Tribune Pleite kostet Deutsche Bank 1/2 Milliarde Euro?

Mit Faszination beobachte ich schon seit Tagen den Aktienkurs der Deutschen Bank. Mir ist der Verlauf derzeit unverständlich, denn sämtliche Nachrichten zu dem deutschen Branchenprimus sind extrem negativ, und nun auch noch das. Die drohende Pleite des Medienkonzerns Tribune. Das größte Geldhaus Deutschlands hat Kredite über 572 Millionen Euro an Tribune vergeben. Und nachdem der Verlagshaus nun Insolvenz nach Chapter 11 angemeldet hat, wäre die Rückzahlung äußerst unsicher.

Ich habe heute die Aktie der Deutschen Bank aus dem Depot verkauft, nachdem ich schon seit Tagen nicht mehr überzeugt von der Aktie bin. Lediglich der starke Anstieg der letzten Tage hat mich dazu veranlasst hier noch etwas drin zu bleiben. Das Kursziel liegt für einen eventuellen Wiedereinstig auf jeden Fall unterhalb der 20,- Euro Marke. Bleibt noch abzuwarten wie die Deutsche Bank nun auf diese Meldung reagieren wird. Ich denke mal es kommt wieder eine „Alles halb so schlimm“-Meldung..

Kommentar verfassen

Top