US Börsen mit Happy End

Gestern konnte einem zwischenzeitlich schon etwas mulmig werden. Ab ca. 17:00Uhr zeigten alle drei US Indizes deutliche Schwäche und gerieten in einen Abwärtssog der wohl viele Anleger an die Kursverluste der letzten Monate erinnert hat. Man hätte also gut und geren denken können das es das nun gewesen ist mit der Aufwärtsbewegung. Auch ich war mir da nicht so sicher, bin aber dennoch erst erstmal in meinen Positionen geblieben und habe sogar noch einen Wert gekauft. Die Chancen stehen nach wie vor gut das das nun der Abschluss der Bodenbildung ist und das die Börsen ab hier eine neue Hausse erleben werden. Diese wird natürlich – wenn ich recht habe – zunächste weiterhin sehr volatil verlaufen, wie auch gestern wieder zu sehen war.

Charttechnisch sah das ganze dann so aus. Der Dax hat sein Gap nicht wirklich geschlossen, vielleicht versuchte er das ja heute nochmal.  Die US Indizes haben alle drei mustergültig die letzte Unterstützung noch einmal getestet und sind danach erneut stark angestiegen. Auch das werte ich nach wie vor als bullishes Signal. Der S&P500 ist dann im weiteren Verlauf wieder an die Unterstützungslinie bei 814 Punkten heran gelaufen, nachdem also vorher die 796 Punkte getestet wurden.Gerade aktuell stehen wir schon wieder bei ca 820 Punkten und das ist auch nach wie vor die Marke die es in den kommenden Tagen zu überwinden gilt. Ab 826 Punkten ist dann auch wieder richtig Luft nach oben.

Unterstützung gab es gestern auch von der FED. Erstmals trat die US-Notenbank am Mittwoch als Käuferin von Staatsanleihen auf den Plan. Nach der überraschenden Ankündigung des Ankaufsprogrammes im Volumen von bis zu 300 Milliarden Dollar kaufte sie nun die ersten Papiere im Volumen von 7,5 Milliarden Dollar. Den nächsten Kauf soll es am Freitag geben. Mit dem Aufkauf will die Fed die langfristigen Zinsen unter Druck bringen und zusätzliches Geld in den Wirtschaftskreislauf pumpen. Diese Maßnahmen sollten also ebenfalls weiter stützen können.

Kommentar verfassen

Top