Bitcoin Group – Es kam wie es kommen musste…

Die Aktie der Bitcoin Group fällt wie ein Stein. Die Gründe dafür sind offensichtlich, denn der Bitcoin fällt, die Euphorie ist gestorben und die Handeslumsätze dürften künftig deutlich geringer ausfallen.

Der Bitcoin ist weiterhin unter Druck, was sich auch direkt auf den Aktienkurs der Bitcoin Group ausgewirkt hat. Schließlich hält das Unternehmen, nach aktuellen Angaben 3.209 Bitcoin in den Büchern, die täglich weniger wert sind. Zudem könnten künftig die Handelsumsätze der Bitcoin Group eher rückläufig sein. Denn nach dem Abverkauf haben sich hier wohl einige Marktteilnehmer erst einmal die Finger verbrannt und werden dem Markt künftig wohl den Rücken zuwenden, bzw. ihre Aktivitäten deutlich zurückschrauben. Der aktuelle Abverkauf hingegen könnte noch einmal für einen kräftigen Anstieg der Handelsumsätze sorgen.

Bitcoin Group Chart Analyse

Wo der Boden für die Bitcoin Group Aktie ist, kann aus heutiger Sicht wirklich nur geraten werden, da die Aktie einfach noch zu „jung“ ist und dementsprechend auch zu wenig Daten für eine vernünftige Chartanalyse vorliegen. Gestern wurde auch den Kursrutsch auf ca. 30,- Euro erst einmal das noch offene Gap geschlossen. Das muss aber noch nicht das Ende des Abverkaufs gewesen sein…

Heute Nacht wurde mein erstes Kursziel für den Bitcoin auf der Unterseite erreicht. Denn auch im Chart der Kryptowährung hatte der rasante Anstieg eine deutliche Kurslücke bei ca 8,300,- Dollar hinterlassen. Diese wurde nun ebenfalls geschlossen. Wo die weiteren möglichen Kursziele für den Bitcoin liegen, habe ich in meinem kürzlich erschienene Artikel „Bitcoin – Die Korrektur geht weiter“ ja bereits skizziert. Dementsprechend rechne ich grundsätzlich auch bei der Bitcoin Group Aktie eher noch mit weiterer Schwäche. Zwischenerholungen natürlich nicht ausgeschlossen…

Also grobe Richtmarke würde ich nun auch hier eine dreiwellige Korrektur sehen, die schlimmstenfalls im Bereich um die 20,- Euro, oder knapp darunter enden könnte, wenn der Bitcoin weiter fällt. Denn die nächste nennenswerte Unterstützung für den Bitcoin liegt ungefähr im Bereich um die 5.700,- Dollar. Das ist ca 30% tiefer als der aktuelle Kurs. Gleiches gilt dann wohl auch für die Bitcoin Group Aktie, wenn das 76 Fibonacci-Retracement, an dem sich die Aktie aktuell befindet, als letzte Haltemarke eben nicht hält.

Meistgesucht

  • ölpreisentwicklung 100 jahre

74 Comments

  1. Micha said:

    Hallo Harry,

    Tesla finde ich aktuell erstmalig long so richtig spannend. War hier oft aktiv, aber immer nur Short. Seit den letzten Earnings ist die relative Stärke enorm, daher bin ich dort momentan auch long.

    China-Werte ala JD sind langfristig sicher momentan echt interessant. Ich bevorzuge hier jedoch eher BABA und YY. Denke langfristig kann man dort auch mal erste Positionen aufbauen.

    Ansonsten schaut euch mal SBUX an. Ausbruch aus der jahrelangen Range und Retest. Könnte jetzt gut abgehen und enger Stopp ist für Trader auch möglich. Habe ich heute nochmal aufgestockt. Ansonsten gibt es auch nette Short-Setups im Cannabis, bedarf aber ggf noch einiger Tage bis diese sinnvolle Einsteige bieten. Ansonsten sehe ich long noch MIXT und HLF als recht interessant (jeweils alles als Trade und nicht Invest).

    VG
    Micha

    • Lars said:

      Guten Morgen Harry und Micha,

      Ja das dachte ich mir schon irgendwie Harry 😉 Ich bin bei der Tesla Aktie (nicht dem Unternehmen ansich) nach wie vor der Meinung dass man hier sein Geld einem erhöhten Risiko aussetzt. Die Aussagen in dieser Woche von Elon Musk dass die Firma Anfang des Jahres kurz vor der Pleite stand beruhigen mich diesbezüglich auch wenig 😉 Man muss sich halt die Frage stellen ob man hier langfristig investiert sein will und ob hier noch soooo viel Luft nach oben ist!? Ich denke nicht, kann mich aber natürlich ganz doll irren 😉 Könnte mir gut verstellen, dass die Aktie wirklich – wie vor einiger Zeit von JPM prognostiziert – noch auf 400 geht, bevor sie sich dann halbiert.

      Jüngste Absatzzahlen etc. und das gesamte konjunkturelle Umfeld sprächen eigentlich auch dafür, dass es hier bereits JETZT wieder abwärts geht. Der Chart zeigt eine mögliche SKKS Formation…Bin gespannt!Die Aktie ist und bleibt eine „Glaubensfrage“ und ist zum Traden durchaus spannend, für mich aber nichts was ich auf diesem Niveau langfristig besitzen möchte.

      Die Chinesen finde ich auch sehr spannend im Moment… ist natürlich ein wenig „Hopp oder Top“ im Moment, aber das Potenzial sehe ich bei vielen Aktien bei mindestens 100 Prozent auf dem aktuellen Niveau. Also ein wesentlich besseres CRV als bei Tesla…

      viele Grüße
      Lars

    • Harry said:

      Schönen guten Abend, Micha, Lars und Gemeinde,
      ich freue mich, auch von Dir wieder zu lesen, Micha! Sry für die späte Antwort, ging nicht früher. Ja, schau mer mal, wie es mit Tesla weitergeht, Lars hat mit seiner Einschätzung, dass ein Engagement hier eine Glaubensfrage ist den Nagel auf den Kopf getroffen – vielen Dank an dieser Stelle @ Lars für die gut gemeinte Warnung, noch bin ich nicht all in 🙂 Die Starbucks- und Herbalife-deals gehe ich mit, Micha, das sieht echt gut aus, hatte beide nicht auf dem Schirm. MIXT ist mir bis zu Richtungsentscheidung (noch) zu heiß. Bei den Chinas könnte nach dem befristeten G20-„Waffenstillstand“ nun ein Erleicherungshüpfer drin sein, glaube aber nicht, dass der allzu hoch und nachhaltig sein wird. Ich präferiere wie Du BABA und JD, aber auch Weibo und Tencent könnten interessant werden. Im Cannabis-Sektor hab ich nie die Muße gehabt mich dort einzuarbeiten, so dass ich hier keinerlei Prognosen abgeben kann – mittels Deines fundierteren Wissens aber gerne dazulerne.
      So, dann wünsche ich allen noch einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die Woche,
      bester Gruß
      Harry

      • Loenz said:

        Also ich bevorzuge auch JD.com und YY. Die beiden Aktien haben ordentlich einen „auf die Mütze“ bekommen. Langfristig sicherlich sehr interessant.

