US Berichtssaison, los gehts mit Alcoa, AMD, JP Morgan, Citigroup und Bank of America..

Diese Woche beginnt die US-Berichtssaison auf eine Neues, und es ist mit überwiegend sehr guten Ergebnissen zu rechnen, da die Unternehmen nach wie vor hohe Gewinnmargen verbuchen können. Für den S&P 500 rechnen dabei die meisten Fachleute mit einem durchschnittlichen Gewinnanstieg um 22,5 Prozent bezogen auf das Vorjahresquartal. Dennoch ist die Unsicherheit an den Börsen deutlich zu spüren, und die breite Masse der Anleger scheint erst einmal abwarten zu wollen wie die Berichtssaison verlaufen wird. Die Umsätze sind weiterhin relativ dünn, dementsprechend dürfte die Schwankungsbreite bei einzelnen Aktien in den kommenden Tagen etwas zunehmen. Dennoch rechnen wir durchweg mit einer leicht positiven Woche. Die Indizes befinden sich nun wieder in der entscheidenden Phase. Zwar sind die Vorgaben aus Asien heute nicht so gut wie erhofft, dies hat aber eher politische Gründe. Der späte Handel an der Wallstreet am Freitag Abend, zeigt, dass sich hier nochmal einige Marktteilnehmer positioniert haben..bevor Alcoa heute, wie gewohnt die US Berichtssaison einläuten wird.

Entscheidend für den weiteren Verlauf an den Börsen wird aber der Ausblick auf das dritte Quartal, und das Gesamtjahr der Unternehmen sein. Wie bereits im abgelaufenen Quartal, kann man davon ausgehen, dass sich die wenigsten Firmenchefs zu weit aus dem Fenster lehnen werden, und eher verhaltene Prognosen abgeben werden..Dennoch sollten die gelieferten Zahlenwerke die Börsen in den kommenden Wochen etwas stabilisieren können. Ich rechne mit Kursen von mindestense 6.200 Punkten im Dax bis zum Freitag..

Wie immer zu Start der Berichtssaison ist auch in diese Woche zu Beginn erst einmal mit Gewinnmitnahmen zu rechnen. Das sollte Anleger nicht weiter verwundern, und dementsprechend muss darauf geachtet werden, dass die Stopp Orders nicht zu knapp gesetzt werden.  Gegen Nachmittag dürften dann aber die Kurse wieder etwas anziehen. Gerne werden Bilanzierungswochen auch erst einmal mit einem Fehlsignal begonnen… Am Donnerstag gibt es die Bilanz des Chipherstellers AMD, auch hier erwartet der Markt eine deutlich gesteigerte Nachfrage. Besonders die Zahlen von  JP Morgan, die ebenfalls am Donnerstag veröffentlicht werden, und die von AMD, dürften in dieser Woche sehr interessant werden, und können durchaus neue Impulse für den HighTech- und Bankensektor bringen. Am Freitag folgt dann die Citigroup und die Bank of America. Ich wünsche allen Lesern eine erfolgreiche Woche..

One Comment;

  1. Pingback: Trading Update VW, Porsche, Continental, Klöckner & Co., Solar Millennium | Investors Inside

Kommentar verfassen

Top