Singulus, Balda, Amadeus rein, Rofin Sinar, Arques, Curanum raus

In die Zusammensetzung des TecDax und MDax kommt mal wieder etwas Bewegung. Die Singulus AG, die erst im September des letzten Jahres den Index mangels Marktkapitalisierung verlassen musste, kehrt überraschend zurück und verdrängt damit den Laserspezialisten Rofin Sinar. Dessen Handelsumsätze, so wurde von Marktteilnehmern spekuliert, seien zuletzt zu schwach gewesen, um einen Verbleib im TecDax zu sichern. Für manche Beobachter ist die schnelle Rückkehr in den TecDax sicherlich eine Überraschung. Der Aktie sollte es weiter gut tun, vorbörslich kann die Singulus Aktie bereits leicht zulegen.

Im SDax stehen ebenfalls ein paar Veränderungen an die eine gewisse Tragweite haben könnten. So muss die einst so erfolgreiche Arques Beteiligungs AG ihren Platz räumen, ebenso wie Altenheimbetreiber Curanum. Dafür kommt Handyschalenhersteller Balda zurück, womit wohl vor einem halben Jahr noch keiner gerechnet hatte. Damals lautete eher die Frage nach dem Zeitpunkt der Insolvenz des Unterenehmens. Inzwischen ist bei Balda aber viel positives passiert und der Turnarround geht offensichtlich weiter. Ebenfalls neu in den SDax aufgenommen wird nun der Zeitarbeits-Spezialist Amadeus Fire.

Ausser für die genannten Aktien sollte der heutige Handelstag relativ ruhig verlaufen. Zwar waren die Vorgaben aus den USA nicht so gut wie erhofft und die asiatischen Märkte tendierten ebenfalls negativ, dennoch sollten sich die heutigen Abschläge in Grenzen halten. Vor den am Freitag anstehenden US Arbeitsmarktdaten ist aber eher mit leichten Gewinnmitnahmen zu rechnen. Sollten diese aber mal überraschend gut ausfallen ist mit einer weiteren Rally zu rechnen. Der Rückgang der US-Beschäftigung hat sich nach Angaben des Arbeitsmarkt-Dienstleisters Automatic Data Processing im Februar mit deutlich vermindertem Tempo fortgesetzt. Demnach gab die Beschäftigtenzahl im Privatsektor um 20.000 nach. Für Januar wurde der Rückgang von vorläufig 22.000 auf 60.000 nach oben korrigiert. Diese Daten gelten als Indikator für den offiziellen Arbeitsmarktbericht der US-Regierung, der am Freitag zur Veröffentlichung ansteht.

Kommentar verfassen

Top