Squeeze Out bei AWD – Swiss Life übernimmt

Die Swiss Life hat gestern die vollständige Übernahme des Finanzdienstleisters AWD aus Hannover beschlossen. Derzeit besitzt der schweizer Versicherungskonzern 96,71 Prozent an AWD. Somit konnte der Squeeze-Out nun problemlos beschlossen werden, und den verbleibenden Aktionären eine Abfindung in Höhe von 30,- Euro je Aktie angeboten werden. Die versammelten Aktionäre stimmten außerdem einem Gewinnabführungsvertrag an Swiss Life zu. AWD soll nun von der Börse genommen werden. Der Schweizer Versicherer hatte AWD Anfang 2008 übernommen. Der Gründer des hannoverschen Unternehmens, Carsten Maschmeyer, bleibt Vorstandschef. Maschmeyer hält aktuell rund sechs Prozent an Swiss Life.

Kommentar verfassen

Top