VW steigert Absatz um 36 Prozent!

Trotz der erheblichen Krise, die bereits seit Wochen die internationale Automobilbranche in Atem hält, kann VW weiterhin an einer erfolgreichen Entwicklung festhalten. So gelang dem Konzern in den Wochen des März erneut ein Wachstum. Im Vergleich zum März 2008 konnte das Unternehmen ein Plus von 36 Prozent verzeichnen. Der VW Polo wurde im März insgesamt 17.755 Mal verkauft. 23.703 Neuzulassungen konnte hingegen der Golf verzeichnen und befindet sich somit trotz der überragenden Entwicklung des Polos weiterhin auf Platz eins. Insgesamt verzeichnete die deutsche Automarke im März 72.144 Neuanmeldungen. Auf Grund der zahlreichen Vorbestellungen der vergangenen Wochen kann auch in den nächsten Monaten mit einer positiven Entwicklung bei VW gerechnet werden.

Obwohl die deutschen Automarken erheblich von der Abwrackprämie profitieren, ziehen nun auch die ausländischen Hersteller nach. So kombinieren zahlreiche Konzerne die Abwrackprämie mit Händleraktionen und versuchen so trotz der starken Krise die Absatzzahlen zu halten oder auch zu steigern. Neben den positiven Entwicklungen musste jedoch der VW Passat ein leichtes Minus verzeichnen und so sank der Absatz des Mittelklassewagens um 12,3 Prozent. (dtn/nf/Pixelio/Julian W.)

Kommentar verfassen

Top