        Der DAX ist zudem bei fast 10.800 Punkten angekommen. Dieses Ziel hatte Lars vor ein paar Wochen mal als möglichen Punkt genannt, an dem der Trend wieder umkehren könnte. Wie seht ihr die aktuelle Situation? War es das mit dem Abschwung und eine mögliche Trendumkehr steht ins Haus? Ist natürlich sehr sehr schwer in der aktuellen Situation so etwas vorherzusagen.

        Weiterhin würde mich eure Meinung zur Renault – Aktie interessieren. Renault ist m. E. ziemlich weit fortgeschritten in Sachen Elektromobilität und daher für mich ein interessantes Investment. Auch hat die Aktie bereits ordentlich korrigiert.

      • Lars said:

        Hallo Lorenz,

        ich persönlich sehe es ebenso wie Du, eine Renault Aktie wäre mir immer noch lieber im Depot als bspw. BMW. wenn man den schon unbedingt Autoaktien im Depot haben muss 😉 Wie gestern mal wieder gesehen bleibt aber auch dort noch abzuwarten wo der endgültige Boden bei der Aktie sein wird. Aktuell befinden wir uns an der seit 2009 gültigen Aufwärtstrend-Linie, die als starke Unterstützung fungieren sollte. Dennoch ill ich auch ein kurzzeitiges Unterschreiten dieser bis in den Bereich um die 50,- nicht generell ausschließen.

  2. Markus said:

    Für mich sind vor allem Apple und Alphabet nachwievor Basisinvestments, die in jedes Depot gehören, mit Abstrichen auch Amazon. Bei Apple bin ich am Freitag mit einer ersten Posi auch wieder rein. Netflix und Facebook sehe ich noch etwas kritischer – Businessmodell an sich als auch noch die hohe Bewertung.

    Zu Bitcoin kann ich nicht viel sagen, da ich keine besitze und ich den Hype damals etwas kritisch sah. Mittlerweile aber sicherlich wieder mit interessantesten (Kauf)Kursen?

    • Harry said:

      N’Abend zuammen,
      @ Lars: Vielen Dank für Deine Kommentierung. Die momentane Korrektur ist m. E. bei den Aktien noch nicht wirklich bedrohend, für einen reset des Marktverhaltens wie von Dir beschrieben bräucht’s denke ich vorher richtige Panik – und da bin ich bei DAX so um die 10000 – x. Die großen Brüder mit waberndem Handelskrieg, Brexit, Italien und einem unberechenbar twitterndem US-Präsidenten könnten es aber jederzeit möglich machen 🙂 genauso wie ein gemeinsames Abschmieren der
      FAANG-Werte: Hmm … der Bär sagt natürlich momentan Finger weg von allem, das gibt’s bald günstiger 😉 Bei Wetterbesserung würde ich ähnlich wie Markus differenzieren: Alphabet ja, Apple und Amazon mit Fragezeichen, Netflix nein und Facebook schon mal überhaupt nicht.
      Hinsichtlich Bitcoin muss ich passen, das Thema war mir schon immer zu heiß.
      Allen eine gute N8,
      Harry

      • Max said:

        Hi zusammen,
        ich steige mal in die Diskussion mit ein.
        Alphabet sehe ich auch klares Basisinvestment mit sehr guten Wachtumschancen, aber genauso gut oder vielleicht noch besser sehe ich Amazon an. Amazon ist wirklich eines der disruptivsten Unternehmen die ich kenne. Amazon hat wirklich in so vielen Bereichen die Finger drin und soviele Menschen weltweit kaufen über Amazon so gut wie alles, was sie kaufen. Zudem der Cloud Sektor in dem sie an der Spitze mit dabei sind (deshlab natürlich auch im Bereich BigData). Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Amazon, die Logistik wie wir sie heute kennen, noch mehr auf den Kopf stellen wird.
        @Markus und Harry: Rein aus Interesse und im Sinne der Diskussion. Was sind bei die Gründe dafür, dass ihr sagt „nur mit Fragezeichen“?

        Bei Apple fehlt mir irgendwie die zukünftige Vision. Wo wollen sie in 5 oder 10 Jahren sein? Dann gibt es wahrscheinlich das IPhone 30, aber der Handymarkt ist ja jetzt schon auf gewisse Weise gesätigt. Mir fehlt dort irgendwie die Vision…

        Ich freue mich auf eine lebhafte Diskussion
        Viele Grüße
        Max

      • Lars said:

        Hallo und vielen Dank für Eure Einschätzung.

        Natürlich will ich an dieser Stelle auch kurz meine Meinung dazu kundtun… Alphabet – da sind wir uns offenbar einig – ist mit die erste Wahl, wobei ich hier noch einen Rücksetzer auf ca 900,- Dollar einkalkuliere. Amazon ist und bleibt ein Basisinvestment für mich. Eine erste Position habe ich bei 1530,- wieder gekauft. Apple ist aktuell in schwerem Fahrwasser aber aufgrund seiner Marktstellung und der gefüllten Kassen ebenfalls einen Blick wert. Mein Kaufziel auf der Unterseite für eine erste Position wurde jedoch gestern knapp verfehlt. Grundsätzlich ist hier aber auch ein weiterer Rücksetzer bis maximal 150,- Dollar nicht ausgeschlossen!

        Ansonsten bin ich da mal wieder ganz bei unserem Harry…Netflix würde ich evtl. knapp unter 200,- Dollar traden aber nicht dauerhaft besitzen wollen, weil hoffnungslos überschuldet etc. und Facebook hat die besten Zeiten aus meiner Sicht hinter sich, kann man aber durchaus mal wieder für einen Swing-Trade kaufen, wenn der Chart es hergibt. Erst einmal sehe ich hier aber noch ganz dunkle Wolken am Himmel.

        viele Grüße an alle!

