Was ist ein Partieles Gap Down?

Generell wird als Gap die Differenz zwischen den Preisniveaus zweier Handelsperioden – meist Tage – bezeichnet. Die Ursache für Gaps sind Veränderungen der Marktmeinung von Marktteilnehmern während die Börse geschlossen ist. Der erste Kurs spiegelt die nun geänderte Meinung der Aktie gegenüber wieder. Ein partielles Gap-Down entsteht, wenn der Eröffnungskurs des zweiten Handelstages unter dem Schlusskurs des vorherigen Handelstags liegt.

Gaps werden gerne von Tradern genutzt, da anhand statistischer Wahrscheinlichkeiten weitere Kursverläufen indiziert werden: so werden etwa Opening Gaps statistisch gesehen mit mehr als 60% Wahrscheinlichkeit innerhalb des Handelstages wieder gefüllt. Eine Aktie mit einer Gap Down-Eröffnung schliesst darüber hinaus zu einer Wahrscheinlichkeit von über 70% mit einem tieferen Schlusskurs als am Vortag.

Nicht sehr geistreich, das Posting aber irgendwie passend…vielleicht hilft es ja bei der ein oder anderen Entscheidung 😉

Meistgesucht

  • gap down

Kommentar verfassen

Top