euro, was schon eine gewisse Aussagekraft hat, die DB hat ein Kursziel von 10,- Euro etc. Ich sitze nun auf 105 Prozent plus und lasse weiterhin laufen 😉

      Dir einen schönen Abend liebe Andrea….

  3. Marricks said:

    Einfach irre was da heute abgeht.
    Uralkali ist auch ordentlich im Minus. Ich weiss
    nicht was die mit Ihrer Aussage bezwecken wollen?
    Haettet Ihr ein Unternehmen würdet Ihr solche
    Aussagen machen und den eigenen Aktienkurs
    30% abschmieren lassen ????
    Was werden hier wieder für Spielchen gespielt ???

    • Lars said:

      Hallo Marricks, das stimmt wohl. Es ist ein wenig so „als würde Bayern München die gemeinsame Fernsehvermarktung der Bundesliga aufkündigen.“ …habe ich heute schon gelesen. Das die Russen zu Hauruck-Aktionen neigen, wussten wir ja auch schon, ich kann mir das aber immer noch nicht so ganz vorstellen. Nachdem aber der Kursverlauf bei K+S schon eine ganze Weile komisch war, kann ich mir hingegen sehr gut eine gewollte Aktion einiger Großanleger vorstellen. Vielleicht kommt schon morgen das Dementi, den Anlegern die heute ihr sauer Erspartes verloren haben hilft das aber wenig!

      Ich befürchte hier läuft irgend eine Sauerei die seinesgleichen sucht!

  4. Andrea said:

    ja lieber Lars, die meinte ich *dicker fetter grinser mit einem kleinen K+S Tränchen*

  5. Andrea said:

    Toi Toi Toi – ich schick uns und euch mal ein paar Sonnenstrahlen von Phönix ….

    • Lars said:

      Danke Andrea 🙂 die können wir hier heute wirklich gut gebrauchen. Ich denke Du meintest Phönix aus der Asche *lol*

  6. Anna said:

    jo, ich hab gesehen, das ein Ural-Unternehmen dass veranlasst hat… aber wir nehmen auch Ural und Kali und alles, ziehen alles wieder hoch und sind dann super reich *freufreufreu* … Nerven wie Stahl haben wir ja, gelle 🙂

    • Lars said:

      Früher gab es ja auch mal die gute alte Tradition einen Aktienkurs dann auch mal auszusetzen, bevor ein Unternehmen von Shot-Sellern vernichtet wurden….Hier regiert die blanke Panik!

  7. Anna said:

    … und ich sagte Dir ja schon, mach Dich schon bereit für Kassel, wir treffen uns dann, weil wir wohl die einzigen sind, die noch an die Aktie glauben … also ich auf jeden Fall *heul-schluchz* … muß mich grad wieder fangen, Tränchen trocken und bin wirklich mega platt, was hier passiert … -> ein einziges Fragezeichen …
    Beste Grüße und bis bald dann in Kassel ! :o)

    • Lars said:

      Tja Anna sieht wohl doch so aus müssten wir beide bald in Kali und Salz machen…Es gibt so Tage im leben eines Börsianers, da fehlt einem ein wenig das Verständnis für die Eskapaden des Marktes. Aber ich halte es da mit ally und micha …Eher kaufen wenn die Kanonen donnern. In jedem Fall erst einmal ruhig bleiben und die Tränen trocknen. Allerdings gebe ich zu bedenken dass wir die Quartalszahlen noch nicht gesehen haben…!?

      Sollten die US Banken hier tatsächlich short sein, dürften die bei den Kursverlauf wohl so langsam wieder eindecken…

  8. ally said:

    k+s ist nur eine manipulation. es gibt eine menge firmen, die verluste machen. so tragisch ist es aucch nicht, wenn die bilanz solid ist und wenn der verlust temporaer ist. das ist nicht normal. dont sell in panic!!

  9. micha said:

    Vermutlich hatten sehr viele Leute Stops um das Tief von 2008, deshalb zusätzlicher Verkaufsdruck und der tiefe Rutsch (ich bin auch ne kleine Position aus den letzten Tagen wieder losgeworden…).
    Aber schon echt seltsam/dramatisch, dass da nichts gekauft wurde und es derart in den Keller geht. -16% bei einem Dax-Titel, der schon so stark gefallen ist, und zuvor eigentlich schon stark unterbewertet war…
    Andererseits sollte jetzt (bald?) dann doch der perfekte Zeitpunkt für den Einstig sein? Es dürften jetzt doch alle verkauft haben?

    • Lars said:

      Es gab heute nacht Aussagen von Uralkali dass der Preis für Kali auf 300,- Dollar fallen könnte…That´s It! Zudem sollen wohl einige amerikanische Großbanken hier Short sein…mehr hab ich auch noch nicht gefunden… Mal wieder die totale Manipulation!

  10. Wolle said:

    und da geht sie dahin die k&s aktie… bin mal gespannt, wie weit sie noch fällt…

    • Lars said:

      Unglaublich!!! Einfach nur brutal und eines DAX Wertes doch eher unwürdig…!

Kommentar verfassen

Top