LDK Solar vor dem Aus?

Xinyu City, Der chinesische Hersteller von Solar-Wafern LDK Solar will eine Minderheitsbeteiligung seines Polysiliziumgeschäfts an die Investmentgruppe VMS Investment Group verkaufen. Die VMS Investment Group will zwischen 50 und 80 Millionen US Dollar in die Sparte investiert. Die Investition wird in Form von wandelbaren Vorzugsaktien getätigt. Die Polysiliziumsparte soll über eine Gesellschaft in den Cayman Islands ausgegliedert werden und restrukturiert werden.

Das Polysiliziumgeschäft wird zwischen 1,3 bis 1,65 Milliarden US Dollar bewertet. Zuvor erklärte LDK Solar bereits, dass man diese Sparte ausgliedern und danach in Hongkong an der Börse listen lassen wolle. Die LDK Solar Aktie kam gestern dennoch massiv unter Druck und verlor 14,7% heute ging der Abverkauf mit einem weiteren Minus von knapp 13% weiter. In der amerikanischen Business Journal war zu lesen das der Konzern sich eventuell nicht in der Lage sehe sein operatives Geschäft weiter zu führen.  Lesen Sie hier mehr..

Der wahre Grund für die herben Kursverluste dürfte aber wohl sein das der Konzern seine geplante Kapitalerhöhung nicht zu den gewünschten Konditionen durchbringen konnte und die neuen Aktien nun mit einem Discount von 11 Prozent zum ürsprünglichen Ausgabepreis an den Markt kommen werden. Der Bezugspreis beläuft sich nun also auf 7,- Dollar je neuer Aktie. Ebenfalls musste deie Anzahl der neu ausgegebenen Aktien mangels Nachfrage von 18,9 Millionen auf 16,5 Millionen Stücke reduziert werden.

Kommentar verfassen

Top