VW und Porsche wirklich schon reif für eine Erholung?

Wohin geht die Reise in dieser Handelswoche bei Porsche und VW? In der vergangenen Woche sind alle drei Aktien, sprich die VW Stämme, die Vorzüge und Porsche Vorzüge ordentlich unter die Räder gekommen. Aufkeimende Hoffnungen das sich die Investitionsnot Dubais nur kurz auf die Aktienmärkte auswirken werden haben sofort wieder für einen Erholung der Aktienkurse gesorgt. Gerade bei den deutschen Autobauern werden aber fundamentale Daten von den Anlegern ausgeblendet. Weder ein Milliardenverlust bei Porsche noch eine Kapitalerhöhung bei VW wurden ordentlich in die Kurse eingepreist. Dazu kommen jetzt noch Unsicherheiten über die Liquidität des Großaktionärs Katar. Vieles wird auch für den VW und Porsche Kurs von dem heutigen Handeslverlauf der US Börsen abhängen sowie dem morgigen Verlauf an den Börsen in Dubai und Abu Dhabi.

Inzwischen haben sich auch die guten Vorgaben aus Asien wieder etwas relativiert, wo sich anfangs gerade Bankenwerte und Automobiltitel stark präsentiert haben. Sowohl die US Futures als auch die Indizes in Asien und Europa zeigen inzwischen aber erste Anzeichen dafür das der Realitätsverlust vieler Anleger nun langsam wieder abebben sollte. Die Euphorie seit Freitag in einzelnen Titeln war schon erstaunlich und obwohl niemand die Lage in den arabischen Staaten derzeit so genau einzuschätzen weiß, und schon gar nicht absehbar ist welche Auswirkungen dies auf Firmen mit nennenswerten Beteiligungen aus Dubai oder Abu Dhabi haben wird, wird wieder gekauft was das Zeug hält. Kurzfristig ist dies sicherlich eine lohnenswerte Strategie, da es schon immer sinnvoll war die Panik zu kaufen, mittelfristig kann das Ergebnis solcher Spekulationen aber schon wieder ganz anders aussehen..

Kommentar verfassen

Top