Toyotas Absatz bricht um 46,5 Prozent ein

Die japanische Toyota Motor Corp. veröffentlichte heute die Produktionszahlen für April 2009. Dabei hat der größte japanische Automobilhersteller im Inland zusammen mit den Tochtergesellschaften Daihatsu Motor Co. Ltd. und Hino Motors Ltd. einen Produktionsrückgang um 49,1 Prozent auf 204.433 Einheiten verzeichnet. Für Toyota wurde dabei ein Minus von 56,1 Prozent auf 145.516 Fahrzeuge gemeldet. Daneben sank die Gesamtproduktion in Übersee um 43,9 Prozent auf 229.546 Fahrzeuge. Weltweit wurden somit 433.979 Modelle gefertigt, was einem Minus von 46,5 Prozent entspricht. Toyota hat in Japan im April ein Absatzminus von 32,3 Prozent auf 77.634 Fahrzeuge verzeichnet. Daihatsu verbuchte hier einen Rückgang um 13,1 Prozent auf 41.683 Einheiten und Hino ein Minus von 44,4 Prozent auf 1.291 Modelle. Insgesamt wurden 76.224 Fahrzeuge exportiert (-70,3 Prozent).

Kommentar verfassen

Top