Bitcoin Group – Es kam wie es kommen musste…

Die Aktie der Bitcoin Group fällt wie ein Stein. Die Gründe dafür sind offensichtlich, denn der Bitcoin fällt, die Euphorie ist gestorben und die Handeslumsätze dürften künftig deutlich geringer ausfallen.

Der Bitcoin ist weiterhin unter Druck, was sich auch direkt auf den Aktienkurs der Bitcoin Group ausgewirkt hat. Schließlich hält das Unternehmen, nach aktuellen Angaben 3.209 Bitcoin in den Büchern, die täglich weniger wert sind. Zudem könnten künftig die Handelsumsätze der Bitcoin Group eher rückläufig sein. Denn nach dem Abverkauf haben sich hier wohl einige Marktteilnehmer erst einmal die Finger verbrannt und werden dem Markt künftig wohl den Rücken zuwenden, bzw. ihre Aktivitäten deutlich zurückschrauben. Der aktuelle Abverkauf hingegen könnte noch einmal für einen kräftigen Anstieg der Handelsumsätze sorgen.

Bitcoin Group Chart Analyse

Wo der Boden für die Bitcoin Group Aktie ist, kann aus heutiger Sicht wirklich nur geraten werden, da die Aktie einfach noch zu „jung“ ist und dementsprechend auch zu wenig Daten für eine vernünftige Chartanalyse vorliegen. Gestern wurde auch den Kursrutsch auf ca. 30,- Euro erst einmal das noch offene Gap geschlossen. Das muss aber noch nicht das Ende des Abverkaufs gewesen sein…

Heute Nacht wurde mein erstes Kursziel für den Bitcoin auf der Unterseite erreicht. Denn auch im Chart der Kryptowährung hatte der rasante Anstieg eine deutliche Kurslücke bei ca 8,300,- Dollar hinterlassen. Diese wurde nun ebenfalls geschlossen. Wo die weiteren möglichen Kursziele für den Bitcoin liegen, habe ich in meinem kürzlich erschienene Artikel „Bitcoin – Die Korrektur geht weiter“ ja bereits skizziert. Dementsprechend rechne ich grundsätzlich auch bei der Bitcoin Group Aktie eher noch mit weiterer Schwäche. Zwischenerholungen natürlich nicht ausgeschlossen…

Also grobe Richtmarke würde ich nun auch hier eine dreiwellige Korrektur sehen, die schlimmstenfalls im Bereich um die 20,- Euro, oder knapp darunter enden könnte, wenn der Bitcoin weiter fällt. Denn die nächste nennenswerte Unterstützung für den Bitcoin liegt ungefähr im Bereich um die 5.700,- Dollar. Das ist ca 30% tiefer als der aktuelle Kurs. Gleiches gilt dann wohl auch für die Bitcoin Group Aktie, wenn das 76 Fibonacci-Retracement, an dem sich die Aktie aktuell befindet, als letzte Haltemarke eben nicht hält.

7 Comments

  1. Lars said:

    Vorläufige Zahlen der Bitcoin Group zeigen die Krypto-Manie ganz deutlich…
    Das Handelsvolumen stieg von 85 Millionen Euro in 2016 auf 1,2 Milliarden im Jahr 2017. Der Gewinn vor Steuern wurde auf 10,8 Millionen Euro beziffert. (Das ist nicht unbedingt üppig bei einer Marketcap. von 150 Millionen Euro.) Und die Anzahl der Kunden hat sich fast verdoppelt. (Dieser Wert wundert mich ein wenig… „nur“ verdoppelt?) Die spannende Frage bleibt ob diese Zahlen nach dem Hype überhaupt noch steigerungsfähig sind und was dann vom Gewinn netto für die Aktionäre übrig bleibt…

    Also, nach wie vor tue ich mich mit der aktuellen Bewertung des Unternehmens etwas schwer.

    • Stephen said:

      Stimme ich dir voll und ganz zu! Bin nach wie vor sketisch und würde diese Aktie eher shorten!
      Aber, sehen die Bitcoin Group Aktionäre wohl nicht so wenn ich mir den heutigen Kurs, mit einem satten Plus von 33%, anschauen… Denke das ganze Spielchen regelt sich aber mit einem weiteren Kursverlust des Bitcoin ganz schnell automatisch wieder.

      Grüße Stephen

      • Micha said:

        Das würde ich so nicht mal sagen, das Thema wird uns m.E. noch lang begleite wenngleich wir uns jetzt wieder der Normalität nähern. Ich ärgere mich gerade bisschen. Hatte heute als die Aktie bei 7% war den Finger am Abzug und… nicht gedrückt. Ist wohl auch bisschen short Squeeze heute. Auf alle Fälle war es geil massiv Optionen zu verkaufen die Tage. Selbst wenn was gg dich läuft macht das die fallende Vola weg. Faszinierend! Ich finde gerade jetzt sollte man gaaannz genau hinschauen. Die wirklich starken Aktien erholen sich idR am schnellsten. Auffallend hier aus meiner Sicht Medigene, Vita34 und vor allem RIB, wo ich sicher bald einsteigen werde.

      • Micha said:

        Auch im Jahr 2018 wollen wir die Anzahl unserer Kunden deutlich steigern und planen eine Vielzahl weiterer Kryptowährungen wie z. B. Ripple, Litecoin, IOTA und andere in den Handel auf Bitcoin.de aufzunehmen. Darüber hinaus möchten wir durch die Einführung des Handels von sogenannten ICO-Token, die im Rahmen von Initial Coin Offerings ausgegeben werden, unser Angebot abrunden und den Kunden auf Bitcoin.de die gleiche sichere und vertrauensvolle Abwicklung innerhalb Deutschlands wie für Kryptowährungen anbieten.

        Ich glaube das ist dabei eher die entscheidende Aussage. Am Ende ist es dann auch Hupe welche Krypto sich durchsetzt insofern das Thema im Fokus bzw den Medien bleibt.

      • Lars said:

        Unglaublich! Selten lag ich so daneben wie hier!!! Das Retracement war also offensichtlich doch die optimale Kaufgelegenheit. Ich denke zwar auch dass es sich hierbei um einen Shortsqueeze handelt, jedoch wäre man ja gerne dabei gewesen…

  2. Pingback: Kleine Presseschau vom 5. Februar 2018 | marktEINBLICKE

Kommentar verfassen

Top