Totgeglaubte leben länger..

Das war so ziemlich der wildeste Tag den ich in den vergangenen Monaten erlebt habe. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, bzw welche Headline ich diesem Artikel gebe. Von „Schrottwerte treiben die Börsen an“ über „Die größte Bärenfalle des Jahres“ oder „AIG ist zurück“ Egal, hier eine kurze Zusammenfassung des Tages: Nachdem ich Georgia Gulf gestern mit ca 230% Plus verkauft habe sind heute fast alle Schrottwerte der derzeitigen Finanzkrise in ungeahnte. Höhen aufgestiegen. Allen voran AIG mit einem satten Plus von 60%. Streng gefolgt von Ambac, plus 30%, CIT Group, plus 47 %, Radian, plus 67% sowie die guten alten Bekannten Fannie Mae und Ferddie Mac mit jeweils 32%.

Ich weiß nicht genau was hier abgeht, aber ich freue mich in allen genannten Werten investiert zu sein und bin gespannt ob diese Entwicklung in den kommenden Tagen anhalten wird.  Wie immer werden wir wohl dann in der kommenden Zeit die Auflösung des Rätsels erhalten. Sicherheitshalber habe ich mir heute ebenfalls MBIA noch ins Depot gelegt nachdem Anleihenfinanzierer gerade zu laufen scheinen. Gestern abend bin ich vor den zahlen noch bei CBLund CPF rein die ebenfalls mit ca. 23% im Plus sind. Neben Huron halte ich aktuell noch Aktien der PMI Group und MGM Mirage sowie Las vegas Sands sowie Dryships und McClatchy.

Ich bin nicht mehr ganz so überzeugt das bald eine Korrektur folgen wird. Die heutigen Kursbewegungen sind irgendwie sehr auffällig und alles andere als normal. Morgen schaue ich mich dann doch wiedermal im europäischen Markt um. So, das wars für heute erst einmal. Rückblickend auf eine sehr erfolgreiche Börsenwoche mach ich mir jetzt mal eine gute Flasche Rotwein auf und wünsche allen einen schönen Abend.

Kommentar verfassen

Top