Microsoft, Amazon, Samsung, Infineon und Henkel

Heute sind es mal wieder die Unternehmensdaten die für etwas bessere Stimmung am Deutschen Aktienmarkt sorgen. Bereits gestern abend verkündete Henkel seine jüngsten Zahlen und die waren besser als vom Markt erwartet. Der Konsumgüterkonzern hat im vergangenen Jahr einen Rückgang beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 1,46 auf 1,36 Milliarden Euro verbucht. Der Umsatz sank nach vorläufigen Zahlen von 14,1 auf 13,6 Milliarden Euro.  Die Henkel-Vorzugsaktie konnte gestern Abend nachbörslich zulegen. Auch aus Asien gibt es interessante Geschäftszahlen zu vermelden. So erzielte der koreanische Elektronikriese Samsung im vierten Quartal einen Gewinn von umgerechnet rund 2,3 Milliarden Euro. Analysten hatten mit 2,2 Milliarden Euro gerechnet. Auch der Umsatz überraschte positiv.

Richtig gute Daten kamen dann aber aus Amerika. Der weltgrößte Softwarehersteller Microsoft konnte von den sehr gut laufenden Verkäufen seines neuen Betriebssystems Windows 7 profitieren. Der Umsatz wurde im abgelaufenen Quartal um 14 Prozent auf 19 Milliarden Dollar gesteigert. Der Gewinn kletterte gar um 60 Prozent auf 6,7 Milliarden Dollar. Die Microsoft-Aktie notierte im nachbörslichen Handel aber unverändert. Amazon hingegen kann mal wieder mit einem Gewinnsprung glänzen. Der weltgrößte Online-Versandhändler meldete von Oktober bis Dezember einen Gewinnsprung um 70 Prozent auf 384 Millionen Dollar. Der Umsatz kletterte um 41 Prozent auf 9,5 Milliarden Dollar. Amazon profitierte unter anderem von guten Verkaufszahlen des E-Book-Lesegeräts „Kindle“. Mit den Zahlen übertraf der Konzern die Analystenerwartungen deutlich. Die Amazon-Aktie legte nachbörslich rund zweieinhalb Prozent zu.

Gute Nachrichten gab es auch von Infineon. Der Halbleiterhersteller hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2009/10 seinen Umsatz im Vorjahresvergleich um gut ein Viertel auf 941 Millionen Euro verbessert. Das operative Ergebnis lag bei plus 88 Millionen Euro nach einem Vorjahresminus von über 100 Millionen Euro. Mit beiden Werten übertraf Infineon die Erwartungen der Analysten. Die Aktie konnte in den vergangenen Wochen ordentlich zulegen. Auch heute ist die Infineon Aktie mit einem Plus von über 2 Prozent wieder einer der Spitzenreiter im deutschen Markt.

Kommentar verfassen

Top