Ungebremst in die Tiefe. Ölkorrektur geht weiter

Praktisch ungebremst sind die US Indizes gestern nach den eher katastrophalen Daten vom US Arbeitsmarkt in die tiefe gerauscht. Mit einem satten Minus von 3 Prozent beendeten die US Börsen Ihren Tag und das dürfte auch für den Wochenausklang nicht viel Gutes verheißen. Vielleicht können wir morgen aber doch zumindest eine kleine technische Reaktion erwarten. Ansonsten ist es wie beim letzten Mal. Die Unterstützungsmarken scheinen nach wie vor Gültigkeit zu haben und auch dieses mal wird der Markt dann hoffentlich hier wieder nach oben drehen.

Besonders getroffen hat es heute mal wieder die Finanzwerte

Die Vorzeichen waren eigentlich gut. Der Ölpreis gab gestern zwischenzeitlich um über 10 Dollar am Stück nach und auch heute ist die schwäche des schwarzen Goldes weiterhin deutlich erkennbar. Dies sollte letztendlich die Indizes wieder stärken können und auch die Kojunktur entsprechend ankurbeln. Ich denke wenn der Ölpreis erstmal wieder unter der 100 Dollar Marke notiert sollte sich dies auch bei den Konjunkturdaten deutlich positiv niederschlagen. das zweite Kursziel beim Öl ist nun definintiv erreicht indem die 110er Marke unterschritten wurde. Im Sinne einer klassischen ABC Korrektur erwarte ich nun die Welle C die auf jeden Fall unter 100 vielleicht sogar bis 90 Dollar je barre Rohöl führen sollte.

Kommentar verfassen

Top