Quimonda ist pleite!

Qimonda habe einen Insolvenzantrag eingereicht, sagte eine Sprecherin des Amtsgerichts München. „Es ist ein Eigenantrag eingegangen.“ Dieser müsse jetzt eingetragen werden, über das weitere Vorgehen müsse dann der zuständige Richter entscheiden. Qimonda und Infineon lehnten eine Stellungnahme ab.

Qimonda-Aktien verloren im Frankfurter Parketthandel deutlich und lagen am Morgen rund 62 Prozent im Minus. Die Titel des Qimonda-Aktionärs Infineon gaben bis zum späten Vormittag mehr als elf Prozent nach und waren damit der größte Verlierer im Dax.

Zuvor war bekannt geworden, dass die Infineon-Tochter zusätzlichen Finanzbedarf von rund 300 Mio. Euro hat. Bis zuletzt wurde über Staatshilfen verhandelt. War eigentlich klar das es hier so ausgeht…

One Comment;

  1. Pingback: Qimonda am Ende | Spekulantenblog

Kommentar verfassen

Top