Widerstände und Unterstützungen

Der Dax konnte gestern nun endlich nach was weiß ich wie vielen Anläufen die Marke von 5750 Punkten hinter sich lassen. Heute wurde diese Marke bereits wieder von oben getestet. Was heißt das nun für die Chattechniker? Grundsätzlich hat sich dies Marke als so harte Nuß erwiesen weil dies eine sehr wichtige Unterstützungsmarke aus dem Oktober/November 2008 darstellte. Genau genommen lag damals die Unterstützungszone zwischen 5750 und 5820 Punkten. Das war dann auch der Bereich in dem sich die Indizes eine Weile halten konnten bevor sie dann endgültig abstürzten. Heute sind wir also nun in der genau umgekehrten Situation. Der Fall des Dax ist damit wieder kompensiert und nun sollte diese Marke vom Widerstand zur Unterstützung werden. Soweit zur Theorie der Charttechnik…

Die Bullen haben nun deutlich Oberwasser bekommen und die Bären müssen nun aufpassen das sie nicht überrannt werden. Viele Shorties dürfte nahe dieser entscheidenden Marke Ihre Positionen aufgebaut oder abgesichert haben. Sollte es also in den nächsten Tagen zu einem weiteren Anstieg kommen, kann es durchaus sein das die Bären Ihre Positionen eindecken müssen und somit den Kursanstieg unterstützen. Der US Markt hat sich leider gestern wider Erwarten etwas schwach präsentiert. Dennoch konnten die Indizes auch dort wieder im Plus schließen, wenn auch nur leicht. Die Entscheidung für den Dax wird wohl somit mal wieder nicht in Deutschland fallen sondern eher durch den Kursverlauf der US Indizes bestimmt werden. Dennoch sieht es auch jenseits des Atlantik gar nicht mal so schlecht aus für weitere Kursgewinne…

Meine gestrigen Trades waren leider nicht ganz so erfolgreich wie ich mir das gerne gewünscht hätte. Der Markt ist auch in den USA momentan sehr nervös. Jede kleinere Störung wird abverkauft. Das ist nach 50 bis 60% Kursgewinn in ein paar Tagen (in einigen „meiner“ Aktien natürlich nur) aber auch nicht wirklich verwunderlich. Ich habe trotzdem an meiner Strategie festgehalten und keine Änderungen vorgenommen, da wir uns aktuell in einer sehr entscheidenden Phase der Börse befinden. Es ist ein bisschen wie beim Pokern. wenn man glaubt vorne zu liegen erhöht man den Einsatz. Dennoch möchte ich heute wohl die Karten meines Gegenüber lieber mal „sehen“ und werde den Einsatz nicht weiter erhöhen…bei der nächsten Runde sieht das dann vielleicht wieder ganz anders aus…

Kommentar verfassen

Top