Was ist los bei Conergy?

Nach der gestrigen und zunächst für einige Beobachter überraschend positiven Meldung zu Conergy die wiedermal sofort mit einem kräftigen Kursanstieg quittiert wurde wollen wir nun noch einmal eine aktuelle Einschätzung zu dem Unternehmen abgeben. „Connergy ist wieder auf Gewinnkurs“ hieß es. Die Frage sei gestattet – ist das wirklich so? Die vorläufigen Zahlen zeigen eine deutliche konjunkturelle Belebung des Solarsektors im Schlussquartal des vergangenen Jahres hieß es weiter.

Hinzu komme das nun der jahrelang schwelende Streit zwischen Conergy und MEMC beigelegt wurde. Der Solarkonzern konnte seinen operativen Verlust im Vorjahr deutlich eingrenzen. Das Unternehmen weist für 2009 laut vorläufiger Zahlen ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von minus 36,8 Millionen Euro aus. Das ist nur noch ein Fünftel des Fehlbetrages 2008, als ein Ebit von minus 181,8 Millionen in den Büchern stand.

Die Einigung mit MEMC spielt beim ersten Quartalsgewinn seit 3 Jahren eine bedeutende Rolle: Endlich kann die Solarmodulfabrik in Frankfurt / Oder wieder profitabel wirtschaften. Zusätzlich konnte Conergy eine bereits abgeschriebene Anzahlung an MEMC wieder aufwerten. Die im Gewinn enthaltene Aufwertung betrug 34,2 Mio. Euro. Aus dem Geschäft heraus hat Conergy also einen Gewinn von nur 2,6 Mio. Euro erzielt, das entspricht gerade mal einer schwarzen Null.

Das EBIT, also der Gewinn vor den Abschreibungen, liegt mit 36,8 Mio. Euro deutlich im negativen Bereich. Der Umsatz ist gegenüber dem Vorjahr um 38% eingebrochen jedoch wurde der Absatz im Schlussqaurteal auf Jahresbasis um ca ein Drittel gesteigert. Die Last der hohen kurzfristig fälligen Schulden konnten durch eine Brückenfinanzierung zumindest verschoben werden. Dennoch ist das Unternehmen immer noch angeschlagen und braucht nun nach der beinahe-Pleite von 2007 endlich den erfolgreichen Turnaround.

Gute Zahlen sehen anders aus! Wir bleiben also bei unserer Einschätzung das die Conergy Aktie momentan nur etwas für kurzfristig orientierte, spekulative Naturen ist. Nomura, Equinet und die West LB senkten umgehend nach der Veröffentlichung der Zahlen ihre Einschätzungen für die Conergy Aktie mit einem durchschnittlichen Kursziel von 0,40 bis 0,50 Euro. Dies würde einem weiteren Kursverlust von ca. 50% entsprechen. Wir raten daher unseren Lesern sich – zumindest bis zur Beendigung der allgemeinen Schwäche im Solarsektor – weiter mit Käufen zurück zu halten.

2 Comments

  1. Ralf Röhrig said:

    „Nomura, Equinet und die West LB senkten umgehend nach der Veröffentlichung der Zahlen ihre Einschätzungen für die Conergy Aktie auf Sell mit einem durchschnittlichen Kursziel von 0,40 bis 0,50 Euro.“

    Das ist nicht ganz richtig:
    Nomura hat die Einstufung für Conergy auf „Reduce“ mit einem Kursziel von 0,50 Euro _belassen_.
    Die WestLB hat die Einstufung für Conergy nach vorläufigen Zahlen auf „Neutral“ _belassen_.
    Einzig Equinet hat das Kursziel für Conergy nach vorläufigen Zahlen von 0,50 auf 0,40 Euro gesenkt. Deren Einstufung war vorher schon auf Sell (Wie immer …).

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-02/16184231-nomura-belaesst-conergy-auf-reduce-ziel-0-50-euro-322.htm
    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-02/16184699-westlb-belaesst-conergy-auf-neutral-322.htm
    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-02/16184426-equinet-senkt-conergy-ziel-auf-0-40-euro-sell-322.htm

    • Lars said:

      Hallo Ralf, zunächst einmal vielen Dank für die Richtigstellung. Natürlich hast Du recht und ich werde das sogleich ändern. Unabhängig davon ändert das wohl gerade nicht viel an der allgemein negativen Einstellung zu dem Unternehmen. Faktisch ist bei einem Kurs von 0,80 Euro eine Empfehlung egal welcher Natur mit einem Kursziel von 0,40 bis 0,50 aus meiner Warte eine klare Verkaufsempfehlung. Vielleicht sind da aber auch die Pferde mit mir etwas durchgegangen 🙂 In jedem Falle freue ich mich mit Dir hier einen Namensvetter begrüßen zu dürfen… 😉

      viele Grüße
      Lars

Kommentar verfassen

Top