Wiedeking und Härter sind raus! Porsche kündigt Kapitalerhöhung an

Porsche Chef Wendelin Wiedeking und Finanzvorstand Holger Härter räumen Ihre Schreibtische! Ich hatte es irgendwie befürchtet das Herr Piech sich mit seiner Variante einer Konzernrettung durchsetzen könnte. Damit dürfte eines der spannendsten Kapitel in der Firmengeschichte beendet sein, und vielleicht auch die eigentlich erfolgreichster Äera der Ferdinand Porsche AG. Wiedeking hat eswärend seiner Amtszeit immerhin geschafft der Sportwagenbauer vom einstigen Pleitekandidaten zum erfolgreichsten Autobauer dieser Welt um zu bauen. Das sollte bei allem was jetzt noch an Berichten über seinen Abgang kommt nicht vergessen werden.

Niemand weiß bis heute genau wie die geheimnisvollen VW Optionen nun wirklich aussehen und wie hoch der Porsche Konzern somit tatsächlich verschuldet ist. Einen Tag vor der eigentlichen Aufsichtsratssitzung wurde neben dem Rausschmiss von Wiedeking und Härter ebenfalls eine Kapitalerhöhung um mindestens 5 Milliarden Euro beschlossen. Durch die Kapitalerhöhung sollen die Voraussetzungen zur Bildung eines integrierten Automobilkonzerns aus Porsche und der Volkswagen AG geschaffen werden, teilte Porsche mit Außerdem gab das Kontrollgremium grünes Licht für Kapitalbeteiligung des Emirats Katar.

Heute dürfte somit wohl auch einer der spannendsten Tage für die Porsche Aktionäre werden. Das mit den dreistelligen Kursen dürfte jetzt wohl erst einmal nichts mehr werden. Für sein Ausscheiden erhält Wiedeking 50 Millionen Euro, von denen die Hälfte an eine soziale Stiftung gehe. Härter erhalte 12,5 Millionen Euro.  Ein wenig dünn ist diese Summe dann schon wenn man bedenkt das Wendelin alleine letztes Jahr über 80 Millionen verdient hat und sein Vertrag eigentlich noch bis 2012 läuft. Wie auch immer ich finde es sehr schade das ein echter Top-Manager  wie Wiedeking geht der die Marke Porsche in den vergangenen zwei Jahrzehnten so geprägt hat..

In jedem Fall traurig ist ebenfalls das lustlose Verhalten der beiden Eignerfamilien Porsche und Piech die offensichtlich immer noch keine Ambitionen haben die Rettung des Konzerns aktiv durch Geldeinlagen mit zu tragen. Ein trauriger Tag für Porsche und die Aktionäre, und auch Wolfsburg wird sich wohl nicht lange an diesem vermeindlichen Sieg erfreuen können. Porsche wird als 10te Marke von VW (wenn es denn so kommen sollte) eben nicht mehr Porsche sein…Aber vielleicht sind ja auch diese Presseberichte einfach mal wieder nur eine Ente und alles kommt ganz anders?

One Comment;

  1. Pingback: Porsche – Das Ende der Ära Wiedeking » VW Übernahme, Rücktritt Wiedeking, Härter, Wulff, Piech, Porsche, Fusion VW Porsche, Abschiedsveranstaltung Wiedeking » Spekulantenblog

Kommentar verfassen

Top