China Crash geht weiter – Was macht der DAX?

Der DAX versucht sich heute einmal mehr gegen die Abwärtsbewegung zu stemmen, was allerdings angesichts der erneut crashartigen Kursverluste in China nicht unbedingt erfolgversprechend ist. Mit Kursverlusten von teilweise über acht Prozent an den chinesischen Börsen und vier Prozent in Hong Kong wird klar, dass die chinesische Regierung mit ihren zuletzt eingeläuteten Zwangsmaßnahmen zur Stabilisierung des Kapitalmarktes vorerst gescheitert sein dürfte. Zumindest vorerst, denn man verfügt im Reich der Mitte ja über ein umfangreiches Waffenarsenal um die Börsen in die gewünschte Richtung zu bewegen 😉 Letztlich wird damit aber auch immer deutlicher, wie künstlich die Rallye in China (und nicht nur da!) ist und auf welch wackeligem Fundament diese zu stehen scheint.

DAX Chart 12 Monate

Keine guten Vorgaben also für den Rest der Welt! Der DAX testet – wie erwartet – aktuell die obere Begrenzung des seit April bestehenden Abwärtstrend-Kanals. Hält diese Linie nicht, ist das Schließen der beiden offenen Gaps in sehr naher Zukunft sehr wahrscheinlich. Somit dürfte sich dann auch die kurzzeitige Rally nach der „Rettung Griechenlands“ nur als kurzes Strohfeuer in einem intakten Abwärtstrend erweisen. Womit man dann grundsätzlich auch in Frage stellen sollte, ob wir in diesem Jahr noch einmal die Hochstände im Dax sehen werden. Denn, das große Bild spricht momentan eher für einen Test der 10.000er Marke von oben als einen Ausbruch über die Marke von 12.400 Punkten…!

Die nächsten Ziele sind also eher im Bereich der 10.996 und 10.712 Punkten zu finden. Danach kommt dann wahrscheinlich der eigentlich spannende Teil. Denn das von mir bereits vor einigen Tagen angepeilte DAX Korrekturziel von 10.596 wurde noch nicht erreicht, wobei dies aus charttechnischer Sicht inzwischen auch etwas höher liegen dürfte. Wird dieses Ziel abgearbeitet und anschließend deutlich unterschritten, müsste man sogar von einer weitergehenden Korrektur bis in den Bereich um die 10.100 bzw. 10.000 Punkte in den Sommermonaten ausgehen. Zunächst gilt es also weiterhin das Pulver trocken zu halten und sich nicht zu früh aus der Reserve locken zu lassen. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelsstart in die neue Woche!

Related posts

11 Comments

  1. Micha said:

    Das war eher spaßig gemeint mit STA. Ich finde es gibt schon durchaus noch gute CRVs jedoch nur via absoluten Stockpicking und mit guten Timing. Hab gestern wieder etwas gescreent und finde für die kommende Woche insbesondere HQY, ESNT, INFN und INGN sehr spannend. Leider gibt es keinen sinnvollen Screener für EUR Aktien, da Finviz nur für US ist, dafür ist der Screener aber sehr sehr geil von den möglichen Einstellungen. Gibt es analog dazu etwas identisches für EUR? Hatte kürzlich mal gegoogelt, leider aber nichts brauchbares gefunden. Gemäß politischen Zyklus müsste theoretisch 2015 & 2016 noch ganz gut verlaufen, aber darauf würde ich mich nicht zwangsweise verlassen.

  2. Micha said:

    Moin,

    hatte gestern erstmal eine Mail an den Service verfasst, mal sehen was die nächste Woche sprechen. Falls es aktuell wird melde ich mich nochmal. Wohnen wohl alle in STA? 😉 Bei Hill gefällt mir der Chart eben auch sehr und wenn wir bei ca. 6,50 USD noch ein paar Tage mit Preis- und Volumenkontraktion sehen, dann würde sich evtl. ein überaus netter Einstieg ergeben.

    Naja, die Richtung von Gold ist wohl nicht allen klar, aber ich weiß was Du damit meinst. Ich dachte letzte Woche gelesen zu haben, dass in etwa die Hälfte noch ausgesetzt ist/war?!? Das eine Korrektur in CN notwendig und überfällig war ist wohl Fakt, aber ich sehe hier aktuell auch ein größeres Gefahrenpotential. Wenn der Dax oder Dow an einem Tag rund 10% an Wert verlieren, würde man sich sicher auch nicht hinstellen und sagen alles easy ist doch nur eine normale Korrektur (wohl kaum). Aktuell wird doch alles nur künstlich/staatlich gestützt. Mal angenommen da kommt ein Statement raus das dies nun unterlassen wird, dann …. ^^ BENG 😀 So richtig weiß man wirklich nicht wo die Reise aktuell hingehen soll, bin aber erstmal seit paar Tagen im DAX, MDAX, DOW jeweils Long, aber das ist ja eh nur Spielerei. Ich gehe jetzt auch erstmal ins Schwimmbad. Schönen Samstag

    • Lars said:

