Weiter abwärts?

Die Indizes in Asien notieren heute den Vorgaben entsprechend überwiegend im Minus. Dow Jones und Nasdaq konnten sich gestern nur knapp in den positiven oder neutralen Bereich retten und haben schwach geschlossen. Der Dax dümpelt an der 6250er Marke herum und ein Unterschreiten dieser marke ist nach wie vor als sehr gefhrlich für die kommenden Wochen einzustufen. Gerade mal enen Punkt darüber konnte der Deutsche Leitindex gestern schließen. Es ist also höchste Vorsicht geboten in der aktuellen Situation.

Dazu kommt noch das der Ölpreis gestern wieder kräftig zulegen konnte und über der Marke von 120 Dollar je Barrel notiert. Damit hat der Markt erstmal Chance verpasst sich aufgrund fallender Rohölpreise zu erholen und damit den Preis für das schwarze Gold weiter in die Knie zu zwingen. Vielleicht setzen die Märkte ja bald zu einem zweiten Versuch an der überzeugender ausfallen wird. Das Kurziel für Öl muss nach wie vor unter 100,- Dollar liegen um der Weltwirtschaft wieder auf die Sprünge zu helfen.

Die beiden US Hypothekenfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac konnten sich gestern zwar etwas von Ihren tagestiefs erholen, überzeugend war die Vorstellung hingegen nicht. Für mich sah es eher nach einer technischen Gegenreaktion aus die eventuell heute schon wieder abverkauft werden kann. Charttechnisch – soweit man bei den beiden Aktien überhaupt noch von Charttechnik sprechen kann – liegt die Unterstützung der beiden erst bei ca. 2,20 Dollar. Vielleicht kann ja Herr Bernanke heute neie Impulse in die Kurse bringen…

Kommentar verfassen

Top