Schweinegrippe Pandemie – Kauf Novartis

Die heutige Meldung von Novartis hat mich veranlasst mal ein paar Stücke ins Depot zu nehmen. Nachdem der Kurs des Schweizer Pharmakonzerns schon seit einer geraume Weile vor sich hindümpelt deutet sich heute nun der Ausbruch nach oben an. Charttechnisch ist da sicherlich noch viel Luft, Kursziele um die 60,- CHF der Analystenhäuser eröffnen ein theoretisches Potenzial von ca 35%. Goldman Sachs stufte den Titel erst zuletzt auf Kaufen mit Kursziel 59,- CHF! Die gestrigen Pandemiwarnungen sollten den Kurs des Impfstoffherstellers nun weiter in Richtung der genannten Kursziele treiben.

Das Unternehmen teilte heute mit das man bei der Entwicklung eines wirksamen Impfstoffes gegen die Schweinegrippe einen großen Schritt vorwärts  gekommen sei. Novartis gab heute bekannt, dass man zügig in der Lage sein werde, einen Impfstoff den H1N1-Virus herstellen zu können und die Produktion hochzufahren. Die erste Charge habe mehrere Wochen früher als erwartet produziert werden können. „Neben der Schnelligkeit beim Start ist ein weiterer Vorteil, dass die Produktion auch zügig gesteigert werden kann, da die Anlage das Potenzial hat, jede Woche Millionen Impfstoffdosen zu produzieren“, teilte Novartis mit.

Es gebe Nachfrage von mehr als 30 Regierungen. Novartis hatte im Mai einen Auftrag im Wert von 289 Millionen US-Dollar von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA erhalten. Die Impfstoffproduktion solle gestartet werden, sobald ein pandemischer Virusstamm identifiziert sei. Die Weltgesundheitsorganisation hatte die Schweinegrippe am Donnerstag zur ersten Grippe-Pandemie seit über 40 Jahren erklärt….

Kommentar verfassen

Top