      • Harry said:

        Schönen guten Abend in die Runde!
        @Max Hinsichtlich Deiner Einschätzung zu AMZ bin ich völlig bei Dir. Das Fragezeichen bei mir resultiert aus dem Ergebnis von ethischen Bewertungsprozessen, das ich im Laufe einiger Jahre des Handelns an der Börse verbunden mit Lebenserfahrung verinnerlicht habe. Beispielsweise handle ich nicht mehr mit Rüstungsaktien, auch Termingeschäfte auf Lebensmittel würde ich nie tätigen. AMZ sehe ich kritisch seit vor Jahren Berichte über für mich nicht akzeptable Arbeitsbedingungen dort publik wurden und aktuell stößt mir die Nähe des tragenden Geschäftsmodells Cloud mit Militär und Polizei äußerst sauer auf (Stichworte „Rekognition“ und „JEDI“) – ich möchte weder von einer Forcierung eines allgegenwärtigen Überwachungsstaats noch an Kriegen partizpieren (mitleidiges Lächeln an dieser Stelle erlaubt :-)).
        Fazit: Diesen Aspekt muss jeder mit sich selbst und seinem Gewissen ausmachen, aber ich diskreditiere keinen, der – höchstwahrscheinlich – zukünftig dick Kohle mit AMZ macht.
        Ich leider nicht.
        Vielleicht kann ich die entgehenden Gewinne an dieser Stelle mit einem anderen Wert wettmachen: https://orange.handelsblatt.com/artikel/52005 – was denkt Ihr?
        Herzlicher Gruß,
        Harry

      • Lars said:

        Guten Morgen Harry,

        ich sehe das ähnlich… manche Geschäfte muss man nicht machen! Alle von Dir genannten gehören dazu und auch Amazon kann man durchaus kritisch sehen! Vergessen darf man aber in dem Zusammenhang auch nicht dass Jeff Bezos kürzlich den Mindestlohn seiner Angestellten deutlich heraufgesetzt hat und damit auch eine „Duftmarke“ für andere Unternehmen setzt. Sprich, das Unternehmen ist disruptiv und sorgt für viele negative Effekte wie z.B. im Einzelhandel, aber letztlich ist das halt nun mal die schöne neue Welt in der wir leben und solche dramatischen Veränderungen gab es immer schon. Bei Rüstung, oder Lebensmittelspekulationen bin ich ganz bei Dir! Wenn man es genau nimmt müsste man in diesem Zusammenhang auch den Handel mit persönlichen Daten verurteilen, was ein Investment in Alphabet etc ebenfalls schwierig macht 😉

        Leider muss ich zugeben dass ich die Frage in Zusammenhang mit Deinem verlinkten Artikel nicht verstanden habe… Wenn es aber um Elekromobilität allgemein geht, denke ich dass gerade hier nun zuviel wilder Aktionismus herrscht, der viele Milliarden verschlingt und am Ende möglicherweise gar nicht mal so viel für die Umwelt bringt. Autobauer sind gezwungen mitzuspielen und zu investieren. Das Heft haben aber ohnehin schon die Chinesen in der Hand… Ein Thema über das man sicherlich sehr lange philosophieren kann. Oder was war die eigentliche Frage 😉

        viele Grüße

        Lars

      • Harry said:

        Schönen guten Abend Lars,
        nur den link einzufügen war ungeschickt von mir, entschuldige bitte. Ich wollte mit ihm auf Tesla hinweisen, da ich dem Unternehmen zukünftig sehr viel zutraue und wieder mit dem Gedanken eines Engagements dort spiele, ebenso bei Geely so ab 2,20 €. Deine Vermutung, dass der e-hype wenig für die Umwelt bringt teile ich uneingeschränkt, denke aber, dass der Trend so eine gute Dekade anhalten könnte und sich hier durch ein Investment in die Marktführer der ein oder andere Euro verdienen lässt. Vielen Dank übrigens für den sehr interessanten Artikel über die Allianz!
        Bester Gruß,
        Harry

  3. Markus said:

    @jd.com: ich fand die Zahlen + Ausblick ebenfalls nicht so schlecht, aber der Markt siehts anders und mein SL wurde leider erreicht und ich bin erstmal nun an der Seitenlinie hier.

    • Max said:

      Hi zusammen,

      jetzt finde ich, dass wir – auch durch die gestrigen Absturz – bei den ganzen Großen sprich FANG, aber auch JD.com, Alibaba und Baidu an interessanten Marken sind.
      Wie ist eure Einschätzung zur Zeit? Meint ihr, man kann jetzt ein paar erste Positionen wagen oder rechnet ihr eher mit einer weiteren Welle?
      Wir neigen uns ja jetzt so langsam auch dem Jahresende, Stichwort Jahresendralley…

      Viele Grüße
      Max

      • Harry said:

        Guten Abend Max & Mitleser,
        ich mach jetzt hier mal den Bären und Ihr dürft mich auch gerne kreuzigen, wenn ich danebenliege: Weder glaube ich, dass der Markt ausreichend korrigiert hat noch an eine Jahresendrally. Die wirtschaftliche und politische Gemengenlage ist m. E. weiterhin nebulös bis negativ und liefert keinen Zündstoff für steigende Kurse. Prognose: Sollte sich jedoch der seltsame US-Präsident mit dem ebenso unberechenbaren China-Führer auf einen „deal“ oder eine Annäherung im „Handelskrieg“ wie auch immer einigen könnten die von Max angesprochenen Werte kurzfristig durchaus knackig abheben. Mittelfristig bleibe ich aber wenig optimistisch den Gesamtmarkt betreffend – für Meinungen dazu bin ich dankbar.
        Bleibt gesund und viel Erfolg,
        Harry

      • Lars said:

        Hallo Harry,

        Du Bär Du 🙂 ich persönlich glaube auch nicht, dass der (US!!) Markt ausreichend korrigiert hat. In Europa und anderen Märkten waren die Verluste in einzelnen Aktien aber schon echt gravierend! Was nicht heißen soll, dass diese nicht auch noch weiter fallen können! Letztlich wird ja auch gerade alles oder zumindest vieles teilweise panikartig verkauft (siehe Bitcoin und Co.) was schon mal ein gutes Zeichen ist. Der Boden könnte aber aus meiner Sicht gar nicht mehr allzu weit entfernt sein. Da spielt es für mich auch keine Rolle ob der DAX jetzt noch 200 oder 500 Punkte fällt oder der Bitcoin auf 3.000,- USD etc. Viel mehr will ich eine Kapitulation sehen, also eine Änderung des Marktverhaltens. Bei den Kryptos ist der Anfang dafür schon gemacht…

        Buy the F… Dip oder The Fear of missing out (FOMO) müssen endlich aus den Köpfen der Anleger/Investoren verschwinden. Dann und wirklich erst dann haben wir wohl eine echte Chance auf einen Boden mit einem anschließenden Anstieg, der auch noch eine Weile anhalten kann.

