Q-Cells Chef Milner verspielt das letzte Vertrauen

Einmal kann man vielleicht als Anleger verzeihen und als Unwissenheit oder Unerfahrenheit eines Firmenlenkers entschuldigen, beim zweiten Mal aber ist Schluss. Die Rede ist von Q-Cells Firmenchef Anton Milner, der heute bereits zum zweiten Mal seine Anlegerschar aufs Glatteis geführt hat. Noch vor zwei Tagen verkündete er fröhlich das im nächsten Quartal sie Solarwelt wieder rosig aussehen werde und vergaß wohl über seine Euphorie hinaus zu erwähnen das die Zahlen bei Q-Cells für das abgelaufene zweite Quartal alles andere als gut aussehen. Um ehrlich zu sein sind diese schlichtweg eine Katastrophe!

Denn das Unternehmen hat im zweiten Quartal nur noch einem Umsatz von rund 142 Millionen Euro erzielt. Im Vorquartal lag er noch bei 225 Millionen Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag bei minus 62 Millionen Euro nach zuvor plus 15 Millionen Euro. Eine Prognose für das Gesamtjahr will das TecDax-Mitglied nicht mehr abgeben. Bereits im vergangenen Jahr hatte Herr Milner kurz vor der Veröffentlichung einer Gewinnwarnung sein Unternehmen in den höchsten Tönen gelobt und eine rosige Zukunft versprochen. Entweder glaubt der Q-Cells Chef daran das dies die richtige Informationspolitik ist, oder man muss ihm schlichtweg Unvermögen attestieren. Vielleicht hat der Mann aber auch überhaupt keinen Durchblick im eigenen Unternehmen…was um so bedenklicher wäre!

Ich möchte ja nicht unken, aber so hat es bei Conergy auch angefangen und in erster Linie hat das unfähige Management dazu beigetragen das Conergy heute da steht wo sie steht…Vielleicht sollte man Herrn Milner mal erzählen das Anlegervertrauen für den Aktienkurs eine wichtige Rolle spielt? Da können die Produkte eines Unternehmens noch so gut sein, wenn die Informationspolitik nicht stimmt wird der Kurs nicht steigen. Letztendlich verunsichert man mit solch einem Verhalten nicht nur die gesamte Branche – was man heute an den Kursen aller deutschen Solarwerte zur Eröffnung mal wieder schön sehen kann – sondern bringt einen für die Zukunft dieses Landes wahrscheinlich nicht ganz unerheblichen Berufszweig in Gefahr.

Der Aktie kann jetzt wohl nur noch eines helfen…und das wäre der Abgang Milners…

One Comment;

  1. Midor said:

    Bin selbst Aktionär von Q-cells ,hab immer gedacht es ist ein seriöses unternehmen ,,aber was da verbal vom stapel gelassen wird haut dem faß den boden aus !!! da wird in der schlimmsten wirtschatskrise prognosen lfd jahr angestellt die bis 50 % uber den rekordzahlen der letzten jahre liegen ,,,ist das seriös ..??? glaub net net oder !!? mit den blöden aktionäre kann man es ja machen !!!!

Kommentar verfassen

Top