Was ist los bei Heidelcement?

Die beiden wichtigsten Termine gestern dürften wohl zur vollsten Zufriedenheit der Börsianer verlaufen sein. Die Fed lässte den Leitzins weiterhin unverändert und machte, was noch viel wichtiger ist, keinerlei Andeutungen auf einen baldigen Richtungswechsel der Fiskalpolitik in den USA. Barack Obamas erste Rede an die Nation war klug – und sie kam keinen Tag zu früh. Endlich hat der US-Präsident den klaren Schwenk zu dem Thema vollzogen, das den Amerikanern in diesen Tagen wirklich wichtig ist: Jobs. „Arbeitsplätze werden 2010 unser Fokus Nummer eins sein“, verkündete Obama. Die Diskussionen um die Gesundheitsreform und die Reform des US Bankenwesens geraten damit etwas mehr in den Hintergrund. Auch dies dürfte der zwar der Börse gut tun, dem Image des amerikanischen Präsidenten aber wohl eher schaden. Anders als noch im Wahlkampf hat Obama als Präsident dabei versagt, seine großen Visionen volksnah zu vermitteln. Seine Rede war der ehrenwerte Versuch, seine Vorhaben neu zu präsentieren, ohne dabei die Substanz zu opfern. Obamas Rede zur Lage der Nation in voller Länge gibt es hier.

Zum Markt: Die US Indizes konnten gestern nach der Fed Sitzung wieder deutlich in den positiven Bereich drehen, zwar wurden die wichtigen Marken wie 10.300 im Dow und 1.100 Punkte im S&P zunächst nicht zurückerobert, jedoch lassen die US Futures darauf schließen das dies im heutigen Handelsverlauf dann der Fall sein dürfte. Die asiatischen Märkte tendieren heute ebenfalls alle wieder deutlich positiv. Wir rechnen heute mit einem versöhnlichen Tag nach insgesamt neun Handelstagen mit Verlusten dürfte zumindest eine ordentliche technische Gegenreaktion anstehen. Die Kursaufschläge in den einzelnen Aktien sind bislang noch sehr verhalten, ebenso wie die Umsätze. Dies ist mal wieder eine klassische Situation. Die Kleinanleger sind erst einmal verprellt und trauen sich nicht mehr so richtig in den Markt. Die Dynamik dieser Erholung sollte also heute im Verlaufe des Tages wieder etwas zunehmen.

Gestern wurde ich mit Fragen zu HeidelbergCement bombardiert die ich gerne hier zusammenfassen beantworten möchte. Vorab erst einmal vielen Dank für die rege Teilnahme am Börsengeschehen und natürlich an Investors Inside an alle. Die Aktie von Heidelberger Cement hat gestern überraschend deutlich nachgegeben und damit auch uns etwas überrascht. Grund hierfür war das der mexikanische Cementriese Cemex gestern sowohl schlechte Quartalszahlen als auch einen schlechten Ausblick auf die nächsten Quartale geliefert hatte. Natürlich wurde Heidelcement als Branchenprimus in Europa ebenso abgestraft wie die Cemex Aktie die in der Spitze sogar über 12 Prozent verlor. Im weiteren Verlauf des US Handels wurde dann aber schnell klar das es sich hierbei nur um einen vorübergehenden Rücksetzer bei der Cemex Aktie handelt. Große Adressen kauften ganz schnell große Pakete!

Ebenso verhielt es sich dann bzw. verhält es sich wohl heute mit der Aktie von Heidelcement. Wir halten die Aktie auf dem Niveau für attraktiver denn je und haben unsere Position gestern nicht nur regelkonform um 100% sondern um weiter 200% erhöht. Die gestrigen Kurse waren die berühmten Grabbeltischkurse und auch heute dürfte sich ein Einkauf unter 45,- Euro langfristig deutlich auszahlen. Die Aussichten für Heidel sind weiterhin sehr gut. Die Finanzsituation hat sich deutlich verbessert und wir halten den Dax Aufstieg in diesem Jahr für sehr wahrscheinlich. Dies sollte dann der Aktie noch einmal einen zusätzlichen Schub geben da sich Fonds die Indizes nachbilden dann zusätzlich hier engagieren würden was auf der Nachfrageseite einen kurzzeitigen aber deutlichen Überhang erzeugen könnte.

Unser Kursziel haben wir vorübergehend etwas reduziert. Dies hat nicht etwa damit etwas zu tun das wir der unser altes Kursziel 65,- Euro von Aktie nicht mehr zutrauen, sondern ist vielmehr der Tatsache geschuldet das zum einen die Aussichten für den Gesamtsektor seit gestern etwas ein getrübt sind, und zum anderen das es in dem von uns definierten Zeitraum, bis Jahresmitte, weiterhin etwas holprig bleiben könnte. Neues Kursziel ist jetzt also zunächst 55,- Euro. langfristig sind wir der Überzeugung das auch 85,- Euro wieder möglich sein sollten.

Kommentar verfassen

Top