        Alternativ dazu besteht natürlich in dieser fragilen Situation auch immer noch die Möglichkeit, dass es zum Crash kommt. Zumindest darf man dieses Szenario nicht ausser Acht lassen. Gründe genug wären ja schon lange vorhanden!

        Meine Ziele auf der Unterseite sind nun (fast) erreicht. Ich werde also demnächst wohl mal ganz vorsichtig anfangen einen Fuss in die Tür zu stellen, bin aber auch genauso schnell wieder raus, wenn es nicht hinhaut.

        „Make or Brake“ 😉

        viele Grüße und bis bald
        Lars

      • Lars said:

        In dem Zusammenhang möchte ich hier gerne mal eine kurze FANG-Diskussion eröffnen… Der Sektor der den Markt nun monatelang oben gehalten hat und endlich etwas korrigiert. Wie seht Ihr das Ganze nun? Geht es weiter runter oder eher wieder rauf mit Apple, Google, Amazon, Facebook, Alibaba und Co.? Bzw. würdet Ihr Euch diese Titel zu gegebener Zeit ins Depot legen und wenn ja welche von den genannten?

        Abschließend noch die Frage an Euch wie Ihr jetzt mit den gefallenen Bitcoins umgeht, bzw. auch der Aktie der Bitcoin Group, die ja hier auch mal heiß diskutiert wurde…

      • Lars said:

        Hallo Max und alle 😉

        ich bin hier immer noch etwas Hin- und Hergerissen. Wie Harry schon richtig schreibt kann hier jederzeit ein Richtungswechsel kommen. Wobei…wenn man weiß dass Donald Trump die Chinesen final in Ihre Schranken verweisen möchte, sind hier wohl auch keine Wunder zu erwarten! Dennoch sehe ich bei einigen China Titeln durchaus gute Bodenbildung-Tendenzen, bei anderen eigentlich aber noch deutliches Abwärtspotenzial. Es kommt also auf die richtige Auswahl und das richtige Timing, sowie Flexibilität in den kommenden Wochen und Monaten an, denke ich. Einen Versuch ist es allemal wert, mit entsprechender Absicherung. BABA und BIDU gehören eigentlich zu den Titeln die weiter unten noch Ziele haben…Deswegen bin ich da noch vorsichtig. WB,YY,Sina und auch Tencent sehen schon mal gar nicht schlecht aus.

        viele Grüße

  4. Felix said:

    Hallo Lars,

    hast du eine Meinung zu RIB Software? Der Absturz in den letzten Monaten ist fast Beispiellos zumal ja institutionelle Anleger eine Kapitalerhöhung zu 28,- Euro je Aktie mitgemacht haben. Mittlerweile hat die Aktie vom Hoch bei 35,- Euro fast zwei Drittel verloren. Dazu wird der Wert massiv leerverkauft. Das riecht früher oder später nach einem short squeeze. Teilst du meine Einschätzung und wo siehst du den fairen Wert für die Aktie?

    Viele Grüße
    Felix

    • Lars said:

      Hallo Felix,

      ich kann Deine Meinung hier leider nicht ganz teilen…Ich habe immer gesagt, dass die Aktie viel zu teuer ist und das ist sie leider auch heute irgendwie noch. Zwar inzwischen schon deutlich günstiger, aber ein Schnäppchen sieht einfach für mich anders aus! Meine Erwartung war daher immer, dass wir bis in den Bereich um die 12,- Euro fallen müssten um auch aus technischer Sicht die Übertreibung erst einmal weitestgehend abzubauen. Genauer gesagt warte ich hier auf Kurse unter 12,- Euro und würde dann wohl eine ganz kleine Position nehmen. Aber diese dann auch nur unter Trading-Aspekten und nicht unbedingt weil ich von dem Unternehmen so angetan bin. 😉

      Vielleicht verstehe ich bei RIB Software aber auch etwas ganz Entscheidendes nicht richtig!? Dann freue ich mich natürlich über eine Aufklärung on Euch!

      viele Grüße
      Lars

    • Lars said:

      Hi Felix,

      ich habe gerade die 11,65 Euro bei RIB gekauft 😉 Erste Position

      Grüße
      Lars

      • Stephen said:

        Die RIB Aktie wird ja heute regelrecht zerissen nach der Bekanntgabe der Übernahme YTWO. Finde diese Entscheidung eigl sehr gut für das Unternehmen. Klar waren die Bewertungen der Analysten von YTWO evtl. höher angesiedelt, aber dieser Abverkauf ist für mich nicht nachvollziehbar…vorallem nach so einem Jahresverlauf. Ich bin leider mit einem KO raus und warte erstmal eine Bodenbiuldung ab.

      • Lars said:

        Hallo Stephen,

        ich halte das auch für völlig überzogen, was der markt bei RIB gestern veranstaltet hat. Die Shorties werden ihren Spaß gehabt haben, sollten dann aber auch irgendwann mal eindecken. Wie schon immer gesagt ist die Aktie nicht günstig und ehrlich gesagt auch sehr schwer zu beurteilen, aber Kurse unter 10,- Euro halte ich dennoch für attraktiv.

  5. Markus said:

    Auch wenn die offenen Kurslücken bei Alibaba oder auch JD noch nicht vollständig unten geschlossen wueden, Frage in die Runde, ist hier jemand ebenfalls bereits mit einer ersten Position investiert? Grüße

    • Lars said:

      Ja Markus, ich bin bei JD schon drin, ebenso wie Tencent. Heute kommen Zahlen bei JD und Tencent am Mittwoch. Ich hoffe mal dass das kein Fehler war 😉

      • Loenz said:

        Die Zahlen für jd.com kommen doch erst am 19.11. oder?

