Microsoft gibt Yahoo einen Korb!

Anleger die auf eine Yahoo Übernahme spekuliert hatten dürften wiedermal Pech haben. Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft hat die Übernahme des Internetkonzerns Yahoo abgehakt. „Lassen Sie mich deutlich sein: Wir sind durch mit all den Übernahme-Diskussionen mit Yahoo“, sagte Microsoft-Chef Steve Ballmer am Mittwoch auf der Hauptversammlung des Konzerns. Microsoft sei aber nach wie vor an einer Kooperation bei Internet-Suche interessiert. Gegenwärtig werde darüber aber nicht verhandelt, sagte Ballmer weiter.

Der Rücktritt von Yahoo-Chef und Internet-Pionier Jerry Yang hatte zu Wochenbeginn Spekulationen genährt, Microsoft könnte einen neuen Anlauf zur Yahoo-Übernahme nehmen. Yang hatte sich wiederholt gegen die einstige 47-Milliarden-Offerte des Rivalen ausgesprochen. Als Reaktion auf den offenbar endgültigen Rückzug rutschte die Yahoo-Aktie mehr als 17 Prozent in den Keller, die von Microsoft fiel 3,3 Prozent.

One Comment;

Kommentar verfassen

Top