Swiss Life mit neuem Pflegeheim-Konzept

Hochtief Projektentwicklung hat drei Pflegeimmobilien an den Lebensversicherer Swiss Life verkauft. Die drei Häuser mit Wohn- und Pflegeplätzen für etwa 215 Senioren sowie zirka 180 Voll- und Teilzeitarbeitsplätzen eröffnen noch im Jahr 2009. Als Investor hat Swiss Life das BeneVit-Hausgemeinschaftskonzept überzeugt: „Seniorenimmobilien, die den gewohnten Tagesablauf ihrer Bewohner berücksichtigen, sehen wir als nachhaltiges Segment im deutschen Immobilienmarkt“, begründet Claudia Rehschuh, Abteilungsleiterin Immobilien bei der Swiss Life Asset Management GmbH, das Engagement.

Der Bedarf an zeitgemäßen Wohn- und Betreuungsangeboten werde angesichts der demografischen Entwicklung weiter zunehmen. „Swiss Life möchte daher die Entwicklung weiterer Pflegeeinrichtungen der neuen Generation verstärkt begleiten und beabsichtigt, die Zusammenarbeit mit Hochtief Projektentwicklung und BeneVit fortzusetzen“, führt Rehschuh weiter aus.

In jeder Wohnung leben zwölf bis 14 Bewohner in acht bis zehn Einzel- und zwei Doppelzimmern, die vollmöbliert bezogen oder mit eigenen Möbeln eingerichtet werden können. Präsenzkräfte unterstützen und begleiten die Bewohner bei der Gestaltung des Alltags. Ein hausintern ambulant organisierter Pflegedienst, der sich in die natürliche Tagesstruktur einordnet, sichert hochwertige Pflege bis zur höchsten Stufe. Ein Konzept mit Zukunft das durchaus überzeugt und langfristig zu hohen Erträgen führen dürfte.

Diesen Artikel habe ich aber eigentlich auch geschrieben weil die Aktie der Swiss Life AG heute mein erwartetes Einstiegsniveau erreicht hat und die Swiss Life Aktie somit zu 36,51 Euro wieder in das Langfristdepot gewandert ist. Die Unterstützung bei 53,90 CHF wurde heute erfolgreich getestet, und sollten wir nicht einen weiteren Totalabsturz der US Märkte heute erleben betrachte ich dieses Niveau als hervorragende Anlagechance. Das durchschnittliche Analysten- Kursziel liegt derzeit bei 88 CHF.

Kommentar verfassen

Top