Medigene – Hier stimmt was nicht!

Die Medigene Aktie ist seit zwei Tagen deutlich unter Druck. Der Chart sah bereits seit dem Jahresbeginn nicht mehr gut aus. Nun stellt sich die ernsthafte Frage welche Hiobsbotschaften die Anleger bei der Vorlage der Quartalszahlen am Donnerstag zu erwarten haben…

Der Entwickler für krebsbekämpfende Wirkstoffe legt am kommenden Donnerstag die Zahlen für das abgelaufene vierte Quartal des Jahres 2016 vor. Neben den harten Fakten für das Jahr 2016 wird es dann wohl auch einen Ausblick auf die laufenden Geschäfte und das Gesamtjahr 2017 geben. Der jüngste Kursverlauf der Medigene Aktie spiegelt dabei offensichtlich eine deutliche Skepsis der Anleger wider. Zumindest muss man hier, bis das Gegenteil bewiesen ist, davon ausgehen, dass der Markt immer Recht hat!

Das Umfeld für Biotechnologie Aktie hat sich zuletzt ebenfalls wieder deutlich eingetrübt. Der neue US Präsident verpasst aktuell keine Gelegenheit um darauf hinzuweisen dass man bald ernsthafte Regulierungen bei der Preisgestaltung für Biotech- und Pharmaunternehmen vornehmen werde. Diese Aussagen lasten schwer auf dem Markt, zumal seit gestern auch erste ernsthafte Anzeichen eine Korrektur des Gesamtmarktes erkennbar sind. Grundsätzlich also nicht unbedingt das Umfeld in dem man sich allzu weit aus dem Fenster lehnen sollte.

Medigene Aktie Chart

Die Dreiecksformation im Medigene Chart wurde nach unten aufgelöst und sollte nun eigentlich ein rechnerisches Kursziel von ca. 9,20 Euro hervorbringen. Die Dynamik mit der dies gesehen ist lässt zumindest erwarten, dass es zu weiteren Kursverlusten kommen wird! Aktuell kämpft die Medigene Aktie mit dem 50ger-Fibonacci-Retracement. Dies dürfte aber nur eine kurze Station auf dem weiteren Weg gen Süden werden, falls das Unternehmen am Donnerstag negative Nachrichten verkünden sollte. Auch die beiden signifikanten Gaps auf der Unterseite mahnen hier eher zur Vorsicht! Angesichts dieser Situation ist es wenig ratsam vor der Bekanntgabe des Ausblicks auf die kommenden Quartale auf eine schnelle Gegenbewegung zu setzen.

Grundsätzlich bleibt die Medigene Aktie ein interessanter Play im Biotechnologie-Sektor, jedoch sieht man gerade am jüngsten Kursverlauf der Aktie mal wieder dass dieser Sektor allenfalls als Depotbeimischung taugt und Einzeltitel hochriskant sind. Zumal wenn ein Titel so markteng ist. Wer sich also nicht excellent in diesem Sektor auskennt, sollte wohl eher auf einen entsprechenden ETF zurückgreifen.

8 Comments

  1. Loenz said:

    Lars, wie sieht denn deine Einschätzung zu Aurelius aus?

    • Lars said:

      Aktuell das gleiche Muster wie gestern…. uuuaaaaaaaaahhhhhh! Bin da sehr gespannt – auch wenn Gotham City die Shortposi inzwischen deutlich abgebaut hat, hat der größter Shortie, Jericho Capital Asset Management, die Position zuletzt noch einmal deutlich aufgestockt!

  2. Micha said:

    Ja, ist too risky alles, aber es war aufgrund der Volumen- und Preiskontraktion vor einigen Tagen absehbar, dass es nochmal schnell steil bergauf oder bergab gehen kann/wird. Schaue mir das Treiben auch gaaannz entspannt an. Die aktuell einzige Aktie bei der ich eine Long-Posi in Erwägung ziehe ist Sierra Wireless, denn die halten sich insbesondere an schwachen Tagen extrem stark (rel. Stärke!).

    • Lars said:

      Sierra sieht wirklich gut aus Micha… aber hier war ja schon so einiges geboten in letzter Zeit. Ich werde mich wohl von meiner Posi demnächst erst einmal wieder verabschieden. Bin mir aber auch nicht so ganz sicher ob das eine gute Idee ist 😉

      • Micha said:

        Ist es scheinbar nicht, schon interessant, aber mir momentan zu heiß vor dem Kongressbeschluss am späteren Abend.

    • Lars said:

      Hi Micha,

      tja, das sah gestern noch ganz anders aus. Der Markt feiert hier mal wieder Nachrichten, die ich persönlich nicht so spannend finde… Letztlich war Medigene nie eine Aktie die ich unbedingt haben möchte und somit ist der verpasste Einstieg hier auch zu verkraften. Dennoch wäre es ein schöner Gewinn innerhalb von 24 Stunden gewesen! Wenn ich das gespielt hätte würde ich allerdings jetzt auch verkaufen 😉

      viele Grüße
      Lars

  3. Pingback: Kleine Presseschau vom 23. März 2017 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top