      Moin Micha,

      wie jetzt…die wohnen alle in STA??? Das wäre mir neu, würde mich aber wirklich interessieren! 🙂

      10% Korrektur an einem tag wäre schon sehr heftig, aber bekanntlich ist ja nix unmöglich an der Börse. Spannend und gar nicht so abwegig wäre ein solcher Tag noch einmal in China. Dann hätten wir wohl die totale Verunsicherung an den Märkten und auch Europa und die USA würden deutlich korrigieren. Wie schon erwähnt… Ich bin aktuell sehr vorsichtig und eher der Meinung dass einer 1 bis 3 Prozent Chance ein 5 bis 10 Prozent Risiko gegenüber steht.

      viele Grüße

      Lars

  3. Thomas said:

    @Micha: Der einzige Mist, auf dem nix wächst, ist der Pessimist. 🙂

    Shanghai hat sich halt in einem Jahr fast verdreifacht. Muss einfach mal Luft ablassen. Ist gesund. Die 200 Tageslinie läuft bei ca. 3600 – und da samma ja scho fast. Alles im grünen Bereich. Der Baltic Dry Index, inzwischen wesentlich von Fracht nach/von China bestimmt, läuft eigentlich ganz gut. Das is ne Korrektur einer Börse und kein massiver Einbruch der ostasiatischen Konjunktur (Vietnam läuft prima) – und an sonsten denke ich, dass die Kommunisten noch ein paar Jahre (aber nicht viel länger) Marktwirtschaft verordnen. Lang lebe Mao!

    @Lars: Ich mag Apple nicht. Es ist fact, dass ich sofort einen Fiat oder Toyata kaufen würde, wenn Daimler anfangen würde, nach Google Maps zu navigieren oder eine App anfange würde, mir im 250 C AMG ein kühles Getränk aus dem Handschuhfach zu holen, um es im Dosenhalter abzustellen. Das wäre der Anfang vom Ende der Marke Mercedes.
    *Ich besitze nicht ein einziges Produkt von Apple.* Und ich bin inzwischen ernsthaft nach einer Google-freien Suchmaschine. Facebook? Ich bin weder blöd noch eitle und weiß nicht was Faceboo das ist und ob man das essen kann. Im Ernst!

  4. Micha said:

    Gold ist ja gerade in einer schönen Seitwärtsrange auf Stundenbasis. Würde sagen die Wahrscheinlichkeit liegt hier bei 70 zu 30 das wir diese nach unten auflösen und dann sind die 1.000 USD da. GG ist heut echt stark. Ich denke schon das sich größere Marktteilnehmer hier langsam wieder positionieren. Was hälst von HILL? HAWK sieht aktuell nach einer schönen Cup-Handle aus, sprich Mo+Die nochmal leicht fallen und dann Attacke?! ^^ Adva ist auch nice, mir fällt vor allem auf das beide immer recht stark sind wenn es eher schwächere Gesamtmarkttage sind (überaus nice). Würde mir gern sobald ich aus HAWK raus bin den OIH kaufen insofern er dann um die 30 USD notiert oder eben Jinko. Kann man eigentlich problemlos als Firma einen Account bei LYNX oder IB eröffnen und falls ja sind die Konditionen dort anders? Würde gern für diverse Spot-Transaktionen einen Broker nutzen, da wir sonst immer übelsten Spread haben (50-100 Pips) in Majors. Hab das heute mal durchgerechnet und das macht paar Tausender im Jahr aus. Kennst dich damit aus Lars?

    Schönes We Männers (und Frauen) 😀

    • Lars said:

      Moin Micha,

      soweit ich weiß kannst Du auch als Firma ohne Probleme einen Account bei Lynx eröffnen. Was die Konditionen angeht kann ich leider nicht viel dazu sagen, aber ich kenne den GF und könnte da eventuell etwas für Dich tun, wenn das ganze aktuell wird. Ohne Garantie 😉 HAWK sieht wirklich stark aus. ich hätte da wohl auf Dich hören sollen 🙁 HILL werde ich mal beobachten – auch ein sehr interessanter Chart…

      Zu Gold ist die Richtung ja eigentlich klar und genau das sollte jeden aufgeklärten Anleger zumindest etwas stutzig machen. Aber die 1.000 Dollar sind wohl vorerst das Ziel. Die Frage ist eben nur was sich bis dahin – wenn es denn so kommt – im Minenbereich tut. Hier habe es zuletzt viele sehr interessante Nachrichten von einzelnen Unternehmen… Am Montag macht die Börse in Griechenland auf und in China sieht das ganze trotz aller Stützungsbemühungen mit der Brechstange immer noch sehr wackelig aus. Weiß eigentlich einer wie viele Aktien hier immer noch vom Handel ausgesetzt sind? Hier sehe ich immer noch eine gewisse Crash-Gefahr..:!