      • Lars said:

        Hallo Loenz,

        ja da hast Du recht…das habe ich mir irgendwie falsch eingetragen. Bin da wohl um eine Woche in meinem Kalender verrutscht… Sorry!!!

      • Lars said:

        Kurz noch einmal zum Bet At Home Trade… Dieser könnte jetzt erst einmal hinfällig sein. Das Umfeld ist einfach zu schlecht und die Umsätze zu gering. Hier haben Shorties leichtes Spiel… ich habe abgebrochen und warte auf bessere Signale!

        viele Grüße

      • Loenz said:

        Leider keine besonders guten Zahlen von jd.com oder wie siehst du das Ganze Lars?

      • Lars said:

        Ich fand die Zahlen eigentlich gar nicht so schlecht… Im Vorfeld ist ja hier schon so einiges eingepreist worden und die Pläne des Konzerns die Logistiksparte als eigene Unit an die Börse zu bringen gefallen mir auch! Ich bleibe dabei…JD.com ist eines der interessantesten Unternehmen in China! Ich persönlich werde nun erst einmal abwarten wie sich der Kurs heute und in den kommenden beiden Tagen entwickelt, bevor ich weitere Entscheidungen treffe. Denn ich möchte diese Aktie wirklich langfristig im Depot haben.

        Ich denke aber heute ist möglicherweise etwas ganz anderes an den Märkten passiert…offenbar glaubt der Markt Donald Trump und seinem Dummgepusche ( und China Bashing!?) nicht mehr so ganz! Und das meine lieben Freunde wäre grundsätzlich eine sehr gute Nachricht für den Markt! Denn dann hätten wir auch mal wieder die Chance auf realistische Preisbildung in naher Zukunft und es könnte bald etwas ruhiger werden, womit man sich auch mal wieder Strategien überlegen könnte die länger als 48 Stunden halten.!

      • Stephen said:

        Das sieht der Markt zur Zeit wohl wieder anders wenn ich mir die aktuelle Entwicklung des DAX, DOW und NAS anschaue…und die Korrektur bei FAANG schreitet auch stark voran.

  6. Markus said:

    Ärgere mich auch etwas nicht sich schon bei den Titel meiner Wachlist (u.a. Wacker) eingestiegen zu sein und habe auch die Wirkung der Tweets von Trump einmal wieder unterschätzt. Schwierige Lage derzeit wenn man das Spiel nicht mitspielen will. Bin gespannt ob es das unten erstmal war…

    • Lars said:

      …und schon wieder hat ER getwittert 😉 Jetzt gibt Donald nochmal richtig Gas um SEINE Börsenrally nicht zu gefährden, nachdem der Markt nach den enttäuschenden Apple Zahlen zu kippen drohte. Es sollte nicht verwundern wenn ihm dann NACH den Zwischenwahlen dann einiges wieder entfallen ist…! Also China Technologieaktien etc. sind jetzt RED HOT und man muss das einfach spielen. Immer aber mit dem Gedanken im Hinterkopf dass Trump das nach den Wahlen oder spätestens Ende November wieder zurück dreht!

      viele Grüße und viel Erfolg!

      • Harry said:

        Schönen guten Abend @ Lars & Gemeinde,
        dass sich die Börse nicht erst seit gestern der Realität vollkommen abgekoppelt hat dürfte mittlerweile jedem aufgefallen sein. Wenn jedoch weiterhin geduldet wird, dass ein US-Präsident per Twitter Kurse manipuliert ist das eine signifikante Steigerung der Dimension des Wahnsinns und ein Umstand, der für Engagements von Kleinanlegern immer mehr mit Russischem Roulette gleichzusetzen ist – wird hier schon der Übergang von der Plutokratie in die Kleptokratie eingeläutet … ? Bei den China-Techs bin ich grundsätzlich bei Dir, Lars, aber die Unberechenbarkeit dieses seltsamen Menschen mit unheilvollem Einfluß jenseits des Atlantiks hält mich derzeit noch von einem Einstieg ab.
        Ich wünsche allen Mitlesenden hier trotzdem einen schönen Abend und ein glückliches Händchen beim Handeln.
        Herzlicher Gruß,
        Harry

  7. Markus said:

    Wacker Chemie hatte mittlerweile Quartalszahlen veröffentlicht (unter den Erwartungen) und ist mittlerweile auf 75 EUR gefallen, seht ihr hier mittlerweile schon Einstiegskurse?

    • Lars said:

      Hi Markus,

      man könnte darauf setzen dass die langfristige Trendlinie (bei ca. 73,50 aktuell) hält, bzw. natürlich einmal kurzzeitig unterschritten wird um alle Stops abzuholen. Dann wären wohl Kurse knapp unter oder über 70,- Euro ein guter Einstieg mit einer ersten Position. Leider ist aber Bayer immer noch nicht bei 60,- 😉 und könnte den Gesamtsektor weiterhin belasten. Im Übrigen halte ich BASF so langsam für die deutlich interessanter Aktie im Vergleich zu Bayer. Die Trendlinie wurde gestern erfolgreich getestet. Wenn das hält…

      viele Grüße

      • Loenz said:

        Wacker Chemie heute 10% im Plus….

      • Lars said:

        Tja was soll ich sagen…Die Börse verkommt immer mehr zu einem persönlichen Spielplatz für mächtige Männer. Donald Trump kann den Markt offensiv beeinflussen wie er will und darf das anscheinend auch noch! Die offensichtlich nur auf seine Zwischenwahlen ausgerichteten Tweets hatte ich so natürlich nicht auf der Uhr und ärgere mich wahrscheinlich genauso wie Du darüber!

      • Loenz said:

        Da gehe ich von aus Lars. So ist das Spiel, man kann nicht immer dabei sein

        Ich stelle mir eher die Frage, was das nun für den DAX heißt und ob wir die 10.800 Punkte nochmal sehen…

        Wäre dann ein guter Zeitpunkt jetzt einiges zu verkaufen

      • Lars said:

        Dazu möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt lieber keine Prognose abgeben… Der Markt war eigentlich aus meiner Sicht gestern schon reif für einen erneuten Rücksetzer, bevor Donald Trump auch da schon getwittert hat! Heute dann die – aus meiner Sicht – komische News dass man aktuell konstruktive Gespräche mit China geführt habe. Das ganze ist wirklich ein ziemliches Schmierentheater und dient letztlich wahrscheinlich nur einem Zweck… Zumindest ist aber das Timing dieser Meldungen bemerkenswert!

