Startet die Rally wenn Apple nicht patzt?

Die Börsen befinden sich an einem sehr entscheidenden Punkt, und so möchte ich Ihnen heute noch einen kurzen Börsenbrief schicken, da ich in den nächsten Tagen aller Voraussicht nach nicht so richtig dazu kommen werde. Insgesamt betrachtet zeigt der S&P Index weiterhin deutliche Schwäche, was grundsätzlich zur Vorsicht mahnt. Auch wenn ich der Meinung bin, dass wir noch einem schönen Jahresausklang erleben werden, sollte man in jedem Fall die aktuelle Price Action respektieren. Der „Crash Monat“ Oktober hat sich damit einmal mehr als sehr schwieriger Börsenmonat entpuppt. Wer geglaubt hat dass die Maßnahmen der FED, sowie die Zusagen von EZB Präsidenten Mario Draghi „..alles zu tun..“,  dazu führen würden dass die Kurse bis zum Jahresende steigen werden, wurde zunächst enttäuscht. Die allgemein schlechter als erwarteten Quartalsberichte haben natürlich auch ihren Beitrag zu der aktuellen Schwäche geleistet, ebenso wie  die Konjunkturdaten, die nicht gerade berauschend gewesen sind…!

Wie soll man sich nun weiterhin verhalten? Ich persönlich gehe nach wie vor davon aus dass wir bereits im November den Start einer Jahresendrally sehen könnten. Saisonal betrachtet beginnt diese Bewegung meistens zwischen Ende Oktober und Anfang November und hält dann bis zum Jahresende an. Manchmal sogar darüber hinaus bis ca. 15. Januar. Hierzu eine kurze Übersicht der üblichen Kursbewegungen zum Jahresende der letzten 10 Jahre, die ich heute im Web gefunden habe. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Herrn Steffens von Stockstreet.de. Die die grünen Kästchen markieren die jeweils finale Aufwärtsbewegung zum Jahresende, die Linien den Startzeitpunkt der jeweiligen Rally, mit genauem Datum.

 

 

Wann und ob auch in diesem Jahr eine solche Rally starten wird kann natürlich nicht gesagt werden, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit dafür dass es eine geben wird, wie Sie sehen extrem hoch. das Problem bei dieser Betrachtung ist lediglich den richtigen Zeitpunkt für den Einstieg zu definieren. Entscheidend dabei könnte die US Präsidentschaftswahl sein. Am 6.November wird das amerikanische Volk einen neuen, oder den alten Präsidenten wählen. Offensichtlich gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen klaren Favoriten und genau dass könnte auch das Problem sein. Die Börse mag einfach keine Unsicherheiten. Sollte sich also in den kommenden Tagen doch noch ein klarer Favorit aus den jüngsten Umfragen ergeben wird  wohl auch die Börse positiv darauf reagieren. In diesem Falle dürfte es dem Markt auch zunächst egal sein wer der potenziale Anwärter auf das Amt ist…Zunächst, denn grundsätzlich wird Mitt Romney von den Anlegern favorisiert.

Ein weiterer wesentlicher Punkt ist sicherlich heute die Veröffentlichung der Quartalszahlen von Apple zum abgelaufenen Quartal. Bereits seit Tagen kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass der Markt davon ausgeht das Apple dieses mal enttäuschen könnte. Zumindest signalisiert dies der Aktienkurs. Ich hatte Ihnen ja bereits in unserem Investors Inside Newsletter von vor drei Wochen eine klare „Marschrichtung“ vorgegeben, die Sie >hier< noch einmal nachlesen können. Damals wurde das Measured Move Target von ca. 605,- Dollar aktiviert, die wir heute fast erreicht haben. Der heutige Tiefkurs lag bis jetzt bei 607,4 Dollar. Ich gehe weiterhin davon aus dass es ganz entscheiden für die US Indizes, und damit auch für den DAX und Co. sein wird wie erfolgreich Apple heute sein Zahlenwerk präsentieren kann und vor allem natürlich wie der Markt darauf reagieren wird.

Spekulativ orientierte Anleger setzen somit bereits im Vorfeld der Veröffentlichung auf ein starkes Ergebnis bei Apple und eine entsprechende Kursreaktion morgen. Vorsichtige Naturen warten weiter ab und kaufen dann morgen die ersten Positionen im Markt, falls Apple nicht gepatzt hat.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen nun einen erfolgreichen Freitag, gute Apple Quartalszahlen und stets die richtigen Entscheidungen.

Ihr Lars Röhrig


<

One Comment;

  1. Finanzgrund said:

    Hallo,

    ein schöner Artikel. Es bleibt aufjedenfall spannend, nicht nur in Bezug auf Apple. Die Märkte sind derzeit so angespannt und nervös, dass man vorsichtig argieren muss.

    Weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Blog!

Kommentar verfassen

Top