USA Arbeitslosenquote bei 10,2 Prozent – na und?

Nun ist es amtlich! das woran noch vor einem Jahr niemand geglaubt hat ist eingetreten. Die USA hat seit heute eine Arbeitslosenquote jenseits der 10 Prozent Marke und damit ist die Zahl der Beschäftigten so niedrig wie seit 1983 nicht mehr. Der Börse schmecken diese Zahlen gar nicht, innerhalb weniger Minuten gab es einen heftigen Rücksetzer. Ob der Markt in der Lage ist auch diese Nachricht nun zu verdauen und sich wieder stabilisiert wird wohl die spannende Frage des Tages sein. Ich denke ja!

Der Anstieg der Arbeitslosenzahlen war nicht so gravierend als das es wirklich schockieren könnte. Außerhalb der Landwirtschaft sei die Beschäftigtenzahl auf Monatssicht um 190 000 zurückgegangen, teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag im Washington mit. Volkswirte hatten mit 175 000 Stellenstreichungen gerechnet.

Beunruhigen könnten hingegen die revidierten zahlen für die Vormonate. Der Stellenabbau in den beiden Vormonaten wurde mit insgesamt 91 000 Stellen deutlich geringer als bislang ausgewiesen. Für September ergibt sich demnach ein Abbau von 219 000 statt bislang 263 000 Stellen. Im August lag das Minus bei revidiert 154 000 (201 000) Arbeitsplätzen. Der Tiefpunkt sollte nun also hoffentlich langsam erreicht sein und das könnte somit bald für wieder gute Nachrichten vom US Arbeitsmarkt sorgen. Wie man sieht fängt auch dieses Mal die überschüssige Liquidität die Aktienkurse gerade wieder auf….

Kommentar verfassen

Top