Ukraine bezahlt Großteil der Gazprom Schulden!

Im Gasstreit mit Russland hat die Ukraine nach Angaben des Gasmonopolisten Gazprom den Großteil ihrer Milliardenschulden beglichen. Die Summe von 1,5 Milliarden US-Dollar sei am Mittwoch bei dem Zwischenhändler RosUkrEnergo eingegangen, sagte Gazprom-Vizechef Alexander Medwedew vor Journalisten in Moskau. Das Geld sei noch nicht bei Gazprom selbst gebucht. Dennoch gab es kurz zuvor auch sehr widersprüchliche Meldungen:

Gazprom fordert von der Ukraine weiter Verzugstrafen von mehr als einer halben Milliarde US-Dollar. Der russische Gasgigant fühle sich von der Ukraine erpresst hieß es, denn das ukrainische Gasunternehmen Naftogas hatte zuvor eine Beschlagnahmung des Gases angedroht. Die Ukraine habe eine schriftliche Garantie für den unbehinderten Transit des russischen Gases nach Deutschland und in die EU am Mittwoch verweigert, sagte Gazprom-Sprecher Sergej Kuprijanow in Moskau

Dennoch sollte nun erstmal etwas Ruhe in den Gasstreit einkehren und der Anfang für eine friedliche Lösung scheint durch die Zahlung gemacht zu sein. Hätte die Ukraine vor gehabt die Pipelines anzuzapfen wäre das Geld wohl nicht geflossen. Das sollte sich dann auch ab Freitag deutlich positiv auf den Gazprom Aktienkurs auswirken!

Kommentar verfassen

Top