Sentix Index deutlich aufgehellt

Der monatlich per Umfrage unter Investoren ermittelte Sentix-Index für den Euro-Raum stieg im Januar erstmals seit Juni 2008 wieder. Der Konjunkturindex kletterte um 7,9 auf minus 34,4 Punkte. Beide Teilindizes, die Beurteilung der aktuellen Lage und die Erwartungen auf Sicht von sechs Monaten, legten zu. Besonders stark stieg der Erwartungs-Index, der um 10,5 auf minus 37,25 Zähler kletterte. Das komme einem „Paukenschlag“ zum Jahresstart gleich, schreiben die Experten von sentix.

Es ist der größte Sprung seit August 2005, als die Ankündigung vorgezogener Bundestagswahlen für einen Stimmungsimpuls sorgte. Schon im Dezember war es leicht nach oben gegangen. Dies deute „eine mögliche Trendwende zur zweiten Jahreshälfte 2009 an“, sagte Sentix-Geschäftsführer Patrick Hussy zur Nachrichtenagentur Reuters. Auch die Lage wurde besser bewertet als im Dezember. Der Lageindex verbesserte sich um 5,25 auf minus 37,25 Punkte.

Kommentar verfassen

Top