Nischenplayer im großen Ölgeschäft

Neben den großen Ölgesellschaften dieser Welt wie Exxon oder Mobil gibt es sicherlich auch noch wietere interessante Unternhemen in der Ölbranche. Teilweise sind die Gewinnaussichten sogar deutlich besser da die Abhängigkeit zum aktuellen Preis des Erdöls nicht so stark gegeben ist uns auch bei fallenden Notierungen immer noch ordentlich Geld verdient wird. Jahrzehnte lang wurde die Entdeckung und Förderung neuer Ölquellen vernachlässigt und nun da das kostbare Gut knapp zu werden droht werden die Versäumnisse aus der Vergangenheit nachgeholt.

Mit dem Spezialgebiet Tiefseeregionen trifft die Firma Acergy genau den Nerv der Ölkonzerne die verzweifelt auf der Suche nach neuen Einnahmequellen sind. Das britische Unternhemen bietet Service rund um Öl und Gasplattformen die sich weit draussen im offenen Meer befinden. Den Großteil der Umsätze macht Acergy im raum Afrika und im Mittelmeer. Das Umsatzwachstum liegt bei 40 Prozent und das KGV unter 14 was für die Branche verhältnissmäßig günstig ist.

Ebenso haben Pipeline Hersteller wie Wellstream derzeit Hochkonjunktur. das kostbare Gt muss immer schneller und kostengünstiger an die Märkte transportiert werden. Erst im April 2007 ist der Röhrenhersteller Wellstream an die Börse gegengen und der Kurs hat sich seitdem verdreifacht. Die Umsatzsteigerung lag im letzten Jahr bei über 80 Prozent! Nach berechnung der Credit Suisse wird sich der Vorsteuergewinn des Unternehmens bis zum Jahre 2010 knapp vervierfachen.

Petrofac beschäftigt sich mit der Entwicklung , dem Bau und dem Betrieb von Anlagen für die Öl und Gasindustrie. Größtenteils hat das Unternehmen seine Kunden im mittleren Osten. Das Betriebsergebniss konnte man im vergangenen Jahr um 47 Prozent verbessern und die Wachstumsraten sollen auf Sicht der nächsten Jahre in dieser Größenordnung bleiben. Alle drei Unternehmen sind hochinteressant, und dabei spielt die Entwicklung des Ölpreises nur eine untergeordnete Rolle.

Kommentar verfassen

Top