Schaeffler prüft Komplettübernahme von Conti

Bereits gestern hatte ich auf die neue Squeeze Out Phantasie bei der Continental Aktie hingewiesen, und nun kommt immer mehr Bewegung in die Sache. Schaeffler erwägt wegen der ganzen Querälen nun doch eventuell eine Komplettübernahme bei Conti um den Aufsichtsrat des Reifenherstellers los zu werden. Dabei dürfte Schaeffler aber wohl gegen die Investorenvereinbarung verstoßen. Das Familienunternehmen Schaeffler hatte am Dienstag erstmals öffentlich den Rücktritt von Contis Aufsichtsratschef Hubertus von Grünberg verlangt. Heute wurde nun bekannt dass Banken eine Komplettübernahme von Continental durch das fränkische Unternehmen prüfen würden.

Das könnte heißen das Schaeffler dann auch mindestens die 75,- Euro für die noch verbleibenen freien Aktien bieten könnte um Continetal dann letztendlich von der Börse zu nehmen. Grundsätzlich ist der Squeeze Out fast immer sehr positiv für die verbleibenden Aktionäre und es muss mindestens der durchschnittliche Kurs der letzten drei Monate angeboten werden. Was im Falle der Conti Aktie eine Barkapitalabfindung von mindestens 37,- Euro ausmachen sollte.

Immerhin auch deutlich über 100 Prozent zum jetzigen Kurs! Für den Fall, dass der Käufer innerhalb der letzten 6 Monate vor Veröffentlichung des Angebots einen höheren als den oben berechneten Durchschnittspreis gezahlt hat oder bereit war zu zahlen, hat der Angebotspreis mindestens diesem Preis zu entsprechen. das wären dann mindestens die 75,- Euro und damit 400 Prozent Gewinn 🙂 Spannend dürften die nächsten Tage so oder so werden und ein deutlicher Anstieg der Aktie sollte heute trotz des schlechten Börsenumfeldes möglich sein.

Kommentar verfassen

Top