        Ich sage an dieser Stelle nur soviel: Wehe uns allen wenn The Donald mit dieser Nummer mal wieder durchkommt und ab Mittwoch weiterhin beide Kammern hinter sich hat! Nach diesem sehr durchschaubarem marktbewegendem Erfolg dürfte dem Guten dann künftig wohl gar nichts mehr heilig sein! Verliert er eine Kammer haben wir zwar eine gute Chance dass etwas mehr Ruhe und Planbarkeit in die Märkte Einzug hält, letztlich bleibt für uns aber auch dann die Frage ob wir unser sauer verdientes Geld einem solchen Markt dann dauerhaft aussetzen wollen…Hier ist jetzt kurzfristig wohl ALLES möglich!

        viele Grüße

      • Lars said:

        Noch etwas… es ist immer gefährlich wenn man durch überraschende und unerwartete Gegebenheiten in den Markt gesogen wird. Letztlich ist der FOMO-Trade aber immer noch in den Köpfen vieler Anleger und das darf man nicht unterschätzen. Es ist nun egal ob man das „FOMO“ oder „Buy the fucking Dip“ nennt. Es bleibt ein extrem von Emotionen getriebener Markt. Ich hatte die große Hoffnung dass genau dieses Verhalten durch einen kräftigen Rücksetzer endlich aufgelöst werden könnte. Denn dann hätten die Märkte wieder eine echte Chance gehabt Exzesse abzubauen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Noch gebe ich diese Hoffnung nicht vollständig auf… aber Sie schwindet allmählich wieder 😉

  8. Markus said:

    Hi Lars, nachdem Mini Crash in den letzten tagen, siehst du bereits gute Einstiegsaktien oder bist bereits wieder investiert? Danke für eine kurze einsEinschät. Gerne auch von allen anderen hier im Forum. Gruß, Markus

    • Lars said:

      Hallo Markus,

      also mir fehlt hier mindestens noch eine Welle nach unten…da würden dann wohl auch meine Ziele bei einzelnen Aktien abgearbeitet werden. Aber wer weiß schon welches weisse Kaninchen hier in dieser Woche wieder aus dem Hut gezaubert wird. Die Kursbewegung bei den US-Indizes von Donnerstag auf Freitag war ja mal wieder höchst mysteriös…! Ich muss dann immer zwangsläufig an das „Plunge-Protection-Team“ denken, dass es ja eigentlich und offiziell gar nicht gibt 😉

      Der Markt zeigt aktuell auch deutlich was passiert wenn eine große Käuferschicht, bedingt durch die Blackout-Period, wegfällt. Sprich kaufen sich die amerikanischen unternehmen nicht selbst, sprich eigenen Aktien, dann wird die Luft offensichtlich ziemlich dünn!

      Weitere Themen wie die Landtagswahl in Bayern und der Brexit etc. werden in den nächsten Tagen sicherlich auch auf dem deutschen Markt lasten. Ich halte also noch die Füsse still.

      Grüße

      • Markus said:

        Wie weit siehst du den DAX noch fallen in einer etwaigen letzen Welle? Grüße

      • Lars said:

        Ich würde aus heutiger Sicht ein vernünftiges Niveau für erste Käufe bei 10800 bis 10700 Punkten sehen. Wie schon gesagt… das kann alles doch anders kommen und ist momentan nur ein grober Anhaltspunkt. Das aktuelle Kursniveau um die 11400 Punkte ist eigentlich schon gut unterstützt…

  9. Felix said:

    Hallo Lars, wollte auch mal fragen, wie du aktuell Novo Nordisk siehst. Ich denke, dass sie nach dem aktuellen Rücksetzer wieder ein Kandidat zum einsteigen sind.

    Gruß Felix

    • Lars said:

      Hi Felix,

      habe ich gestern natürlich auch gesehen und überlegt… der heutige Bouncen war ja eigentlich ganz schön, letztlich bewegt sich die Aktie damit aber immer noch unweit vom Abgrund. Ich lasse mich hier also erst einmal nicht locken solange die Gemengelage beim Gesamtmarkt so unsicher ist. Kurs zum die 35,- Euro halte ich in Kürze für denkbar.

      Grüße

      • Felix said:

        Danke für die Antwort! Du scheinst recht zu haben…
        Wie stehst du eigentlich zum Cannabis-Sektor? Ich meine mich zu erinnern, dass hier einige User auch schon länger investiert sind. Trotz der absurd hohen Bewertung bin ich vor ein paar Wochen auch noch bei Aurora sowie SpeakEasy eingestiegen. Ich denke, kurzfristig ist da schon noch einiges möglich.

        Gruß Felix

      • Lars said:

        Hallo Felix,

        also ich persönlich sehe das sehr kritisch mit den Cannabis Aktien. Die Bewertungen deuten ganz klar auf eine Blase hin und wahrscheinlich läuft es dann auch wie in jeder Blase – irgendwann platzt sie! Ich würde hier also eher nicht den Kursen hinterher laufen sondern mich lieber nach einem geeigneten Instrument umschauen, dass dann gekauft werden kann (also short) wenn das passiert. Ich hatte z.B. kürzlich das große Glück Tilray ab knapp unter 300,- Dollar zu shorten. Das war ein Spaß 😉

        Grüße

      • Felix said:

        Grundsätzlich sehe ich den Sektor auch kritisch. Bei Aurora bin ich auf den fahrenden Zug bei 6,80 Euro aufgesprungen, als die Gerüchte um einen Coca-Cola Einstieg ins Rollen kamen. Für mich ist die entscheidende Frage, ob das tatsächlich auch noch passiert? Wenn ja, wäre da kurstechnisch sicher noch gut was drin, auch wenn die Bewertung schon absurd ist.
        Tilray habe ich auch gesehen und beobachtet. Wie bist du da short gegangen? Ich hatte leider kein passendes Produkt gefunden.