      Zum Schluss noch: Der DAX bleibt angeschlagen und in den USA droht ein Rounding Top. Die Saisonalität in den kommenden zwei Woche ist negativ. Insgesamt also eher eine Situation in der man den Sommer genießen sollte statt vor den Monitoren zu hängen 😉 Ich gehe jetzt segeln…

      viele Grüße, Lars

  5. Micha said:

    Gruß, habe eben den Q2 von GG kurz überflogen und bin positiv überrascht. Gewinn 0,08 USD (Erwartung 0,07) und Umsatz 1.180 mUSD (Erwartung 1.060). Goldproduktion extrem gesteigert und die Kosten auch ordentlich reduziert, vor allem aber endlich mal die Dividende gekürzt von 0,05 USD pro Monat auf 0,02 USD (wäre mir lieber gewesen die hätten es mal komplett gestrichen, aber naja). Bin mal gespannt was da jetzt die nächsten Tage wird, der Dollar nähert sich ja wieder den Tiefpunkten.

    Was mich heut auch überrascht hatte (anfangs) -> Dialog… das Ergebnis eigentlich m.E. mehr als gut (daher hatte ich DLG ja neulich gekauft in Erwartung dessen), aber bis ca. -7% abgeschmiert um dann bei fast +/- 0% zu schließen. Woran liegt diese Eröffnung Lars? Ich war wirklich überrascht in den ersten Handelsstunden, während mich das Ende dann nicht wirklich überrascht hat. In die Stärke hinein verkaufen oder eher Angst vor einer Gesamtmarktschwäche (wg. China?)??

    VG

    • Lars said:

      Hallo Micha,

      ich fand die GG Zahlen auch gar nicht so übel… alles wartet aber wohl auf Gold unter 1.000,- Wenn das dann doch nicht eintritt… 😉 Dialog habe ich natürlich intensiv verfolgt und leider keinen Trade abgesetzt, weil die Aktie mein Ziel nicht erreichtet. insgesamt waren die Nachrichten, abgesehen von den Zahlen, nicht so doll. Rückläufige Verkäufe in Asien etc bei Tablets. Wenn Dialog noch mal unter die 40,- geht wird es wieder interessant, vorher nicht. Bei Apple bin ich nun schweren Herzens auch erst einmal raus. Entgegen meiner eigentlichen Überzeugung. Was nicht steigen will, muss irgendwann fallen 😉

      Gruß, Lars

  6. Micha said:

    Danke Lars, mein Problem ist aktuell nur das ich keine freien USD mehr habe. 😀 Hatte neulich recht „viel“ bei 1,0909 gg EUR getauscht und eine recht „große“ Portion HAWK gekauft (von denen ich nach wie vor auch recht überzeugt bin). Hab jetzt wieder EURONEN zur Verfügung, aber so richtig tolle Dinge gibt es da eben nicht. Anfangs der Woche hätten einige interessant werden können, aber dann kam ja erstmal die Korrektur und jetzt warte ich ein wenig auf ordentlich Einstiegspunkte. Jinko will ich mir unbedingt wieder holen insofern ich dann USD habe und der Kurs stimmt. Heute sind ja allgemein alle Ölbohrer und Solaraktien ganzschön abgegangen. Grundsätzlich glaube ich aber nach wie vor das wir hier nochmal tiefere Kurse sehen werden (zumindest bei den Rohstoffen). Deine Aussage, dass insb. Minen die Kursbewegung vorwegnehmen sehe ich ähnlich, daher vlt. keine schlechte Sache. Da ich aber in dem Sektor schon aktiv bin, würde mich eher der OIH reizen (stand ja jetzt fast wieder bei 30 USD). Hatte ihn vor paar Monaten noch zu fast 40 USD vertickt. China ist auf alle Fälle überaus spannend, weil es hier auch noch deutlich mehr Aktien mit sportlichen Wachstumsraten gibt.

    Schönen Abend noch… btw martrade und ich konnten kürzlich den einen Link nicht öffnen (rechts) -> man wurde auf irgendeinen Login verlinkt ?!? die anderen (siehe oben) funktionieren aber alle

  7. Micha said:

    Mal so am Rande, die aktuelle Situation bietet aber auch kurzfristig geile Chancen siehe NHTC heute!! +43% nachdem die Aktie im Sog der Indizes mit abgestraft wurde, obwohl der Wachtsumspfad hier einfach sensationell ist. Umsatz wieder mehr als +100% und Gross Profit sowie Gewinn noch überproportional gesteigert. Jinko könnte demnächst ähnlich spannend werden. Ich will niemand nötigen in chinesische Aktien zu investieren, aber große Kursrütsche bringen eben auch größere Chancen mit sich, denn in einer derartigen Gesamtmarkt“korrektur“ werden eben nahezu alle Aktien vorerst abschmieren, ob berechtigt oder nicht. Mit einer sinnvollen Risikokontrolle und guten Stock Picking/Timing ist hier schon was machbar. 😀

    • Lars said:

      Hab gesehen Micha, Dazu das hier http://bit.ly/1DaUVM1 Vielleicht ja interessant für Dich… ich bin gerade an so einigen dran, YRCW, AKS, ESI, FSLR, SDRL, PBR, und natürlich FCX ; JKS, CSIQ und YELP unter Beobachtung… etc.

      Gruß

Kommentar verfassen

Top