Phoenix Solar – wieder gut im Geschäft

Die Zahlen waren besser als erwartet…mit einem um 17,5 Prozent gestiegenem Umsatz auf 473 Millionen Euro meldete sich das Solarunternehmen aus Sulzenmoos heute zurück an die Spitze der deutschen Solarwerte. Anders als die Branchenkollegen konnte Phoenix Solar seinen Umsatz im abgelaufenen vierten Quartal deutlich ankurbeln. Insgesamt wurde nach der Schwäche am Jahresanfang 2009 im letzten Quartal fast die Hälfte des gesamten Jahresumsatzes generiert. Das EBIT brach aufgrund der eingebrochenen Verkaufspreise und Abwertungen von Vorratsbeständen dagegen um über 60 Prozent auf 12,2 Millionen Euro ein. Der Überschuss sank in gleichem Maße auf 8,6 Millionen Euro. Insgesamt sind die vorgelegten vorläufigen Zahlen aber besser ausgefallen als von Analysten im Vorfeld erwartet.

Für das nun laufende Geschäftsjahr sieht Vorstand Andreas Hänel deutlich bessere Zeiten kommen. Zwar werde man die Förderungskürzungen der Bundesregierung, gerade im Bezug auf Agrarflächen weiterhin spüren, dennoch geht man bei Phoenix Solar davon aus das die Expansionsstrategie ins Ausland dies mehr als kompensieren dürfte. Eine genaue Prognose für das laufende Jahr will der Vorstand aber erst geben, wenn das endgültige Ergebnis der geplanten Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes in Deutschland vorliegt.

Überzeugen kann das Unternehmen ebenfalls durch den derzeit hohen Auftragsbestand von 296 Millionen Euro. Noch vor einem Jahr hatte Phoenix lediglich Bestellungen über 112 Millionen Euro vorliegen. Teilweise war die Nachfrage sogar so groß, dass Phoenix Solar  Lieferschwierigkeiten bekam. Die verkauften Modulmengen stiegen auf über 200 Megawatt – was einem Wachstum von 70 Prozent entspricht. Der weltweite Solarmarkt legte hingegen lediglich um knapp 20 Prozent zu..Das Anlegermagazin der Aktionär hat das Papier von Phoenix Solar heute erneut zum Kauf empfohlen..Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt aktuell bei ca. 40,- Euro je Aktie.

Allerdings sollte man als besonnener Anleger vor einem Kauf heute bedenken das in den USA gestern die Solarwerte wiedermal sehr schwach tendiert haben und der Markt ebenfalls heute Schwäche zeigt. das heute morgen entstandene Eröffnungs-Gap bei 27,50 Euro könnte also durchaus noch geschlossen werden. Dies dürfte dann wieder einen guten Einstiegszeitpunkt darstellen.Wir haben eine entsprechende Order im Markt platziert..

Kommentar verfassen

Top