      • Lars said:

        Hi Felix,

        per CFD short bei 297,- Dollar und bei 120,- (einen Tick zur früh) wieder raus. Würde ich bei der Aktie auch jederzeit wieder machen, wenn die nochmal jenseits der 200,- Dollar notieren sollte.

        viele Grüße

  10. Markus said:

    Hat jemand Tata von euch auf der Wachlist? Mittlerweile ordentlich korrigiert, sehe trotz Brexit gewisses Aufhol Potential (indischer Automarkt, solide LKW Sparte, Kooperation mit Waymo etc.). Was denkt ihr? Grüße, Markus

    • Lars said:

      Hallo Markus, Hallo All

      Tata habe ich nicht auf dem Radar, der Chart sieht aber genauso übel aus wie bei allen Autobauern. Insgesamt kann man wohl festhalten dass es (noch) nicht die Zeit für Heldentaten ist. Die von mir erwartete Korrektur hat nun eingesetzt und ich warte bis sich der Staub gelegt hat. Das gilt natürlich auch für alles wo irgendwie Auto draufsteht!

  11. Loenz said:

    Lars, deine Einschätzung zu Wacker Chemie? Guter Zeitpunkt zum Zukauf?

    • Lars said:

      Hi Loenz,

      also kurz und knapp kann die Aktie meiner Meinung nach durchaus noch in den Bereich um die 96,- Euro fallen, sofern nichts Größeres an den Börsen passiert. Grundsätzlich wären hier auch Kurse bis runter auf 80 Euro denkbar, wenn es zu einer ernsthaften Rücksetzer an den Börsen kommt! Bayer belastet zudem den gesamten Sektor und sollte noch bis 60,- Euro fallen… Dazu kommt die Unsicherheiten den Chipbranche durch den Handelskrieg, etc. Siltronic ist ja auch entsprechend unter Druck! Micron liefert nächste Woche Zahlen, dann wissen wir hier ggf. schon mehr. Also erst einmal abwarten und zuschauen ist wohl die beste Strategie 😉 Zwischenzeitliche Erholungen sind selbstverständlich nicht ausgeschlossen!

      viele Grüße

      • Loenz said:

        Hallo Lars,

        dürfte ich dich noch einmal um deine Meinung zur Porsche, RWE und BVB – Aktie bitten?

        BVB ist auf dem Weg zum Allzeithoch und hat einen super Lauf hinter sich, ich bin hier gut im Plus. RWE scheint aus meiner Sicht in letzter Zeit eher zu schwächeln, Porsche hingegen ist erstaunlich stabil in den letzten 3 bis 4 Wochen. Wie siehst du hier eine mögliche Entwicklung?

        Gruß aus Dubai
        Loenz

      • Lars said:

        Hi Loenz,

        BVB beobachte ich nicht…da kann ich ja gleich Sportwetten abschließen;-) RWE hingegen habe ich in den letzten beiden Jahren schon zweimal sehr erfolgreich gehandelt. Dieses mal läuft hier leider was schief…eigentlich ein Mega-Ausbruchskandidat auf der Oberseite – hat aber mehrfach nicht geklappt und nun schlägt die Geschichte mit dem Hambacher Forst hier voll durch und macht ein schönes Setup zunichte – Das ist echt ärgerlich und erst einmal beobachten ist somit wohl die beste Variante!

      • Loenz said:

        Hallo Lars,

        vielen Dank für deine Antworten. Den Kfz – Sektor sehe ich mittlerweile auch wieder sehr kritisch. Beim BVB bleibe ich dabei, sportlich läuft es ja gerade gut und ich denke die Aktie wird weiterhin gut laufen. Mit RWE ist es wirklich total doof gelaufen, echt bitter. Würdest du denn hier aktuell eher zu einem Verkauf raten oder lieber ausharren? Die Aktie hat ja inzwischen deutlich korrigiert.

        Gruß
        Sebastian

      • Lars said:

        Hi Loenz,

        Bei RWE wurde das Gap bei 18,- Euro jetzt geschlossen, was schonmal ganz brauchbar ist. Dennoch wäre ich hier noch etwas vorsichtig, denke aber im Bereich um die 17 bis 16,50 kann man hier wieder zugreifen – Wenn der DAX jetzt nicht total abschmiert und man entsprechend viel Zeit mitbringt um wieder auf höhere Notierungen zu warten.!

        Grüße

      • Loenz said:

        Hallo Lars,

        zur Info: die Wacker Chemie Aktie nähert sich so langsam der 80,- Euro – Marke, viel fehlt nicht mehr. Bayer auch auf dem Weg zur 60,- Euro – Marke und der Dax ist auch bald bei 10.800 angekommen, wenn die Gemengelage so bleibt.

        Da muss ich mir jetzt doch tatsächlich mal die Frage stelle, in der Nähe der 80 € bei Wacker Chemie zuzugreifen. Ich denke diese Marke sollten wir noch sehen. Die Aktie war sehr sehr schwach die letzten Tage / Wochen.

        Viele Grüße aus Dubai 😉

      • Lars said:

        Hi Loenz,
        also knapp über 80,- war so die Marke die auf jeden Fall erreicht werden sollte…kann auch noch bis auf ca. 75,- runter, denn da läuft der langfristige Trend. Das Risiko hier ist eher die Siltronic Aktie,(neben Bayer/Chemiesektor insgesamt) die noch sehr viel Luft nach unten haben könnte, wenn der Chipsektor jetzt mal kräftig duchkorrigiert. Also… kann man machen wenn man nochmal billiger nachkaufen kann und will. Oder man wartet einfach auf einen vernünftigen Boden. 😉

  12. Markus said:

    Ich kann mich den Vorredner nur anschließen und würde mich über eine Comeback der Aktivitäten hier ebenfalls sehr freuen 🙂

    • Stephen said:

      Hallo Lars, Hallo Community,

      ich bin seit Jahren treuer Leser deines Blogs Investorsinside.
      Ich halte viel von deinen Meinungen/Artikeln und diese waren immer sehr hilfreich und interessant für mich.
      Mittlerweile ist dein letzter Artikel aber über ein halbes Jahr her und auch sonst lässt du kaum noch was von dir hören oder bringst deine Meinung im Forum ein. Früher gab es fast wöchentlich neues von dir zu lesen 🙂
      Finde das eigentlich schade, da ich sehr gerne auf diesem Blog unterwegs war.
      Ich habe die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben und würde mich freuen mal wieder öfter was von dir zu lesen 😉

      Grüße Stephen

      • Harry said:

        Hallo Stephen und @,

        auch ich oute mich gerne als regelmäßiger Leser von Lars‘ blog, da ich seinen (auch Eueren) Sachverstand sowie den sehr freundlichen und konstruktiven Umgang miteinander hier überaus schätze.
        Genau wie Dir fehlen mir seine hervorragend recherchierten und treffsicheren Einschätzungen. Ich bin aber sicher, dass Lars einen guten Grund hat, sein Engagement in der Vergangenheit herunterzufahren – das ist absolut zu respektieren. Freuen wir uns also auf den Zeitpunkt, an dem er hoffentlich wieder Muße findet, mehr zu schreiben.
        Falls nicht fände ich das zwar sehr schade, wäre aber dankbar für die Zeit, in der ich hier mitlesen- und lernen durfte.

        Bester Gruß,

        Harry

      • Max said:

        Hallo Community,

        dem kann ich mich ebenfalls nur anschließen und würde mich auch sehr freuen wenn wieder mehr Schwung in den Blog kommt 🙂

        Beste Grüße Max

      • Lars said:

        Hallo Ihre lieben und treuen Leser,

        Erst einmal vielen herzlichen Dank dafür dass Ihr mich noch nicht abgeschrieben habt 😉 Das Internet ist ein schnelllebiger Ort und man gerät bei Inaktivität schnell in Vergessenheit…offenbar aber nicht bei allen. Das freut mich sehr!

        Tatsächlich ist es so, dass auch mir der tägliche AUSTAUSCH mit Euch hier fehlt und ich aktuell intensiv darüber nachdenke meine Aktivitäten hier bald wieder aufzunehmen. Allerdings möchte ich Euch ehrlich auch die Gründe für meine Abwesenheit mitteilen… Es war die letzten Wochen vor meiner Schreibpause schon sehr ruhig hier und ich war deswegen nicht so wirklich motiviert meine Zeit hier zu investieren. Zudem hatte ich in der Zeit viel mit anderen Dingen zu tun und auch der Markt erschien mir nicht sehr „lohnenswert“ – Zumindest alles ausserhalb der USA, die sich ja auch weiterhin in der schönsten aller Welten suhlen…

        Mein gesamter Handelsstil hat sich somit auch vorübergehend an diesen Markt angepasst. Schnell rein und auch wieder raus, womit das Schrieben über meine eigentliche Swingtrading-Strategie einfach auch nicht mehr so richtig gepasst hat. Meist hätte ich wohl den Gerade schon abgewickelt bevor der Artikel dazu fertig gewesen wäre 😉 So langsam sehe ich aber zumindest Anzeichen dafür, dass sich auch das bald wieder ändern könnte. Einfach wird es in den kommenden Monaten wohl aber nicht – soviel kann ich vorab schonmal verraten 😉

        Mir bleibt die Hoffnung, dass es jetzt im Herbst dann doch mal zu einer wenigstens kleinen Korrektur kommt, womit dann auch die von mir in meine Charts über Wochen eingezeichneten Setups wieder passen würden. In diesem Sinne lasse ich es wohl noch die nächsten zwei bis drei Wochen noch etwas ruhiger angehen, bis sich dann hoffentlich erste Signale ergeben.

        Es wäre also schön wenn Ihr noch etwas Geduld mit mir habt. Ich melde mich wieder…versprochen!

        viele liebe Grüße

        Euer Lars

  13. Lars said:

    Vorläufige Zahlen der Bitcoin Group zeigen die Krypto-Manie ganz deutlich…
    Das Handelsvolumen stieg von 85 Millionen Euro in 2016 auf 1,2 Milliarden im Jahr 2017. Der Gewinn vor Steuern wurde auf 10,8 Millionen Euro beziffert. (Das ist nicht unbedingt üppig bei einer Marketcap. von 150 Millionen Euro.) Und die Anzahl der Kunden hat sich fast verdoppelt. (Dieser Wert wundert mich ein wenig… „nur“ verdoppelt?) Die spannende Frage bleibt ob diese Zahlen nach dem Hype überhaupt noch steigerungsfähig sind und was dann vom Gewinn netto für die Aktionäre übrig bleibt…

    Also, nach wie vor tue ich mich mit der aktuellen Bewertung des Unternehmens etwas schwer.

    • Stephen said:

      Stimme ich dir voll und ganz zu! Bin nach wie vor sketisch und würde diese Aktie eher shorten!
      Aber, sehen die Bitcoin Group Aktionäre wohl nicht so wenn ich mir den heutigen Kurs, mit einem satten Plus von 33%, anschauen… Denke das ganze Spielchen regelt sich aber mit einem weiteren Kursverlust des Bitcoin ganz schnell automatisch wieder.

      Grüße Stephen

      • Micha said:

        Das würde ich so nicht mal sagen, das Thema wird uns m.E. noch lang begleite wenngleich wir uns jetzt wieder der Normalität nähern. Ich ärgere mich gerade bisschen. Hatte heute als die Aktie bei 7% war den Finger am Abzug und… nicht gedrückt. Ist wohl auch bisschen short Squeeze heute. Auf alle Fälle war es geil massiv Optionen zu verkaufen die Tage. Selbst wenn was gg dich läuft macht das die fallende Vola weg. Faszinierend! Ich finde gerade jetzt sollte man gaaannz genau hinschauen. Die wirklich starken Aktien erholen sich idR am schnellsten. Auffallend hier aus meiner Sicht Medigene, Vita34 und vor allem RIB, wo ich sicher bald einsteigen werde.

      • Micha said:

        Auch im Jahr 2018 wollen wir die Anzahl unserer Kunden deutlich steigern und planen eine Vielzahl weiterer Kryptowährungen wie z. B. Ripple, Litecoin, IOTA und andere in den Handel auf Bitcoin.de aufzunehmen. Darüber hinaus möchten wir durch die Einführung des Handels von sogenannten ICO-Token, die im Rahmen von Initial Coin Offerings ausgegeben werden, unser Angebot abrunden und den Kunden auf Bitcoin.de die gleiche sichere und vertrauensvolle Abwicklung innerhalb Deutschlands wie für Kryptowährungen anbieten.

        Ich glaube das ist dabei eher die entscheidende Aussage. Am Ende ist es dann auch Hupe welche Krypto sich durchsetzt insofern das Thema im Fokus bzw den Medien bleibt.

      • Lars said:

        Unglaublich! Selten lag ich so daneben wie hier!!! Das Retracement war also offensichtlich doch die optimale Kaufgelegenheit. Ich denke zwar auch dass es sich hierbei um einen Shortsqueeze handelt, jedoch wäre man ja gerne dabei gewesen…

  14. Pingback: Kleine Presseschau vom 5. Februar 2018 | marktEINBLICKE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top